Prinz


Prinz

Prinz und Prinzessin sind die Bezeichnungen für alle nicht regierenden und standesgemäßen Nachkommen souveräner Fürstenhäuser. In Deutschland war es die Bezeichnung aller Mitglieder solcher standesherrlicher und regierenden Häuser, welche zur Zeit des Heiligen Römischen Reichs bereits den Fürstentitel besaßen. Der erstgeborene Prinz wird als Erbprinz, in kaiserlichen und königlichen Häusern als Kronprinz bezeichnet. Das alte Frankreich erteilte den Titel Prince dem höchsten Adel ohne Unterschied, stellte aber an dessen Spitze die Prinzen von Geblüt (Princes de sang royal) oder die Agnaten des königlichen Hauses. [1] Die Bezeichnung Prinz oder Prinzessin ist kein Adelstitel.

Die standesgemäße Gattin des Prinzen erhält mit der Heirat den Titel Prinzessin und wird im Erbfall entsprechend ihrem Gatten behandelt.

Für präsumtive Thronfolger gibt es entsprechend ihrer Bedeutung besondere Titel:

Zudem können Prinzen besondere Funktionen erfüllen oder einen speziellen Status innehaben:

Herkunft

Das deutsche Wort Prinz ist aus dem französischen prince entlehnt, das in der Regel die allgemeine Bedeutung „Fürst“ hat; prince wiederum geht auf lateinisch princeps „der Erste“ zurück. Dieses wurde besonders von Kaiser Augustus als Herrscherbezeichnung verwendet.

Zu beachten ist jedoch, dass es sich bei ausländischen Prinzen, wie etwa denen in Frankreich oder Großbritannien, bei der damit bezeichneten Person um den Fürsten selbst handelt. Der Gebrauch der Bezeichnung Prinz im deutschsprachigen Raum für die Kinder eines Fürsten weicht grundlegend von dem in anderen Ländern ab.

Auch die weibliche deutsche Form, Prinzessin, geht auf das Französische zurück (princesse), bedeutet im Französischen aber Fürstin und nicht etwa Prinzessin.

Karnevals-, Fastnachts- oder Faschingsprinz

Hauptartikel: Karnevalsprinz

Einzelnachweise

  1. Brockhaus Konversationslexikon. Bd. 13. Leipzig, 1895. S. 442.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prinz — (v. lat. princeps, franz. prince), eigentlich Fürst, dann Titel für die nicht regierenden Glieder der fürstlichen Familien, in Deutschland (jedoch nicht überall, z. B. nicht in Bayern) auch für die Mitglieder derjenigen standesherrlichen Familien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Prinz — »nicht regierender Verwandter eines regierenden Fürsten«: Das seit dem Anfang des 13. Jh.s bezeugte Substantiv (mhd. prinze »Fürst, Statthalter«) ist aus afrz. (= frz.) prince »Prinz, Fürst« entlehnt, das auf lat. princeps (principis) »im Rang… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Prinz — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Fürst Bsp.: • Wird Prinz Charles König werden? • Albert ist Fürst von Monaco. • Hast du schon einmal einen Prinzen getroffen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Prinz [1] — Prinz, der Sohn od. Bruder eines Fürsten, s.d. 4); Prinzen von Geblüt, Prinzen von kaiserlichem u. königlichem Stamm u. ächter Geburt, welche daher im Aussterbungsfalle die Nachfolge haben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Prinz [2] — Prinz, Karl Gottlob, geb. 1795 in Dresden, studirte auf der Medicinisch chirurgischen Akademie daselbst seit 1811 Chirurgie, wurde 1812 Hospitalchirurg im Feldhospital zu Torgau, 1813 Feldchirurg der sächsischen Armee u. ging als solcher mit nach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Prinz — und Prinzessin(aus dem lat. Princeps, s.d.), Titel der nicht regierenden Glieder souveräner fürstl. Familien, sowie aller Mitglieder solcher standesherrlicher Familien, die zur Zeit des Heiligen Römischen Reichs bereits den Fürstentitel besaßen.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Prinz — Sm std. (13. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. prince Fürst , das auf l. prīnceps Erster, Vornehmster, Fürst zurückgeht (Prinzip). Die Bedeutung Fürstensohn kommt erst im Laufe des 17. Jhs. auf.    Ebenso nndl. prins, ne. prince, nfrz. prince,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • prinz — prinz·wood; …   English syllables

  • Prinz Pi — Logo des Rappers Prinz Pi Prinz Pi (2007/Grunewald) …   Deutsch Wikipedia

  • PRINZ — GERMANY (see also List of Individuals) 26.3.1863 Mürzzuschlag/A 7.2.1937 Berlin/D Emil Prinz made studies at the Universities of Prague, Munich and Aachen, from where he graduated as a civil engineer in 1885. Prinz then developed into an expert… …   Hydraulicians in Europe 1800-2000


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.