3 Postleitzahl (Liechtenstein)


Postleitzahl (Liechtenstein)

Die Schweizerische Post führte 1964 als drittes Land (nach der Deutschen Bundespost und dem United States Postal Service) die Postleitzahlen ein.

In der Schweiz sind die Postleitzahlen vierstellig. Wie beim neuen Postleitzahlensystem in Deutschland kann eine Gemeinde mehrere Postleitzahlen erhalten. Dass eine Ortschaft eine eigene Postleitzahl führt, bedeutet also nicht, dass es sich um eine selbstständige politische Gemeinde handelt. Hinzu kommt, dass eine Postleitzahl mehrere politische Gemeinden umfassen kann (Bsp.: 3048 Worblaufen, umfasst Teile der Gemeinden Bern und Ittigen), also eine eindeutige Zuordnung in beide Richtungen nicht möglich ist. Zusätzlich ist es in grösseren Städten oft nicht möglich, Poststellen (Postfächer) eine eindeutige PLZ zuzuweisen. Aus diesem Grund wird postintern mit sechsstelligen Postleitzahlen gearbeitet.

In das schweizerische Postleitzahlensystem ist auch das Fürstentum Liechtenstein einbezogen. Die deutsche Enklave Büsingen am Hochrhein sowie die italienische Enklave Campione d’Italia wie auch Domodossola haben zusätzlich zu ihrer nationalen je eine eigene schweizerische Postleitzahl.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau der PLZ

Die Postleitzahlen sind nach einem logischen Prinzip aufgebaut. Die vier Ziffern sagen jede einzeln etwas über die geografische Lage des betreffenden Ortes aus:

  • 1. Ziffer: Leitkreis
  • 2. Ziffer: Leitgebiet
  • 3. Ziffer: Strecke (kommt heute in der Praxis keine Bedeutung mehr zu. Diese Aufteilung der PLZ stammt von früher, als noch die ganze Post mit der Eisenbahn verteilt wurde.)
  • 4. Ziffer: Ort

Gliederung

Die erste Ziffer der Postleitzahl gibt die entsprechende Region an.

Ausländische Orte mit Schweizer Postleitzahlen

Liechtensteiner Postleitzahlen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Postleitzahl (Schweiz) — Die Schweizerische Post führte 1964 als drittes Land nach Deutschland (1941) und den USA (1963) die Postleitzahlen ein. In der Schweiz sind die Postleitzahlen vierstellig. Wie beim neuen Postleitzahlensystem in Deutschland kann eine Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Postleitzahl — Eine Postleitzahl (Abk. PLZ) ist eine Ziffern oder Buchstaben /Ziffern Kombination innerhalb von Postadressen auf Briefen, Paketen oder Päckchen, die den Zustellort eingrenzt. Inhaltsverzeichnis 1 Postleitzahlen in der Datenverarbeitung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Eschen (Liechtenstein) — Eschen Basisdaten Staat: Liechtenstein Wahlkreis …   Deutsch Wikipedia

  • Mauren (Liechtenstein) — Mauren Basisdaten Staat: Liechtenstein Wahlkreis …   Deutsch Wikipedia

  • Wranau — Vranov …   Deutsch Wikipedia

  • Briefdienstleister — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die folgenden Listen von Postunternehmen sind unvollständig. Die Kategorie:Postunternehmen enthält weitere Unternehmen, und bei den übrigen Ländern fehlen alle nicht bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Postbehörde — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die folgenden Listen von Postunternehmen sind unvollständig. Die Kategorie:Postunternehmen enthält weitere Unternehmen, und bei den übrigen Ländern fehlen alle nicht bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Postdienstanbieter — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die folgenden Listen von Postunternehmen sind unvollständig. Die Kategorie:Postunternehmen enthält weitere Unternehmen, und bei den übrigen Ländern fehlen alle nicht bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Postdienstleister — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die folgenden Listen von Postunternehmen sind unvollständig. Die Kategorie:Postunternehmen enthält weitere Unternehmen, und bei den übrigen Ländern fehlen alle nicht bei… …   Deutsch Wikipedia

  • 9. Wiener Gemeindebezirk — Der Alsergrund ist der 9. Wiener Gemeindebezirk und liegt innerhalb des Wiener Gürtels, der an Stelle des ehemaligen Linienwalls angelegt wurde. IX. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.