Pol Bury

Pol Bury (* 26. April 1922 in Haine-Saint-Pierre, Belgien; † 28. September 2005 in Paris) war ein belgischer Maler und Bildhauer.

Leben

Pol Bury studierte 1938/39 an der Académie des Beaux-Arts in Mons. 1939 war er Gründungsmitglied der "Group Rapture". 1949 bis 1951 war er an der Initiative CoBrA beteiligt, die 1948 von dem dänischen Maler Asger Jorn, dem belgischen Schriftsteller Christian Dotremont und dem holländischen Maler Karel Appel in Paris gegründet wurde. Nach dem Engagement an der Künstlergruppe "Art Abstrait" wendet er sich 1953 ganz von der Malerei ab.

1957 entwickelte er die erste mobile kinetische Skulptur mit Motor. 1964 vertrat Pol Bury, der seit 1960 in Paris gelebt hatte, Belgien auf der Biennale di Venezia. Bury zog 1966 bis 1968 nach New York. 1970 übernahm er einen Lehrauftrag an der University of California, Berkeley, und 1973 unterrichtete er am Minneapolis College of Art and Design, die Pol Bury mit einem Ehrendoktor auszeichnete. Seit 1983 war Pol Bury Professor für Bildhauerei an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris (ENSBA). Er war Teilnehmer der documenta III in Kassel im Jahr 1964 und auch auf der 4. documenta im Jahr 1968 als Künstler vertreten.

Pol Bury gehörte anfangs der surrealistischen und kommunistischen Bewegung der Abstraktion an, zunächst als Maler und später als Bildhauer. Er ließ sich in seinen ersten Arbeiten wesentlich von seinen Landsleuten Magritte und Ubac beeinflussen. Nach seinem Rückzug 1953 von der Malerei profilierte er sich zu einem der renommiertesten kinetischen Künstler. Pol Bury realisiert Objekte, die extrem langsame Bewegungen ausführen und so die Wahrnehmung auf die Probe stellen. Er arbeitet seine Werke erst als Reliefs aus, die die Bewegung an seriellen Elementen wie Scheiben oder Stiften darstellen. Die Nachfrage und das öffentliche zeitgenössische Interesse an kinetischen Energien und kinetischer Kunst gebaren seine ersten großen Objekte der Monumentalplastiken 1973. Seit 1976 hat er zahlreiche Brunnen gebaut, immer im Kontext und auf Basis der Grundformen Kugel, Kegel, Zylinder, Würfel und Quader. In seinen grafischen Arbeiten ("Cinétisations", seit 1964) stellt er das Problem der Bewegung dar.

Pol Bury hat sich zwischen 1968 bis 1976 auch mit dem Film beschäftigt, u.a. mit Clovis Prevost.

Wichtige Ausstellungen

  • 1964 Biennale di Venezia
  • 1966 "Fifth Guggenheim International Exhibition", Guggenheim Museum New York
  • 1966 "American Sculpture of the Sixties", Museum of Modern Art New York
  • 1970 Retrospektive, University of California Berkely, Kalifornien
  • 1971 Retrospektive, Kestner Gesellschaft Hannover
  • 1972 Retrospektive, Neve Galerie Berlin
  • 1977 Retrospektive, Museo de Arte Moderno Mexico
  • 1982 Retrospektive, Museé d' Art Moderne de Ville de Paris Paris, France
  • 1994 Retrospektive (1939-1994), Museum am Ostwall Dortmund
  • 2005 "L’Œil moteur- Art optique et cinétique 1950-1975", Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pol Bury — (April 26, 1922 September 28, 2005) was a Belgian sculptor.He began his artistic career as a painter in the Jeune Peintre Belge and COBRA groups.External links* [http://wwar.com/masters/b/bury pol.html Art examples] …   Wikipedia

  • Pol Bury — Pour les articles homonymes, voir Bury. Pol Bury, né à Haine Saint Pierre (La Louvière) dans la province de Hainaut le 26 avril 1922 et décédé à Paris le 28 septembre 2005, est un peintre et sculpteur belge. Régent de Cinématoglyphe du Collège de …   Wikipédia en Français

  • BURY (P.) — BURY POL (1922 ) À côté des jeux optiques, mécaniques ou cinétiques des artistes contemporains dont les œuvres sont, comme les siennes, liées à l’étude du mouvement, les sculptures de Pol Bury occupent une place singulière. Une invention… …   Encyclopédie Universelle

  • Bury (disambiguation) — Bury is a town in northern England.Bury may also refer to: *The burial of human remains. *Bury (professional wrestling), a slang term used in the world of wrestling. *HMS Bury, a Hunt class minesweeper of the Royal Navy from World War I. *Bury… …   Wikipedia

  • Bury (Begriffsklärung) — Bury bezeichnet: Bury, eine Stadt in England Bury (Oise), eine Gemeinde in Frankreich eine Ortschaft der Gemeinde Péruwelz in Belgien, Provinz Hennegau die Kurzform für die englische Stadt Bury St Edmunds Bury ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • POL — Das Wort Pol (griech. πολος pòlos „Achse“, „Achsenpunkt“) steht für: Bereich Naturwissenschaft: Pol (Geographie) die beiden Punkte der Erdoberfläche, die auf der Drehachse der Erde liegen. Himmelspol, in der Astronomie die beiden Punkte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bury — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Buri (homonymie). Patronyme Bernard de Bury (1720 1785), musicien français ; Priscilla Susan Bury (1790 1870),… …   Wikipédia en Français

  • Pol — Das Wort Pol (griechisch: πολος pòlos = „Achse“, „Achsenpunkt“) steht für: in Naturwissenschaft und Technik: Pol (Geographie) – die beiden Punkte der Erdoberfläche, die auf der Drehachse der Erde liegen Himmelspol, in der Astronomie die… …   Deutsch Wikipedia

  • bury — [ber′ē] vt. buried, burying [ME birien < OE byrgan, akin to beorgan, to shelter < IE base * bhergh , protect, preserve > Ger bergen, protect, Pol bróg, barn] 1. to put (a dead body) into the earth, a tomb, or the sea, usually in a… …   English World dictionary

  • Bury — Bury, Pol ► Mun. de Gran Bretaña, del condado metropolitano de Greater Manchester, a orillas del río Irwell; 67 776 h …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.