Partei der Rentner

Gil – Gimla’ei Israel LaKnesset (Hebräisch: גיל - גמלאי ישראל לכנסת; auf Deutsch „Israelische Rentner in die Knesset“) ist eine israelische Partei der Rentner und Pensionäre, die bei den Wahlen zur 17. Knesset am 28. März 2006 mit sieben Kandidaten in das israelische Parlament einzog. Vorsitzender ist Rafi Eitan. Er wurde im Kabinett von Ehud Olmert Minister für den neu geschaffenen Geschäftsbereich Pensionäre/Renterfragen.[1]

Politische Ziele der Partei sind die soziale Absicherung der Rentner und Pensionäre in Israel. Darüber hinaus hat sich „Gil“ der Wahrung traditioneller jüdischer und demokratischer Werte verschrieben.

Entgegen allen Voraussagen konnte die Partei bei den Wahlen 2006 mit 5,9% die 1,5%-Hürde deutlich überschreiten und stellte sieben Abgeordnete in der Knesset und zwei Minister. Bei den vorgezogenen Neuwahlen im Januar 2009 erreichte Gil nur noch 0,5% und ist daher nicht mehr in der Knesset vertreten.

Weblinks

Nachweise, Fußnoten

  1. Pensioners Party fined for illegal campaign contributions Haaretz, 30 January 2007 (engl; auf deutsch etwa: „Wahlkampfspendenaffäre der Rentnerpartei“)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Russische Partei der Pensionäre — Basisdaten Gründung: 1997 Gründungsort: Moskau Vorsitzender: Igor Sotow Mitglieder: 18.415 Justizministerium[1] 600.000 Parteiangaben …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Partei der Bier-Freunde — Die Polnische Partei der Bier Freunde – PPPP (polnisch: Polska Partia Przyjaciół Piwa) war eine polnische politische Partei, die 1990 durch den Satiriker Janusz Rewiński gegründet wurde (registriert am 28. Dezember 1990). Ins Spiel gebracht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Rentner Partei Deutschland — Partei­vorsitzender Wilhelm Hirthe Stell­vertretende Vorsitzende Ralph Scharsig (1. Stellvertreter), Martin Wnuck (2. Stellvertreter), Götz Uhlendorf (3. Stellvertreter)[1] Bundes­sc …   Deutsch Wikipedia

  • Der Fall Kurilow — ist ein 1933 als „L affaire Courilof“ in Frankreich erschienener und 1995 zum ersten Mal ins Deutsche übersetzter Roman von Irène Némirovsky. Er schildert das Leben eines als Terrorist in der Zarenzeit tätigen Mannes, der ab 1917 ein Jahr für die …   Deutsch Wikipedia

  • Rentner-Partei — Die Rentner Partei (kurz: Rentner) war eine Kleinpartei, die im Oktober 1996 in Kassel gegründet wurde, im Jahr 2000 an den Landtagswahlen in Nordrhein Westfalen teilnahm und im Jahr 2002 in der Partei für RentenGerechtigkeit und Familie aufging …   Deutsch Wikipedia

  • Partei Freier Demokraten — Dieser Artikel beschreibt die Freie Demokratische Partei der Bundesrepublik Deutschland; zur gleichnamigen Partei in der DDR siehe Freie Demokratische Partei (DDR). Freie Demokratische Partei …   Deutsch Wikipedia

  • Partei des Demokratischen Sozialismus — Parteilogo bis 2005 Die Partei des Demokratischen Sozialismus[1] (PDS) war eine deutsche Partei, die von 1989 bis 2007 bestand. Sie ist eine aus der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) hervorgegangene Partei, die sich im Dezember… …   Deutsch Wikipedia

  • Partei des demokratischen Sozialismus — Parteilogo bis 2005 Die Partei des Demokratischen Sozialismus[1] (PDS) war eine aus der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) hervorgegangene Partei, die sich im Dezember 1989 in Sozialistische Einheitspartei Deutschlands – Partei des …   Deutsch Wikipedia

  • Partei Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative — „Arbeit soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative“ (WASG) war eine politische Partei in Deutschland, die sich im Verlauf des Jahres 2004 vorrangig aus regierungskritischen SPD Mitgliedern und Gewerkschaftern zunächst als Verein Wahlalternative… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der politischen Parteien nach Land — Die folgende Liste versteht sich als Auswahl. Die Angaben, ob es sich bei einem Land um eine repräsentative Demokratie nach westlichem Vorbild mit überwiegend freien Wahlen (nach Freedom House) handelt, die Art des Wahlrechts, die Sperrklauseln,… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.