Prachanda

Prachanda bei einer Rede in Pokhara

Pushpa Kamal Dahal, genannt Prachanda (nepali: प्रचण्ड; dt.: der Kämpferische) (* 11. Dezember 1954) ist der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Nepals (Maoistisch) und war Kommandant der maoistischen Rebellen Nepals. Seit August 2008 ist er Premierminister Nepals.

Leben

Prachanda wurde als ältestes von acht Kindern in einem Dorf in den Bergen in der Nähe der Stadt Pokhara in Zentralnepal geboren. Er studierte Agrarwissenschaften und wurde 1971 Mitglied der kommunistischen Partei Nepals, die sich in der Folgezeit mehrmals in eigenständige Parteien aufsplittete. Seit 1996 war er der Anführer des bewaffneten Rebellenaufstands gegen die feudalen Institutionen und gegen die Monarchie in Nepal. Seit Beginn des „Volkskriegs“ lebte er mit rund 10.000 Kämpfern im Untergrund.

2006 erklärte er eine kommunistische Herrschaft nicht mehr zum Ziel und unterzeichnete mit Premierminister Girija Prasad Koirala eine Vereinbarung zum Ende des 12-jährigen Bürgerkrieges, dafür erklärten sich die Regierungsparteien bereit, auf eine der Hauptforderungen der Maoisten, nämlich die Abschaffung der Monarchie, einzugehen.

Am 15. August 2008 wurde er zum Premierminister Nepals gewählt und setzte sich gegen seinen einzigen Konkurrenten Sher Bahadur Deuba von der Kongresspartei durch.[1]

Nachdem Dahal in einem Machtkampf mit der Militärführung Nepals eine Niederlage einstecken musste, kündigte er am 4. Mai 2009 seinen Rücktritt an.[2] Dahal hatte am Vortag Armeechef Rookmangud Katawal entlassen, da sich die Armee weigerte, ehemalige maoistische Guerillakämpfer in ihre Reihen aufzunehmen. Diese Entscheidung führte zum Austritt mehrerer Parteien aus der Regierung Nepals, woraufhin Staatspräsident Ram Baran Yadav die Entlassung Katawals widerrief.

Einzelnachweise

  1. vgl. Prachanda – vom Rebellenführer zum Premier bei tagesschau.de, 15. August 2008
  2. Tagesschau: Schwerer Rückschlag für Demokratie in Nepal'# vom 4. Mai 2009.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prachanda — Puspa Kamal Dahal Chairman of the Unified Communist Party of Nepal (Maoist) Incumbent Assumed office 1994 …   Wikipedia

  • Prachanda — Saltar a navegación, búsqueda Prachanda en 2006. Prachanda (en nepalí: प्रचण्ड), traducible por el fiero es el seudónimo de Pushpa Kamal Dahal. Nacido el 11 de diciembre de 1954. Fue Primer Ministro de Nepal tras haber sido elegido para el cargo… …   Wikipedia Español

  • Prachanda — ▪ 2009 Pushpa Kamal Dahal  born Dec. 11, 1954, Lewadi, Nepal  On Aug. 15, 2008, Prachanda, former leader of the 11 year Maoist insurgency, was elected the first prime minister of the new republic of Nepal by the Constituent Assembly, securing 464 …   Universalium

  • Prachanda — Pushpa Kamal Dahal Pushpa Kamal Dahal पुष्प कमल दहल dit « Prachanda » « प्रचण्ड » 63e …   Wikipédia en Français

  • Marxism–Leninism–Maoism–Prachanda Path — Mural in Kathmandu with the slogan Long Live Marxism–Leninism–Maoism–Prachanda Path Marxism–Leninism–Maoism–Prachanda Path (Nepali: मालेमावाद र प्रचण्डपथ Mālemāvād ra Prachaṇḍ …   Wikipedia

  • Marxism-Leninism-Maoism-Prachanda Path — which refers to its ideological line as Marxism Leninism Maoism Gonzalo Thought . [Maske, Mahesh. Maovichar , in Studies in Nepali History and Society , Vol. 7, No. 2 (December 2002), p. 275.] References …   Wikipedia

  • Dahal — Prachanda bei einer Rede in Pokhara Pushpa Kamal Dahal, genannt Prachanda (nepali: प्रचण्ड; dt.: der Kämpferische) (* 11. Dezember 1954) ist der Vorsitzende de …   Deutsch Wikipedia

  • Unified Communist Party of Nepal (Maoist) — Leader Pushpa Kamal Dahal (Prachanda) Founded …   Wikipedia

  • Nepalese Constituent Assembly election, 2008 — 1999 ← 10 April 2008 …   Wikipedia

  • Communist Party of Nepal (Maoist) — infobox Nepalese Political Party party name = Communist Party of Nepal (Maoist) devanagari name = नेपाल कम्युनिष्ट पार्टी (माओवादी) party leader = Prachanda colorcode = Red foundation = 1994 headquarters = Kathmandu ideology = Communism, Marxism… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.