Nathuram Godse


Nathuram Godse

Nathuram Vinayak Godse (Marathi: नथूराम गोडसे, Nathūrām Goḍse; * 19. Mai 1910 in Baramati im Distrikt Pune, Indien; † 15. November 1949 in Ambala, Haryana) war der Mörder von Mahatma Gandhi, den er zehn Tage nach einem erfolglosen Attentat am 30. Januar 1948 in Delhi durch drei Pistolenschüsse in die Brust tötete. Dafür wurde er zum Tode verurteilt und am 15. November 1949 im Gefängnis von Ambala durch Erhängen hingerichtet.

Nathuram auf einem Gruppenfoto der Attentatsgruppe (sitzend in der Mitte)

In seiner Kindheit galt er eher als empfindsam, später im Erwachsenenalter als rational. Er war ein gläubiger Hindu und zeigte sehr viel soziales Engagement in seinem persönlichen Umfeld. Anfangs gehörte Godse noch zu den wohlhabenden Anhängern Gandhis. Doch für die Idee des gewaltlosen Kampfes konnte sich der Sohn einer brahmanischen Familie, der obersten indischen Kaste, nicht mehr begeistern. So wählte er Anfang der dreißiger Jahre, als Gandhi mit dem berühmten Salzmarsch von Delhi ans Meer der erste große Sieg über die Kolonialmacht gelang, den entgegengesetzten Weg.

Er schloss sich den radikalen Hindu-Nationalisten an, wurde Privatsekretär ihres Anführers Vinayak Damodar Savarkar und gab ein Propagandablatt heraus. Vor Gericht begründete Godse seine Entscheidung später: „Ich habe niemals verstanden, dass bewaffneter Widerstand gegen eine Aggression Unrecht sein soll. Ich glaube, dass es eine religiöse Pflicht ist, einem gewaltsamen Feind mit Gewalt gegenüberzutreten und ihn, wenn möglich, zu besiegen.“

Gandhis gewaltlosen Kampf für die Freiheit seit 1915 empfand der Attentäter als „gesammelte Provokation aus 32 Jahren“. Zwar räumte Godse ein, dass Gandhi auch sehr viel Gutes zugunsten der Inder in Südasien bewirkt hätte, aber er sah sich selbst als obersten Richter über Recht und Unrecht und so richtete er über Mahatma Gandhi, weil dieser schlecht für Indien gewesen sei. Godse und seine Komplizen waren davon überzeugt, dass Gandhis Politik zur Teilung Indiens und den dabei geschehenen Gräueltaten geführt habe. Unmittelbarer Anlass für das Attentat könnte eine Aktion Gandhis vom 15. Januar 1948 gewesen sein: An diesem Tag begann er einen Hungerstreik, um gegen eine Entscheidung der indischen Regierung zu protestieren, 550 Mio. Rupien, die sie der pakistanischen Regierung zugesagt hatte, zurückzubehalten. Aus Respekt vor der Persönlichkeit Gandhis wurde das Geld dann doch überwiesen, worin Hindu-Nationalisten wie Godse einen Affront sahen.

Nathuram Godse wird von einigen indischen Gruppierungen als Nationalheld verehrt.

Narayan Apte wurde als der Drahtzieher des Attentats ebenfalls zum Tode verurteilt und gemeinsam mit Nathuram Godse hingerichtet, weitere vier Männer wurden im Zusammenhang mit dem Attentat zu lebenslangen Gefängnisstrafen verurteilt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nathuram Godse — नथूराम गोडसे Born Baramati, Pune District, British India Died Ambala Prison, Haryana, Union of India …   Wikipedia

  • Nathuram Godse — Foto de Grupo de los acusados en el asesinato de Mahatma Gandhi. De pie: Shankar Kistaiya, Gopal Godse, Madanlal Pahwa, Digambar Ramchandra Badge. Sentados: Narayan Apte, Vinayak D. Savarkar, Nathuram Godse, Vishnu Karkare …   Wikipedia Español

  • Nathuram Godse — Nathuram Vinayak Godse (19 mai 1910 – 15 novembre 1949) né à Baramati, district de Poona, est l assassin du Mahatma Gandhi. Il appartient à une famille de brahmanes pauvres farouchement traditionalistes. Dans son enfance, promis à de grandes… …   Wikipédia en Français

  • Nathuram Godse — Nathuram Vinayak Godse (19 de mayo de 1910 15 de noviembre de 1949) nació en Baramati, India. Fue el asesino de Mahatma Gandhi, una de las principales figuras en el movimiento independentista de la India frente a Gran Bretaña …   Enciclopedia Universal

  • Nathuram Vinayak Godse — (Marathi: नथूराम गोडसे, Nathūrām Goḍse; * 19. Mai 1910 in Baramati im Distrikt Pune, Indien; † 15. November 1949 in Ambala, Haryana) war der Mörder von Mahatma Gandhi, den er zehn Tage nach einem erfolglosen Attentat am 30. Januar 1948 in Delhi… …   Deutsch Wikipedia

  • Nathuram Vinayak Godse — Nathuram Godse Nathuram Vinayak Godse (19 mai 1910 – 15 novembre 1949) né à Baramati, district de Poona, est l assassin du Mahatma Gandhi. Il appartient à une famille de brahmanes pauvres farouchement traditionalistes. Dans son enfance, promis à… …   Wikipédia en Français

  • Godse — Nathuram Vinayak Godse (Marathi: नथूराम गोडसे, Nathūrām Goḍse; * 19. Mai 1910 in Baramati im Distrikt Pune, Indien; † 15. November 1949 in Ambala, Haryana) war der Mörder von Mahatma Gandhi, den er zehn Tage nach einem erfolglosen Attentat am 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Godse — is an Indian surname, and may refer to:*Nathuram Godse (1910 1949), Mahatma Gandhi s assassin *Gopal Godse (1919 2005), conspirator in Mahatma Gandhi s assassination *D. G. Godse, Indian playwright *Mugdha Godse, Indian modelsurname …   Wikipedia

  • Gopal Godse — Gopal Vinayak Godse ( mr. गोपाळ विनायक गोडसे) (c. 1919 November 26, 2005), was the brother of Nathuram Godse and one of the accused in the assassination of Mahatma Gandhi on January 30, 1948. He was the last one to survive and lived his last days …   Wikipedia

  • Gopal Godse — Gopal Vinayak Godse (v. 1919 26 novembre 2005), est l un des hommes impliqués dans l assassinat de Gandhi. C est son frère Nathuram Godse qui avait abattu le Mahatma. Dernier survivant du groupe des extrémistes impliqués dans l assassinat de l… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.