Nute

Durchlaufende und abgesetzte Nut
Konstruktionszeichnung: O-Ring in Nut

Die Nut, auch Nute oder Kehle genannt, ist in der Technik eine längliche Vertiefung oder Rille.

Inhaltsverzeichnis

Wortherkunft

Nut ist ein Mittelhochdeutsches Wort, das speziell aus der Holzverarbeitung kommt. In die Metallverarbeitung findet es erst später Eingang.[1]

Funktionsweisen und Herstellung

Nuten dienen dazu, längliche Bauelemente zu fixieren (als formschlüssige Verbindungen), zu führen oder zu versenken. In anderen Fällen wird durch die Materialentnahme Platz geschaffen.

Die Nut kann von rechteckigem Querschnitt sein, oder von Trapezform, mit nach außen geschrägter Wand oder als Schwalbenschwanz.

Hergestellt werden Nuten:

  • spanend
    • der Fräse in zahlreichen Werkstoffen
    • in Holz speziell:
      • mit der Nuthobel
      • mit der Absetzsäge, und dem Beitel ausgenommen in der händischen Holzbearbeitung
      • mit dem Nuteisen, einem speziellen Beitel, der Grund und Wand absticht ([-Profil)
      • mit der Dexel – auch hier gibt es spezielle Nutendexeln
  • umformend mit Walzpressen
  • mit Formstichmessern in der Dreherei

In der Holzbearbeitung ist der Unterschied zwischen der Längsnut längs zur Holzfaser und der Quernut entscheidend: Erstere kann gehobelt werden, zweitere nur gesägt. Beim heutigen Einsatz der Oberfräse ist die Unterscheidung aber belanglos.

Verwendung

  • im Maschinenbau
  • als Holzverbindung geleimt oder lösbar
  • in der Druckweiterverarbeitung
    • Nutung beziehungsweise Nuten bedeutet in der Druckweiterverarbeitung das Heraustrennen eines Materialspans aus einem dicken Karton oder aus Pappe, um ein Biegen des Werkstoffes zu ermöglichen oder zu vereinfachen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. NUTH,NUT, f., mhd. nuot (mit dem nutheisen, nuthhobel gemachte) fuge, falz, castratura. In: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Leipzig 1854ff (germazope.uni-trier.de)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nute — Nute, Furchen an Arbeitsstücken, z. B. bei den sogen. Holzverbindungen auf Nut und Feder (s. Holzverband), an Tischler und Zimmermannsarbeiten, in zahlreichen Fällen in Metall zur Führung, Befestigung (Keilnuten) etc. Zwei damit zusammengefügte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • nute — mi·nute·ness; com·mi·nute; cor·nute; …   English syllables

  • Nute — Nut, nicht fachsprachlich auch Nute »Fuge, Rille«: Das im germ. Sprachbereich nur im Dt. gebräuchliche Wort (mhd., ahd. nuot) ist eine Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. nüejen, ahd. nuoen »glätten, genau zusammenfügen«, das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Nute — Aber wie überschritten sie die Nute? (Sachsen.) Wider die, welche unüberwindbar scheinende Dinge als unüberwindliche Hindernisse betrachten. Dies Sprichwort verdankt seine Entstehung einem Vorgang bei der Stadt Zerbst durch die Magdeburger,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Nute — Aussparung; Einschnitt; Zahn; Nut; Kerbe; Ausschnitt * * * Nu|te 〈f. 19〉 Furche, Fuge, Rinne [→ Nut] * * * Nu|te, die; , n (in nicht fachspr. Verwendung): Nut …   Universal-Lexikon

  • Nute — Nut, die; , en (in der Technik nur so), Nu|te, die; , n (Furche, Fuge) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • nute — 【名】 树脂,松香 …   Hejeni Hesenkuni (赫真语辞典)

  • nute — …   Useful english dictionary

  • Nute Gunray — Star Wars character Silas Carson as Nute Gunray Portrayed by Silas Carson (Episodes I III) T …   Wikipedia

  • Nute Gunray — est un personnage de Star Wars qui apparaît dans l épisode I, II et III. Fiche d identité Nute Gunray est un Neimoidien de la planète Neimoidia. Rôle dans la trilogie Vice roi de la Fédération du commerce, Nute Gunray passe une alliance avec le… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.