Oxymoron

Ein Oxymoron (griechisch οξύμωρος oxys ‚scharf(sinnig)‘ und moros ‚dumm‘; Mehrzahl: Oxymora) ist eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander (scheinbar) widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird. Häufig werden Oxymora in Form von Zwillingsformeln geprägt. Auch einzelne Wörter oder Begriffe oder auch ein ganzer Satz können ein Oxymoron bilden.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Das Wort Oxymoron selbst ist bereits ein Oxymoron. Der innere Widerspruch eines Oxymorons ist gewollt und dient der pointierten Darstellung eines doppelbödigen, mehrdeutigen oder vielschichtigen Inhalts, indem das Sowohl-als-auch des Sachverhaltes begrifflich widergespiegelt wird. Als Stilfigur ist das Oxymoron daher in der Lyrik und der dichterischen Prosa von Bedeutung.

Oft werden Oxymora als Contradictio in adiecto (lat. Widerspruch in der Beifügung) gebildet. Hier steht ein Adjektiv, das ein Substantiv näher erläutern soll, in Widerspruch zu diesem. Im Deutschen kann die widersprechende Beifügung auch aus einem dem Grundwort widersprechenden Bestimmungswort eines zusammengesetzten Substantivs bestehen. Der Begriff Contradictio in adiecto sagt nichts über den Ursprung des Widerspruchs aus, während der Widerspruch eines Oxymorons bewusst als Stilmittel eingesetzt wird. Ein unbeabsichtigtes Oxymoron ist also streng genommen kein solches, da Oxymora Stilmittel sind. Der Ausdruck unbeabsichtigtes Oxymoron stellt also eine Contradictio in adiecto dar.

Unbeabsichtigte Oxymora entstehen besonders leicht, wenn die beiden Teilbegriffe unterschiedliche Bezüge haben, so ist ein vorläufiges Endergebnis ein Endergebnis, weil es am Ende der Zählung erfolgt, aber vorläufig, weil es noch korrigiert werden kann. Ein unfreiwilliges Oxymoron oder ein Contradictio in adiecto ist ein Lapsus, wenn ein Text etwa aus Unwissenheit oder nachlässiger Formulierung in sich widersprüchliche Aussagen macht (wie z. B. „Pilzsamen“).

Oxymora

  • „Diese Fülle hat mich arm gemacht“ (deutsche Übersetzung von inopem me copia fecit aus Ovid, Metamorphosen III, V. 466)
  • Eile mit Weile
  • Hassliebe
  • Bürgeradel
  • Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke (George Orwell, 1984)
  • Regelausnahme
  • Minuswachstum
  • alter Knabe
  • unsichtbar sichtbar (Faust I V. 3450)
  • ¡Viva la muerte! („Es lebe der Tod!“, Wahlspruch der spanischen Falangisten im Bürgerkrieg)

Contradictio in adiecto

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Oxymoron – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • oxymoron — [ ɔksimɔrɔ̃ ] n. m. • 1765; gr. oxumôron, de oxus « aigu » et môros « sot, fou » ♦ Rhét. Figure qui consiste à allier deux mots de sens contradictoires pour leur donner plus de force expressive (ex. Une douce violence; hâte toi lentement). On dit …   Encyclopédie Universelle

  • oxymoron — is derived from two Greek words opposed in meaning, oxus ‘sharp’ and moros ‘dull’ or ‘stupid’. It is a figure of speech in which two words of opposite meaning are brought together for special effect, e.g. a cheerful pessimist and harmonious… …   Modern English usage

  • oxymoron — (n.) 1650s, from Gk. oxymoron, noun use of neuter of oxymoros (adj.) pointedly foolish, from oxys sharp (see ACRID (Cf. acrid)) + moros stupid (see MORON (Cf. moron)). Rhetorical figure by which contradictory terms are conjoined so as to give… …   Etymology dictionary

  • oxymoron — [äk΄si môr′än΄] n. pl. oxymora [äk΄si mô′rə] [LGr oxymōron < neut. of oxymōros, acutely silly: see OXY 2 & MORON] a figure of speech in which opposite or contradictory ideas or terms are combined (Ex.: thunderous silence, sweet sorrow)… …   English World dictionary

  • Oxymoron — Ox y*mo ron, n. [NL., fr. Gr. ???, fr. ??? pointedly foolish; oxy s sharp + mwro s foolish.] (Rhet.) A figure in which an epithet of a contrary signification is added to a word; e. g., cruel kindness; laborious idleness. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Oxymōron — (gr.), ein scharfsinniger od. witziger Gedanke, der dem ersten Ansehen nach albern scheint, z.B. du schweigst, aber redest laut; od. ein witziger Contrast von widersprechenden Begriffen, z.B. süßer Schmerz, bitteres Vergnügen, eile mit Weile …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oxymōron — (griech., »witzig dumm«), rhetorische Figur, bestehend in der sinnreichen Verbindung zweier sich scheinbar widersprechender Begriffe, z. B. ein beredtes Schweigen, geschäftiger Müßiggang …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oxymoron — Oxymōron (grch.), spitzfindige Zusammenstellung von zwei sich scheinbar widersprechenden Begriffen (z.B. geschäftiger Müßiggang) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • oxymoron — ► NOUN ▪ a figure of speech or expressed idea in which apparently contradictory terms appear in conjunction (e.g. bittersweet). DERIVATIVES oxymoronic adjective. ORIGIN from Greek oxum ros pointedly foolish …   English terms dictionary

  • Oxymoron — This article is about the contradiction in terms. For the punk band, see Oxymoron (band). An oxymoron (plural oxymorons or oxymora) (from Greek ὀξύμωρον, sharp dull ) is a figure of speech that combines contradictory terms. Oxymorons appear in a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.