Peter von Nobile


Peter von Nobile
Peter von Nobile

Peter von Nobile (* 11. Oktober 1774 in Campestro (Schweiz) als Pietro Nobile; † 7. November 1854 in Wien) war ein österreichischer Architekt und Hofbaumeister.

Äußeres Burgtor, Ringstraßenseite

Peter von Nobile galt als ein führender Architekt des Spätklassizismus in Wien. Er nahm unter anderem Unterricht in Rom und Triest bei Antonio Canova und wurde 1819 Direktor der Architekturabteilung an der Wiener Akademie. Zu seinen Hauptwerken in Wien zählen das Äußere Burgtor am Heldenplatz sowie der 1819–1823 im Volksgarten errichtete Theseustempel. Des Weiteren wurde nach Nobiles Plänen das Grazer Schauspielhaus nach dessen Brand 1823 wieder aufgebaut. Ein weiterer wichtiger Wirkungsort war die österreichische Hafenstadt Triest, wo er 1817 Palazzo Costanzi und 1842 die Kirche Sant'Antonio Nuovo im Borgo Teresiano erbaute.

Sein Ehrengrab befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 14 A, Nummer 46 A); überstellt vom Sankt Marxer Friedhof. Im Jahr 1894 wurde in Wien Penzing (14. Bezirk) bzw. Rudolfsheim-Fünfhaus (15. Bezirk) die Nobilegasse nach ihm benannt.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter Nobile — Peter von Nobile Peter von Nobile (* 11. Oktober 1774 in Tesserete bei Campestro (Schweiz); † 7. November 1854 in Wien) war ein österreichischer Architekt und Hofbaumeister …   Deutsch Wikipedia

  • Nobile — steht für: Adel, Herrschaftsschicht, Stand, Gesellschaftsschicht Nobile (Krater), ein Krater des Erdmondes, siehe auch Liste der Krater des Erdmondes/N Nobile (Schiff), ein deutsches Segelschiff Nobile ist der Familienname folgender Personen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Nobile — Nobile,   1) Peter von, auch Pietro de Nobile, schweizerischer Architekt, * Campestro (Kanton Tessin) 1774, ✝ Wien 7. 11. 1854; wurde 1807 städtischer Baudirektor in Triest, 1818 Direktor der Bauschule an der Akademie der bildenden Künste in Wien …   Universal-Lexikon

  • Nobĭle — Nobĭle, Peter von N., geb. um 1790 in Campestro im Schweizercanton Tessin; Architekt, Hofbaurath u. Oberbaudirector in Wien. Werke: Der Leuchtthurm in Triest, Die Brücke vom Canale, Die Gebäude des Volksgartens in Wien, Das Burgthor daselbst, Das …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Peter II. Erdődy — Peter II. Erdődy, Graf von Eberau (Oberaw), Freiherr zu Kaisersperg (ungarisch de Monyorókerék et Monoszló), (* 1504; † 1567) war kroatisch ungarischer Adliger, der Sohn von Peter I. „Venetianus“ Erdődy (um 1484–1526), der wiederum der Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Pietro Nobile — Peter von Nobile Peter von Nobile (* 11. Oktober 1774 in Tesserete bei Campestro (Schweiz); † 7. November 1854 in Wien) war ein österreichischer Architekt und Hofbaumeister …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßennamen von Wien/Penzing — Straßen in Wien I. Innere Stadt | II. Leopoldstadt | III. Landstraße | IV. Wieden | V. Margareten | VI. Mariahilf | VII.  …   Deutsch Wikipedia

  • August Siccard von Siccardsburg — Sicardsburg Mausoleum von August Sicard von Sicardsburg auf dem Grinzinger Friedhof August Sicard von Sicardsburg (* 6. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • August Sicard von Sicardsburg — (* 6. Dezember 1813 in Buda, Ungarn; † 11. Juni 1868 in Weidling bei Wien; auch August Siccard von Siccardsburg) war ein österreichischer Architekt, er baute zusammen mit Eduard v …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Stummer von Traunfels — Josef Mauritius Stummer, ab 1866 Stummer von Traunfels (* 1808 wohl in Korneuburg, Niederösterreich; † 1891 wohl in Wien) war ein österreichischer Bauingenieur und Architekt. Leben Er wurde als Sohn des 1808 erstmals urkundlich erwähnten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.