Paulino Alcantara

Paulino Alcántara Riestrá, (* 7. Oktober 1896 in Iloilo City, Philippinen; † 13. Februar 1964 in Barcelona, Spanien) war ein philippinischer Fußballspieler. Er ist der bis dato erfolgreichste philippinische Fußballspieler aller Zeiten.

Alcántara erblickte auf Iloilo als Sohn einer philippinischen Mutter und eines spanischen Soldaten das Licht der Welt. Mit 357 Toren in 357 Spielen[1] ist er der ungeschlagene Torschützenkönig des FC Barcelona, für den er viele Jahre lang spielte. Nach seiner Karriere war Paulino Alcántara als Arzt tätig.

Da der Fußball auf den Philippinen im Schatten des Basketball steht, ist Alcántara nur für die dortigen Fußballfans eine Kultfigur, bei der restlichen Bevölkerung jedoch gänzlich unbekannt; in Barcelona ist er eine Legende.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Beginn der Karriere in Spanien

Der Stürmer wuchs in Barcelona auf und spielte anfangs beim FC Galeno, ehe er von Joan Gamper zum FC Barcelona geholt wurde. Am 25. Februar 1912 bestritt er im Alter von 15 Jahren, vier Monaten und 18 Tagen sein erstes Spiel für die Kampfmannschaft der Katalanen; die Partie im Championat de Catalunya gegen den SC Catalá endete mit 9:0 für Barça. Alcántara, der in diesem Spiel die ersten drei Tore erzielte, ist noch heute der jüngste Spieler, der jemals für den FC Barcelona spielte, und somit auch der jüngste Torschütze der Vereinsgeschichte. Mit ihm gewann der Verein 1913 und 1916 den Championat de Catalunya, 1913 zusätzlich die Copa del Rey.

Rückkehr auf die Philippinen

Alcántaras Eltern entschieden sich 1916, auf die Philippinen zurückzukehren und ihren Sohn mitzunehmen. Dort studierte er Medizin und spielte der Angreifer für den Bohemians Club aus Manila. Außerdem wurde er 1917 in die Nationalmannschaft der Philippinen berufen, mit der er an den Fernostspielen in Tokio teilnahm, wo die japanische Mannschaft mit 15:2 bezwungen werden konnte – der höchste philippinische Länderspielsieg aller Zeiten. In dieser Zeit vertrat er sein Land auch bei internationalen Tischtennis-Veranstaltungen. Der FC Barcelona bemühte sich in Gesprächen mit Alcántaras Eltern lange vergebens um eine Rückkehr des Spielers nach Spanien. Als sich der Stürmer jedoch mit Malaria infizierte, weigerte er sich, sich behandeln zu lassen, solange er nicht nach Spanien zurückkehren dürfe, worauf seine Eltern schließlich einwilligten.

Große Karriere beim FC Barcelona

Nach seiner Rückkehr wurde Alcántara von Trainer Jack Greenwell zunächst als Abwehrspieler eingesetzt, jedoch bald wieder in den Angriff gezogen und gewann 1919 erneut den Championat de Catalunya. Das Finale der Copa del Rey wurde im selben Jahr noch mit 5:2 gegen Arenas Club de Getxo verloren, 1920 konnte man jedoch das Double erringen. Gemeinsam mit seinem argentinischen Sturmpartner Sagibarbá sowie Ricardo Zamora, Josep Samitier und Félix Sesúmaga leutete Alcántara den Beginn der ersten „Goldenen Ära“ Barças ein. Insgesamt konnte der Offensivspieler zehnmal den Championat de Catalunya und fünfmal die Copa del Rey gewinnen. Am 5. Juli 1927 beendete er seine Spielerkarriere, um Arzt zu werden. Zwischen 1931 und 1934 gehörte er dem Aufsichtsrat des FC Barcelona an.

