Orient


Orient

Orient (von lat. oriens ‚Osten‘, ‚Morgen‘, dies Partizip Präsens von oririaufgehen, sich erheben‘; eigentlich sol oriens, ‚aufgehende Sonne‘), später auch Morgenland genannt, ist dem Okzident (Abendland, von occidens sol, ‚untergehende Sonne‘), der europäischen Weltgegend entgegengelegen. Der Begriff geht zurück auf eine der vier von den Römern definierten Weltgegenden (lat. plagae mundi) und wurde als plaga orientalis bezeichnet. Im Griechischen nennt man den Orient heute anatoli (ανατολή, siehe Anatolien) und im Italienischen levante (Part. Präs. zu levare‚ aufgehen). Mit dem Begriff Levante sind die an das östliche Mittelmeer angrenzenden Länder gemeint.

Im Laufe der Geschichte hat das Bedeutungsspektrum des Begriffs eine Wandlung erfahren. Während früher die gesamte asiatische Welt, d. h. die arabischen Länder, Iran, Indien und die heutige Volksrepublik China als Orient galt, später dann nur die Länder Vorderasiens mit Ägypten und die meisten islamischen Kulturen dazu zählten, tendiert man heute im Sprachgebrauch dazu, den Begriff auf den Nahen Osten und die arabisch-islamische Welt – einschließlich der Türkei, Iran, Pakistan und Nordafrika, aber ohne die islamischen Staaten Südostasiens – zu beschränken.

Im Englischen wird der gleichlautende Begriff Orient auch auf ostasiatische Länder wie China und Japan, auf die südostasiatischen Länder Indonesien, Thailand und die Philippinen und die südasiatischen Länder Indien und Pakistan angewandt. Dementsprechend definieren sich diese Länder selbst ebenfalls als oriental, wie z. B. prominent am Shanghaier Fernsehturm, dem Oriental Pearl Tower, zu sehen ist.

Orient wird meist weniger in einem politischen oder geographischen, sondern eher in einem religiös-kulturellen Sinne verwendet. Die Welt des Orients inspirierte viele Dichter und Schriftsteller, siehe z. B. Goethes West-östlicher Diwan oder Hesses Roman Morgenlandfahrt. Der genannten Literatur liegt eine romantische Verklärung des Orients zugrunde, wie sie erst nach 1683 entstehen konnte, als mit dem Rückzug der osmanischen Truppen am Ende der Zweiten Wiener Türkenbelagerung für Europa die Gefahr einer Eroberung durch den Osten geringer eingeschätzt wurde. Der Orient von Ägypten bis China wurde im 18. und 19. Jahrhundert zu einer Traumwelt, die in der Malerei der Orientalisten phantasievoll abgebildet wurde. Kuppeln und Rundbögen von osmanischen und maurischen Sakral- und Palastbauten fanden sich in gänzlich anderem Sinnzusammenhang in der orientalisierenden Architektur europäischer Großstädte wieder.

Seit den 1970er Jahren hat das Konzept einer Trennung von Orient und Okzident heftige Kritik erfahren (Orientalismusdebatte). Ausgehend von den bis heute einflussreichen Thesen Edward Saids wurde konstatiert, das westliche Bild des Orients sei voller unbewusster Vorurteile und Verzerrungen, die der Realität nicht gerecht würden. Das Konzept von Abendland und Morgenland sei weniger alt als behauptet, vielmehr sei es erst im 18. Jahrhundert entstanden.

Siehe auch

Literatur

  • Michael Sommer: Der römische Orient. Zwischen Mittelmeer und Tigris. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2006.
  • Gereon Sievernich und Hendrik Budde (Hrsg.): Europa und der Orient 800 - 1900. Gütersloh, München 1989. 1. Band: Ausstellungskatalog. 2. Band: Lesebuch zur Ausstellung. (28. Mai - 27. August 1989. Eine Ausstellung des 4. Festivals der Weltkulturen Horizonte ‘89 im Martin-Gropius-Bau, Berlin).
  • Alfred Schlicht : Die Araber und Europa. Stuttgart 2008

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Orient – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Orient – Zitate

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • orientorient скидки …  

  • orient — [ ɔrjɑ̃ ] n. m. • 1080; lat. oriens, p. prés. de oriri « surgir, se lever » I ♦ 1 ♦ Poét. Côté de l horizon où le soleil se lève. ⇒ levant; est. L orient et l occident. Fig. « Tant de choses éclatantes ont eu leur orient et leur couchant »… …   Encyclopédie Universelle

  • Orient — Watch Co. Ltd …   Википедия

  • orient — ORIENT. s. m. Le point du Ciel, la partie du Ciel où le Soleil se leve sur l horison. L orient d esté. l orient d hyver. On dit, qu Un pays est à l orient de l autre, pour dire, qu Il est situé du costé de l Orient à son égard. La Suisse est à l… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Orient — Orient, NY U.S. Census Designated Place in New York Population (2000): 709 Housing Units (2000): 673 Land area (2000): 5.092565 sq. miles (13.189682 sq. km) Water area (2000): 1.025585 sq. miles (2.656254 sq. km) Total area (2000): 6.118150 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • orient — ORIÉNT s.n. Unul dintre cele patru puncte cardinale, situat în direcţia în care răsare soarele; răsărit, est; p. ext. spaţiul geografic situat la est faţă de un punct de referinţă (îndeosebi Asia şi estul Africii); nume generic pentru ţările sau… …   Dicționar Român

  • orient — orient, oriental Both words now sound dated and have an exotic 18c or 19c aura more associated with the world of empire and romantic adventure than with factual description. In ordinary writing it is often better to use more neutral terms such as …   Modern English usage

  • Orient — Sm std. (12. Jh.), mhd. orient Entlehnung. Ist entlehnt aus l. oriēns (orientis), Partizip von l. orīrī sich erheben, aufgehen , wohl aus Wendungen wie l. in oriente sōle in Richtung der aufgehenden Sonne . Einwohnerbezeichnung: Orientale;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Orient — O ri*ent ([=o] r[i^]*ent), a. [F., fr. L. oriens, entis, p. pr. of oriri to rise. See {Origin}.] 1. Rising, as the sun. [1913 Webster] Moon, that now meet st the orient sun. Milton. [1913 Webster] 2. Eastern; oriental. The orient part. Hakluyt.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Orĭent — (lat.), zunächst die Himmelsgegend, wo die Sonne scheinbar ausgeht, der Osten oder Morgen; dann soviel wie Morgenland, im Gegensatz zum Abendland (s. Okzident). Obwohl der Begriff O. im Laufe der Geschichte je nach dem Standpunkte des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • orient — (v.) c.1727, originally to arrange facing east, from Fr. s orienter to take one s bearings, lit. to face the east (also the source of Ger. orientierung), from O.Fr. orient east, from L. orientum (see ORIENT (Cf. Orient) (n.)). Meaning determine… …   Etymology dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.