Polyurea

Strukturformel eines Polyharnstoffs

Polyharnstoffe sind Polymere, die durch die Polyaddition von Isocyanaten und Aminen entsteht. Das Polymer besitzt ein Strukturelement, das dem Harnstoff ähnelt: -[-NH-R-NH-(C=O)-NH-R’-NH-(C=O)-]n- Strukturell gehören sie zu den Aminoplasten.

Inhaltsverzeichnis

Herstellung

Die verwendeten Isocyanate können monomer (mit mindestens 2 Isocyanatgruppen) sein, polymer oder es werden sogenannte Präpolymere eingesetzt, die aus Polyolen mit einem Überschuss Isocyanaten hergestellt werden und daher Isocyanat-Endgruppen enthalten.

Die benötigten Amine können als 2. Komponente zugefügt werden oder aber aus den Isocyanaten durch Reaktion mit Wasser erzeugt werden.Datei:Cyanat+wasser.jpg

Auch hier hat man zwei Möglichkeiten:

  • das Wasser wird als 2. Komponente zugefügt (Zweikomponentensysteme, meist in Kombination mit Polyolen) - dies ist ein übliches Verfahren zur Produktion von Polyurethanschaumstoffen
  • die Härtung erfolgt mit Wasserdampf aus der Luft (Einkomponentensysteme)

Bei beiden Verfahren entsteht Kohlenstoffdioxid, das das Polymer zum Aufschäumen bringt. Doch lassen sich mit Einkomponentensystemen durchaus homogene, nicht aufgeschäumte Beschichtungen herstellen, wenn die Schichten dünn genug sind und so das Kohlenstoffdioxid schnell genug aus der Polymerschicht diffundieren kann. Dies wird bei einkomponentigen Polyurethanlacken ausgenutzt. Will man dickere Schichten erzielen, kann das CO2 z. B. mit Hilfe von Calciumoxid gebunden werden. Eine weitere Möglichkeit, nicht schäumende einkomponentige Beschichtungen zu erzeugen, besteht darin, sogenannte latente Härter mit Isocyanaten zu kombinieren. Dies können z. B. Oxazolidine sein, die mit Wasser zu Aminoalkoholen hydrolysieren, die dann mit den Isocyanatgruppen zu Harnstoff- und Urethangruppen reagieren.

Eigenschaften

Zweikomponentige Systeme aus aliphatischen Aminen und Isocyanaten reagieren infolge der hohen Nukleophilie der Amine meist sehr schnell und müssen daher maschinell mit Zweikomponenten-Mischanlagen verarbeitet werden - die Topfzeiten bewegen sich im Bereich von Sekunden. Es sind aber auch deutlich weniger reaktive, meist aromatische Amine verfügbar, die eine Verarbeitung von Hand erlauben. Hierzu gehören z. B. 4,4 '-Methylen-bis(2-chloranilin) (MOCA), bis-Methylthiotoluylendiamin, N,N’-Bis(sek.butylamino)diphenylmethan und Diethyltoluylendiamin. Daneben sind auch aliphatische Amine verfügbar, wie Asparaginsäureester, die ebenfalls relativ langsam reagieren, aber im Gegensatz zu den aromatischen Aminen nicht zur Verfärbung neigen. Polyharnstoffe weisen gute bis sehr gute Chemikalienbeständigkeit sowie hohe Elastizität und Reißfestigkeit auf.

Verwendung

Quellen

Kittel, Lehrbuch der Lacke und Beschichtungen, 2. Aufl., Band 2: Bindemittel für lösemittelhaltige und lösemittelfreie Systeme, Hrsg. Walter Krauß, S. Hirzel Verlag 1998, ISBN 3-7776-0886-6

Römpp CD 2006, Georg Thieme Verlag 2006

Weblinks

http://www.patentstorm.us/patents/4426488/description.html http://www.albemarle.com/TDS/Curatives/SC7001F_ETHACURE_300.pdf http://www.albemarle.com/TDS/Curatives/SC7016_ETHACURE_420.pdf http://www.albemarle.com/TDS/Curatives/SC7003L_ETHACURE_100.pdf https://tecci.bayer.de/coatings/emea/de/Desmophen_NH_1420_de.pdf?para=da8797937d5d22158951726669133335


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polyurea — is a type elastomer that is derived from the reaction product of an isocyanate component and a synthetic resin blend component. The isocyanate can be aromatic or aliphatic in nature. It can be monomer, polymer, or any variant reaction of… …   Wikipedia

  • polyurea — polikarbamidas statusas T sritis chemija apibrėžtis Heterograndininis polimeras, kurio molekulėje yra periodiškai pasikartojančių –NHCONH– grupių. atitikmenys: angl. poly(carbamide); polyurea rus. поликарбамид; полимочевина …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • polyurea — noun Any of a class of polymeric elastomers whose repeat unit is a substituted urea …   Wiktionary

  • Petrochemical — Petrochemicals are chemical products made from raw materials of petroleum or other hydrocarbon origin. Although some of the chemical compounds that originate from petroleum may also be derived from World production of ethylene is around 110… …   Wikipedia

  • Pond liner — An impermeable geomembrane used for water retention, including the lining of lakes, garden ponds and artificial streams in parks and gardens. Pond liners need to be protected from sharp objects (eg stones) below the liner and from being punctured …   Wikipedia

  • Полимочевины — (поликарбамиды) синтетические полимеры, содержащие в главной цепи фрагменты мочевины NH CO NH и получаемые переамидированием мочевины алифатическими диаминами либо сополимеризацией диизоцианатов с олигомерными ди или полиаминами (поэтому термин… …   Википедия

  • Spandex — fiber Spandex or elastane is a synthetic fibre known for its exceptional elasticity. It is strong, but less durable than natural Latex, its major non synthetic competitor. It is a polyurethane polyurea copolymer that was co invented in 1959 by… …   Wikipedia

  • Pneumatic filter — A pneumatic filter is a device which removes contaminants from a compressed air stream. This can be done using a number of different techniques, from using a media type that traps particulates, but allows air to pass through to a venturi, to a… …   Wikipedia

  • Micro-encapsulation — is a process in which tiny particles or droplets are surrounded by a coating to give small capsules many useful properties. In a relatively simplistic form, a microcapsule is a small sphere with a uniform wall around it. The material inside the… …   Wikipedia

  • M-Phenylenediamine — Chembox new ImageFile = m phenylenediamine.png ImageSize = IUPACName = 1,3 diaminobenzene OtherNames = MPD Section1 = Chembox Identifiers CASNo = 108 45 2 PubChem = SMILES = Nc1cc(N)ccc1 Section2 = Chembox Properties Formula = C6H8N2 MolarMass =… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.