Paganini

Paganini ist:

der Name folgender Personen:

  • Niccolò Paganini (1782–1840), italienischer Violinist, Gitarrist und Komponist
  • Marco Paganini, Sänger der schweizerischen Heavy-Metal-Band Paganini
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paganini — Paganini,   Niccolò, italienischer Violinist und Komponist, * Genua 27. 10. 1782, ✝ Nizza 27. 5. 1840; trat seit 1794 öffentlich auf, war 1805 09 Soloviolinist in Lucca und unternahm dann bis 1827 Konzertreisen durch Europa (Italien, Wien,… …   Universal-Lexikon

  • PAGANINI (N.) — PAGANINI NICCOLÒ (1782 1840) Violoniste et compositeur italien, né à Gênes et mort à Nice, Niccolò Paganini personnifia au violon le type du virtuose romantique aux prouesses inimaginables et à l’existence plus ou moins entourée de légende. Il… …   Encyclopédie Universelle

  • Paganini — (izg. paganȋni), Niccolò (1782 1840) DEFINICIJA talijanski skladatelj i violinski virtuoz izuzetnog temperamenta i neobičnih tehničkih dostignuća, jedan od najvećih svih vremena …   Hrvatski jezični portal

  • paganini — sustantivo masculino,f. 1. Uso/registro: coloquial. Pragmática: humorístico. Persona que siem pre paga o invita: Ya está harto de ser el paganini …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Paganīni — Paganīni, Nicolo, geb. 18. Febr. 1784 in Genua, wo sein Vater Kaufmann war; er lernte die Musik beim Orchesterdirector Giacomo Costa mit solchem Erfolge, daß er schon im neunten Jahre Violinconcerte spielte; 1796 ging er nach Parma u. genoß dort… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Paganīni — Paganīni, Niccolò, Violinspieler, geb. 27. Okt. 1782 in Genua, gest. 27. Mai 1840 in Nizza, Sohn eines Kaufmanns, erhielt seine Ausbildung durch G. Costa in Genua und kurze Zeit von Al. Rolla und Ghiretti in Parma, war aber in der Hauptsache… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paganini — Paganīni, Niccolo, Violinvirtuos, geb. 27. Okt. 1782 zu Genua, feierte auf Konzertreisen in Italien, Deutschland, Frankreich und England außerordentliche Triumphe, gest. 27. Mai 1840 zu Nizza. – Biogr. von Schottky (1830), Bruni (ital., 1873) und …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Paganini — Paganini, Nicolo, geb. 1784 in Genua, gest. 1840 zu Nizza, der berühmteste Violinvirtuose der neuesten Zeit, besonders bewundert wegen seines Spiels auf der G Saite, war zuerst in Lucca angestellt, machte seit 1828 Kunstreisen in Europa, kehrte… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Paganini — (Niccolo) (1782 1840) compositeur et violoniste italien d une virtuosité éblouissante …   Encyclopédie Universelle

  • paganini — (inf. y hum.) n. Persona que paga los gastos de otras. ≃ Pagano …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.