Alcántara in der Nationalmannschaft

Bereits vor seinen Spielen für die philippinische Nationalmannschaft debütierte Alcántara 1915 für die katalanische Fußballauswahl, für die er bis 1924 einige Spiele bestritt. Der Trainer der spanischen Nationalmannschaft berief den gebürtigen Filipino in den Kader für die Olympischen Sommerspiele 1920 in Antwerpen. Alcántara entschied sich jedoch, zuhause zu bleiben, da er zu jener Zeit kurz vor den Abschlussprüfungen seines Medizinstudiums stand; das spanische Team gewann ohne ihn die Silbermedaille. Zwischen 1921 und 1924 spielte der Stürmer fünfmal für Spanien, wobei er sechs Tore erzielte. Im Jahre 1951 war Paulino Alcántara für drei Spiele als spanischer Nationaltrainer tätig.

Fußnoten und Weblinks

  1. fcbarcelona.cat: Paulino Alcántara (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paulino Alcántara —  Paulino Alcántara Spielerinformationen Voller Name Paulino Alcántara Riestrá Geburtstag 7. Oktober 1896 Geburtsort Iloilo City, Philippinen Sterbedatum …   Deutsch Wikipedia

  • Paulino Alcantara — Paulino Alcántara Paulino Alcántara i Riestrá est un joueur de football espagnol né le 7 octobre 1896 à Iloilo (Philippines) et mort le 13 février 1964 à Barcelone. Il a accompli pratiquement toute de sa carrière au FC Barcelone entre 1912 et… …   Wikipédia en Français

  • Paulino Alcántara — Riestrá est un joueur de football espagnol né le 7 octobre 1896 à Iloilo (Philippines) et mort le 13 février 1964 à Barcelone. Il a accompli pratiquement toute de sa carrière au FC Barcelone entre 1912 et 1927 dont il reste le plus jeune et le… …   Wikipédia en Français

  • Paulino Alcántara — Saltar a navegación, búsqueda Paulino Alcántara Nombre Paulino Alcántara Riestrá Nacimiento 7 de octubre de 1896 Iloílo, Filipinas …   Wikipedia Español

  • Paulino Alcántara — Riestra. Futbolista español. Nació circunstancialmente en Ilo Ilo (Filipinas) el 7 de octubre de 1896, donde su padre (militar español) estaba destinado por motivos profesionales. Falleció en Barcelona el 13 de febrero de 1964. Es el máximo… …   Enciclopedia Universal

  • Paulino Alcántara — Football player infobox playername= Paulino Alcántara fullname= Paulino Alcántara Riestrá dateofbirth= birth date|1896|10|7|df=y cityofbirth= Iloilo City countryofbirth= Philippines dateofdeath = death date and age|1964|2|13|1896|10|7|df=y… …   Wikipedia

  • Historia FC Barcelona. 1910-1920: El Caso Garchitorena y Paulino Alcántara — Temporada 1910 1911 ● El club: ● Presupuesto de la temporada: millones de pesetas. ● Gamper vuelve a la presidencia el 17 de septiembre de 1910. El club tiene cerca de 400 socios y comienzan a surgir los primeros problemas de profesionalismo en… …   Enciclopedia Universal

  • Alcántara — Alcantara ist ein aus dem Arabischen hergeleitetes Toponym des romanischen Sprachkreises, das wörtlich „die Brücke“ (arab. القنطرة al qantarat) bedeutet. Alcantara ist Name oder Namensbestandteil folgender Orte und Landschaftsmerkmale: in… …   Deutsch Wikipedia

  • Paulino — may refer to:* Clodoaldo Paulino de Lima (born 1978), Brazilian footballer * Evair Aparecido Paulino (born 1965), retired Brazilian football player * Luis Paulino Siles (born 1941), retired football referee * Paulino Alcántara (1896 1964),… …   Wikipedia

  • Alcantara — ist ein aus dem Arabischen hergeleitetes Toponym des romanischen Sprachkreises, das wörtlich „die Brücke“ (arab. القنطرة al qantarat) bedeutet. Alcantara ist Name oder Namensbestandteil folgender Orte und Landschaftsmerkmale: in Brasilien… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.