Open Offer

Crystal Clear app package settings.png

Dieser Artikel wurde aufgrund inhaltlicher und/oder formaler Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Wirtschaft eingetragen.
Du kannst helfen, indem Du die dort genannten Mängel beseitigst oder Dich an der Diskussion beteiligst.

Ein Open Offer (deutsch: offenes Angebot) ist eine besondere Form eines Kaufangebots, bei der der Verkäufer eines Objekts als Open Offer ein Angebot stellt, sich die Gegenpartei bei Angebotsannahme zu einer Abnahme zwingend verpflichtet, der Verkäufer sich jedoch das Recht vorbehält, das Angebot im Rahmen einer gewissen Zeit, auch nach der Annahme durch die Gegenpartei, noch zurückzuziehen.

Inhaltsverzeichnis

Open Offer bei Kapitalerhöhungen

Im Zusammenhang mit Kapitalerhöhungen bezeichnet ein Open Offer eine Transaktion die sehr ähnlich der Bezugsrechtsemission ist[1]. Genau wie bei der Bezugsrechtsemission erhalten die Altaktionäre entsprechend ihres Anteils ein Bezugsrecht zum Erwerb der jungen Aktien. Dieses Bezugsrecht kann jedoch nur angenommen und nicht an Dritte verkauft werden, da sich das Bezugsrechtsangebot ausschließlich an die Altaktionäre richtet und kein verbrieftes und somit kein verkäufliches Recht darstellt[2].

Fast immer findet dabei das Open Offer in Zusammenhang mit einer bedingten Platzierung (conditional placing) statt. Bei dieser wird zum im Vorfeld oder zu Beginn einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrechten mit einer dritten Partei ein Vertrag über die Abnahme aller Aktien geschlossen, die im Rahmen der Bezugsfrist nicht von den Aktionären angenommen werden. Dieses bietet der Gesellschaft und den platzierenden Banken zum einen die frühe Sicherheit, dass auch alle nicht bezogenen Aktien erfolgreich platziert werden, und gleichzeitig dem Investor der als Drittpartei agiert die Sicherheit alle nicht bezogenen Aktien zu fest vereinbarten Konditionen zu erhalten.

Ein großer Vorteil der beschriebenen Vorgehensweise ist, dass die eventuell nicht bezogenen Aktien bereits im Voraus zu einem Preis mit einem meist geringen Abschlag (Discount) zum aktuellen Börsenkurs verkauft werden. Im Falle einer geringen Take-Up-Ratio der Altaktionäre signalisiert diese geringe Kaufbereitschaft oft ein geringes Interesse an der Aktie, was dazu führt, dass verbleibende junge Aktien mit einem größeren Abschlag versehen werden müssen um so Käufer zu finden. Da bei einem Open Offer dieser Verkaufspreis jedoch schon vorher fixiert wurde, hat die Gesellschaft frühzeitig Gewissheit über die genaue Höhe der Cash-Zuflüsse.

Sondervariante

Eine zweite Variante des Open Offers bei Kapitalerhöhungen sieht vor, dass die Altaktionäre durch dieses ihrerseits aufgefordert werden bindende Angebote für den Erwerb einer bestimmten Anzahl von Bezugsrechten abzugeben und die kapitalerhöhende Gesellschaft, ähnlich des Bookbuildings bei einem Börsengang, erst am Ende der Bezugsfrist entscheidet welcher Aktionäre angefragte jedoch über sein pro-rate-Bezugsrechthinausgehende Anteile erhält[2].

Open Offer bei Geschäften mit zentraler Gegenpartei

Aus dem englischen Recht abgeleitet beschreibt ein Open Offer weiterhin das Konzept des Handels über eine zentrale Gegenpartei (Central counterparty)[3]. Dabei handeln die Marktteilnehmer nicht direkt, sondern übermitteln ihre Kauf- und Verkaufangebote indirekt an die Börse, die diese dann Abgleicht ("Matching") und passende Angebote zweier Seiten entsprechend zuordnet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Korteweg, Arthur et al. (2003) The choice between rights-preserving isssue methods (Seite 4)
  2. a b http://moneyterms.co.uk/open-offer/
  3. http://www.wengerlaw.ch/downloads/publications/pdf/de/wvb-die_zentrale_gegenpartei_im_effektenhandel.pdf
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • open offer — An offer of new shares usually at a discount to existing shareholders on a pre emptive basis, similar to a rights issue. The usual practice is to invite shareholders to apply for any number of shares. Unlike a rights issue, application forms are… …   Law dictionary

  • Open offer — Ein Open Offer (deutsch: offenes Angebot) ist eine besondere Form eines Kaufangebots, bei der der Verkäufer eines Objekts als Open Offer ein Angebot stellt, sich die Gegenpartei bei Angebotsannahme zu einer Abnahme zwingend verpflichtet, der… …   Deutsch Wikipedia

  • open offer — An issue of shares by a company for cash to existing shareholders on a basis pro rata to existing shareholdings. It is similar to a rights issue. However, the key difference is that the right to subscribe for shares in an open offer is not… …   Financial and business terms

  • Open Offer — A secondary market offering that is similar to a rights issue in which a shareholder is given the opportunity to purchase stock at a price that is lower than the current market price. The purpose of such an offer is to raise cash for the company …   Investment dictionary

  • open offer — A mechanism by which issuers raise funds through a pro rated offer of new shares to existing shareholders. Each qualifying shareholder is entitled to subscribe for new shares, but entitlement is not readily transferable and, if the entitlement… …   Euroclear glossary

  • Offer — steht für Wirtschaftsbegriffe: Open Offer, Kaufangebot Self Liquidating Offer Cash Offer, Kapitalerhöhung Offer ist der Familienname von: Avner Offer (*?), britischer Wirtschaftshistoriker Siehe auch: Ofer …   Deutsch Wikipedia

  • Offer — Indicates a willingness to sell at a given price. Related: bid * * * ▪ I. offer of‧fer 1 [ˈɒfə ǁ ˈɒːfər, ˈɑː ] verb [transitive] 1. to say that you are willing to give someone something, or to give them it: offer somebody something • The …   Financial and business terms

  • offer — An expression indicating one s desire to sell a commodity at a given price; opposite of bid. Chicago Board of Trade glossary To show the desire to sell a futures contract at an established price. The CENTER ONLINE Futures Glossary Indicates a… …   Financial and business terms

  • Open adoption — is an adoption in which the biological mother or parents and adoptive family know the identity of each other. In open adoption, the parental rights of biological parents are terminated, as they are in closed adoptions and the adoptive parents… …   Wikipedia

  • Open House (Breaking Bad) — Open House Breaking Bad episode Jesse at a drug fueled party, which the Breaking Bad writers used to illustrate …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.