Nims


Nims
Nims
Die Nims bei Schönecken im Februar 2004

Die Nims bei Schönecken im Februar 2004Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 26288
Lage Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem RheinVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Prüm → Sauer → Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle In der Eifel südöstlich von Weinsheim
50° 13′ 15,7″ N, 6° 29′ 27,5″ O50.2210361111116.490975512
Quellhöhe ca. 512 m ü. NN [1]Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Irrel in die Prüm
49.844856.4678722222222169

49° 50′ 41″ N, 6° 28′ 4″ O49.844856.4678722222222169
Mündungshöhe ca. 169 m ü. NN [1]Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 343 m
Länge 61,4 km[2]
Einzugsgebiet 297,702 km²[2]

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Kleinstädte Bitburg
Brückenheiliger Johannes von Nepomuk über der Nims in Seffern

Die Nims ist ein gut 61 km langer Fluss in der Südeifel (Eifelkreis Bitburg-Prüm). Sie entspringt in Weinsheim (östlich von Prüm), verläuft dann in südwestlicher Richtung durch das idyllische gleichnamige Tal und mündet unterhalb von Irrel in die Prüm.

Die wahrscheinlich älteste urkundliche Erwähnung des Flusses unter dem Namen „Nimisa“ datiert aus dem Jahr 798 oder 799 („31. Jahr der Regierung Karls des Großen“).[3]

Berühmt ist die Nims für die Eifeler Wildbachforelle, die auf Grund des sehr niedrigen pH-Wertes und sehr kalten Wassers hervorragend gedeiht. 1959 ließ sich schon US-amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower den edlen Eifeler Fisch bei seinem Besuch in Bonn im Königshof munden.

Die Nims durchfließt die Orte:

Durch das Nimstal verlief die heute nicht mehr betriebene, zum Teil abgebaute Nims-Sauertalbahn. Zwischen Bickendorf und Seffern überspannt die 781 m lange Nimstalbrücke der Bundesautobahn 60 das Tal der Nims.

Einzelnachweise

  1. a b Topografische Karte 1:25.000
  2. a b Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland
  3. Heinrich Beyer: Urkundenbuch zur Geschichte der jetzt die preussischen Regierungsbezirke Coblenz und Trier bildenden mittelrheinischen Territorien, 1860, Nachtrag Seite 6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nims — may refer to: New Indian Model School, group of schools in United Arab Emirates providing education up to the Higher Secondary Level National Incident Management System, used in the United States to coordinate emergency preparedness and incident… …   Wikipedia

  • Nims — Nims, so v.w. Weißschwänziger Ichneumon …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nims — (Drap de N.), mittelfeines Halbtuch aus Fabriken in Carassonne, Lodève, Clermont etc …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • NIMS — National Institute for Metalworking Skills (Community » Non Profit Organizations) * National Information Management System (Governmental » Transportation) * Newsprint Inventory Management System (Community » Media) …   Abbreviations dictionary

  • NIMS — National Infant Mortality Surveillance …   Medical dictionary

  • NIMS — Near Infrared Mapping Spectrometer (on Galileo) Astronomie …   Acronyms

  • NIMS — Near Infrared Mapping Spectrometer (on Galileo) {Astronomie} …   Acronyms von A bis Z

  • NIMS — 1. Near Infrared Mapping Spectrometer Contributor: CASI 2. Nuclear Instrumentation Modular System Contributor: CASI …   NASA Acronyms

  • NIMS — abbr. Near Infrared Mapping Spectrometer …   Dictionary of English abbreviation

  • nims — (Çənbərək) iştaha. – Yə:mmədim büyünkü ploydan, nəysə nimsim çəx’mədi dayna …   Azərbaycan dilinin dialektoloji lüğəti


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.