Paracel-Inseln

Paracel-Inseln
Karte der Paracelinseln
Karte der Paracelinseln
Gewässer Südchinesisches Meer
Geographische Lage 16° 30′ N, 112° 0′ O16.5112Koordinaten: 16° 30′ N, 112° 0′ O
Paracel-Inseln (Südchinesisches Meer)
Paracel-Inseln
Anzahl der Inseln
Gesamtfläche dep1
Lage im Südchinesischen Meer
Lage im Südchinesischen Meer

Die Paracel-Inseln (chinesisch 西沙群島 / 西沙群岛 Xīshā Qúndǎo ‚Xisha-Inseln‘, vietn. Quần đảo Hoàng Sa, Chữ nôm: 群島黄沙) sind eine Gruppe kleiner Korallenatolle, rund 325 km östlich von Vietnam im Südchinesischen Meer.

Der Anspruch auf die Inseln ist umstritten. Auf der Seite der Volksrepublik China sind sie der Provinz Hainan unterstellt, werden aber sowohl von der Republik China als auch von Vietnam beansprucht. Teile der benachbarten Spratly-Inseln werden sogar von sechs Nationen beansprucht (Vietnam, China, die Philippinen, Brunei, Malaysia und Taiwan).[1]

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Trotz häufiger Wirbelstürme und tropischen Klimas stehen die Inseln im Mittelpunkt des Interesses dieser Staaten[2], weil man in ihrem Bereich Öl- und Gasvorkommen vermutet.

China baute zur Untermauerung seines Anspruches Hafenanlagen und einen Flughafen sowie ein Mobilfunknetz.

Daneben finden sich auch zahlreiche Schiffswracks mit wertvoller historischer Ladung, hauptsächlich chinesische Exportprodukte der Song-, Yuan- und Ming-Zeit.

1988 starben bei Marinegefechten zwischen China und Vietnam mehr als 70 vietnamesische Seeleute. 2011 kam es wieder zu Zwischenfällen.[1]

Inseln und Riffe

Siehe auch

Weblinks

Wikiatlas Wikimedia-Atlas: Paracel-Inseln – geographische und historische Karten

Einzelnachweise

  1. a b http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-06/China-Vietnam-Macht/komplettansicht Gefährliche Scharmützel im Südchinesischen Meer. - China steht mit Vietnam in einem offenen Territorialkonflikt. Der heikle Streit dreht sich um Rohstoffe – und um die Vormachtstellung in der Region. (vom 15. Juni 2011)
  2. Sansha

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalayaan-Inseln — Spratly Inseln Geographische Lage 8° 38′ N, 111° 54′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Nansha-Inseln — Spratly Inseln Geographische Lage 8° 38′ N, 111° 54′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Xisha-Inseln — Karte der Paracelinseln Die Paracel Inseln (chin. 西沙群島 / 西沙群岛, Xīshā Qúndǎo „Xisha Inseln“, vietn. Quần đảo Hoàng Sa) ist eine Gruppe kleiner Korallenatolle, rund 325 km östlich von Vietnam im Südchinesischen Meer. Der Anspruch auf die Inseln ist …   Deutsch Wikipedia

  • Zhongsha-Inseln — (Macclesfield Bank) Zhongsha Inseln / Macclesfield Bank Gewässer Südchinesisches Meer Wassertie …   Deutsch Wikipedia

  • Spratly-Inseln — Geographische Lage 8° 55′ N, 113° 30′ O8.9166666666667113.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chinesischer Inseln — Dies ist eine Liste chinesischer Inseln und Inselgruppen. Changshan Inseln Chongming Dao Dongsha Inseln Hainan Miaodao Inseln Nansha Inseln (= Spratly Inseln; umstrittenes Gebiet) Penghu Inseln (= Pescadores; umstrittenes Gebiet) Taiwan Wanshan… …   Deutsch Wikipedia

  • Dienststelle der Xisha-, Nansha- und Zhongsha-Inseln — Die Dienststelle der Xisha , Nansha und Zhongsha Inseln (西南中沙群岛办事处 Xi Nan Zhongsha Qundao banshichu) auf Hainan ist auf Kreisebene direkt der Provinzregierung von Hainan unterstellt. Es handelt sich dabei um die chinesische Verwaltung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Paracelinseln — Paracel|inseln   [ sɛl ], chinesisch Xisha Qundao [çiʃa tʃ ], Gruppe von etwa 130 Koralleninseln und riffen im Südchinesischen Meer, südöstlich von Hainan; wegen der fischreichen Gewässer, Guanovorkommen und vermuteter Erdöllagerstätten von China …   Universal-Lexikon

  • Nansha Qundao — Spratly Inseln Geographische Lage 8° 38′ N, 111° 54′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Spratly — Inseln Geographische Lage 8° 38′ N, 111° 54′ O …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.