Profitratenanalysegruppe

Die Profitratenanalysegruppe (PRAG) ist eine Forschungsgruppe der Universität Hamburg zur empirischen Erforschung der Profitrate und des Gesetzes des tendenziellen Falls der Profitrate.

Die Forschungsgruppe ist im Jahr 2005 am Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) gegründet worden und wird von Professor Dr. Harald Mattfeldt geleitet. Die Mitglieder der Forschungsgruppe, allesamt Diplom-Volkswirte des Fachbereichs Sozialökonomie, ehemals Department für Wirtschaft und Politik (DWP) und davor Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (HWP), untersuchen mit verschiedenen Verfahren, vorwiegend solchen aus der Zeitreihenanalyse, die Profitrate für verschiedene Perioden einzelner Länder einschließlich der einzelnen Komponenten der Profitrate. Im Herbst 2007 war eine Tagung mit internationaler Beteiligung in Hamburg zu diesem Thema am damaligen Department für Wirtschaft und Politik (DWP).

Die Forschungsgruppe rekrutiert sich aus Teilnehmern der ersten Lernwerkstatt des interdisziplinären Masterstudiengangs "Ökonomische und Soziologische Studien" am Department für Wirtschaft und Politik zum Thema "Regulierung", heute aus dem Fachbereich Sozialökonomie. Im Rahmen dieser Lernwerkstatt wurde die sogenannte Brenner Debatte aufgearbeitet. Robert Brenner untersuchte die Konkurrenz zwischen den USA und den europäischen Volkswirtschaften sowie Japan (Vgl.: Brenner 1998, 2002, 2003). In diesen Ländern, so seine These, haben sich gewaltige Produktionsüberkapazitäten aufgebaut, in deren Folge die Profitraten und die wirtschaftliche Dynamik stark beeinträchtigt worden seien (Vgl.: Kai Burmeister, 2004). Durch gleichzeitige Kartellierung und Monopolisierung sowie mittels keynesianischer Wirtschaftspolitik sei eine klassische Reinigungskrise verhindert worden. Wegen der dadurch weiterhin bestehenden Überkapazitäten sei es zu überzyklischen Krisenentwicklungen gekommen (Vgl.: Frieder Otto Wolf, 2003). Die Entwicklung der Profitrate wird dabei als der entscheidende Indikator für diese Entwicklungen herangezogen. Erklärtes Erkenntnisziel von PRAG ist es deshalb herauszufinden, ob sich die kapitalistischen Volkswirtschaften "im Takt der Profitrate" entwickeln.

Literatur

  • Robert P. Brenner: The economics of global turbulence. A special report on the world economy, 1950—1998, (New Left Review 229, 1998, Special-Issue, ISSN 0028-6060).
  • Robert P. Brenner: The Boom and the Bubble. The US in the World Economy. Verso, London 2002, ISBN 1-85984-636-X, (Auch deutsch: Boom & Bubble. Die USA in der Weltwirtschaft. Aus dem amerikanischen Englisch übertragen und mit einem Nachwort versehen von Frieder Otto Wolf. VSA-Verlag, Hamburg 2003, ISBN 3-87975-886-7).
  • Robert P. Brenner: Neuer Boom oder neue Bubble? Ist der gegenwärtige Aufschwung der US-Wirtschaft eine Seifenblase? VSA, Hamburg 2004, ISBN 3-89965-914-7.
  • Kai Burmeister: Kapitalismus heute - Die zweite Brenner-Debatte und ihre Bedeutung für linke Politik. In: Schwerpunkte (SPW) Heft 135, Januar/Februar 2004, online
  • Frieder Otto Wolf: Zur zweiten Brenner Debatte. Nachwort. In: Robert P. Brenner: Boom & Bubble. Die USA in der Weltwirtschaft. Aus dem amerikanischen Englisch übertragen und mit einem Nachwort versehen von Frieder Otto Wolf. VSA-Verlag, Hamburg 2003, ISBN 3-87975-886-7, S. 331-337.

Veröffentlichungen

Diskussionspapiere zur empirischen Profitratenanalyse

  • Nikolaus Dinkelacker / Harald Mattfeldt: Trend- und Komponentenanalyse der Profitrate für Deutschland von 1850 bis 1913. Hamburg 2005, [1], ZÖSS
  • Harald Mattfeldt: Tendenzieller Fall der Profitrate? Zur Makroökonomischen Rentabilitätsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Hamburg 2005, [2], ZÖSS
  • Harald Mattfeldt: Zur Methode der Profitratenbestimmung. Anmerkungen zur Empirie der 'säkularen Entwicklung der Kapitalrentabilität' Hamburg 2006, [3], ZÖSS

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harald Mattfeldt — (* 1943) ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (HWP). Er befasste sich zunächst mit geldtheoretischen Fragen. Ab 1973 arbeitete er als Hochschullehrer mit dem Schwerpunkt Geld und Währung… …   Deutsch Wikipedia

  • Zentrum für Sozialökonomische Studien — Das Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) an der Hamburger Universität entstand 2004 aus dem neu gegründeten Masterstudiengang Master of Arts Ökonomische und Soziologische Studien . Eine wichtige Aufgabe des Zentrums ist, den… …   Deutsch Wikipedia

  • ZÖSS — Das Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) an der Hamburger Universität entstand 2004 aus dem neu gegründeten Masterstudiengang Master of Arts Ökonomische und Soziologische Studien . Eine wichtige Aufgabe des Zentrums ist, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Brenner Debatte — Robert Paul Brenner (* 28. November 1943 in New York City) ist ein US amerikanischer Historiker Er studierte von 1964 bis 1968 an der Princeton University und promovierte 1970 zum Thema Political Conflict and Commercial Development: The Merchant… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert P. Brenner — Robert Paul Brenner (* 28. November 1943 in New York City) ist ein US amerikanischer Historiker Er studierte von 1964 bis 1968 an der Princeton University und promovierte 1970 zum Thema Political Conflict and Commercial Development: The Merchant… …   Deutsch Wikipedia

  • Tendenzieller Fall der Profitrate — Unter dem Gesetz des tendenziellen Falls der Profitrate (Marx: Gesetz vom tendenziellen Fall der Profitrate) versteht man ein zentrales marxistisches Theorem, das Karl Marx im 3. Band seines Hauptwerks Das Kapital entwickelt hat. Es sagt aus,… …   Deutsch Wikipedia

  • Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien — Das Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) an der Universität Hamburg entstand 2004 aus dem neu gegründeten Masterstudiengang Master of Arts Ökonomische und Soziologische Studien . Eine wichtige Aufgabe des Zentrums ist, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz des tendenziellen Falls der Profitrate — Unter dem Gesetz des tendenziellen Falls der Profitrate (Marx: Gesetz vom tendenziellen Fall der Profitrate) versteht man ein zentrales marxistisches Theorem, das Karl Marx im 3. Band seines Hauptwerks Das Kapital entwickelt hat. Es sagt aus,… …   Deutsch Wikipedia

  • Profitrate — Der Begriff der Profitrate ist eine ökonomische Kategorie, die bei Karl Marx (1818 1883) eine zentrale Rolle spielt. Sie drückt den Verwertungsgrad des angewandten Kapitals aus. Es handelt sich hier um eine Lehnübersetzung aus dem Englischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Paul Brenner — (* 28. November 1943 in New York City) ist ein amerikanischer Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Brenner Debatte 3 Veröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.