Programmstrom


Programmstrom

Ein Programmstrom (engl.: Program Stream, PS und MPEG-PS) ist der Name für ein standardisiertes Format zur Übertragung von Audio, Video und Daten. Es ist spezifiziert in MPEG-1 Part 1, Systems (ISO/IEC 11172-1) und MPEG-2 Part 1, Systems (ISO/IEC 13818-1). Im Gegensatz zum Transportstrom wird der Programmstrom für Medien mit geringer Bitfehlerhäufigkeit (Festplatten, Video-CD und DVD) verwendet.

In Programmströmen können Einzelbilder (bis zu 64 KB, was für SDTV ausreicht) in einem Block untergebracht werden, sie können aber auch in Blöcke fester Länge aufgeteilt werden. Programmströme wurden speziell für die Speicherung von MPEG-Video entwickelt; sie unterstützen daher im Gegensatz zu manchen Implementierungen von AVI naturgemäß B-Frames. Da durch die Verwendung von B-Frames die Reihenfolge der Dekodierung nicht mehr der des Abspielens entspricht, können Programmströme zur Unterstützung des Decoders sowohl einen Zeitpunkt für die Dekodierung eines Bilds vorschlagen („DTS“ – „decode time stamp“) als auch den für das Abspielen (PTS – „presentation time stamp“) vorgeben. Die Zeitstempel werden im Datenstrom bei den Bildern untergebracht, so dass MPEG-Programmströme prinzipiell für das Streaming geeignet sind.

Literatur

  • Roland Enders: Das Homerecording Handbuch. 3. Auflage, Carstensen Verlag, München, 2003, ISBN 3-910098-25-8

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MPEG-TS — Multiple MPEG Programme werden kombiniert und über eine Antenne gesendet. Beim US broadcast digital TV system dekodiert dann ein ATSC Receiver den TS und gibt das einzelne Programm auf dem Wiedergabegerät aus. Ein Transportstrom (engl.: Transport …   Deutsch Wikipedia

  • Transport Stream — Multiple MPEG Programme werden kombiniert und über eine Antenne gesendet. Beim US broadcast digital TV system dekodiert dann ein ATSC Receiver den TS und gibt das einzelne Programm auf dem Wiedergabegerät aus. Ein Transportstrom (engl.: Transport …   Deutsch Wikipedia

  • Transportstrom — Multiple MPEG Programme werden kombiniert und über eine Antenne gesendet. Beim US broadcast digital TV system dekodiert dann ein ATSC Receiver den TS und gibt das einzelne Programm auf dem Wiedergabegerät aus. Ein Transportstrom (englisch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Digitaler Videorekorder — …   Deutsch Wikipedia

  • Festplattenrecorder — …   Deutsch Wikipedia

  • H.262 — MPEG 2 ist ein generischer MPEG Standard zur Videodekodierung mit Videokompression und Audiokodierung mit Audiokompression. In beiden Fällen ist es eine verlustbehaftete Kompression/Datenreduktion. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Übersicht 3… …   Deutsch Wikipedia

  • H262 — MPEG 2 ist ein generischer MPEG Standard zur Videodekodierung mit Videokompression und Audiokodierung mit Audiokompression. In beiden Fällen ist es eine verlustbehaftete Kompression/Datenreduktion. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Übersicht 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Harddiskrekorder — …   Deutsch Wikipedia

  • M2A — MPEG 2 ist ein generischer MPEG Standard zur Videodekodierung mit Videokompression und Audiokodierung mit Audiokompression. In beiden Fällen ist es eine verlustbehaftete Kompression/Datenreduktion. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Übersicht 3… …   Deutsch Wikipedia

  • M2S — MPEG 2 ist ein generischer MPEG Standard zur Videodekodierung mit Videokompression und Audiokodierung mit Audiokompression. In beiden Fällen ist es eine verlustbehaftete Kompression/Datenreduktion. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Übersicht 3… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.