Präsens


Präsens

Das Präsens (lat. tempus praesens, ‚gegenwärtige Zeitform‘) ist eine grammatikalische Zeitform und beschreibt die Gegenwartsform eines Verbs. Es handelt sich dabei um eine Zeitform, mit der ein verbales Geschehen oder Sein aus der Sicht des Sprechers als gegenwärtig charakterisiert wird.[1]

Inhaltsverzeichnis

Das Präsens im Deutschen

Die Verwendung des Präsens im Deutschen

Im Deutschen hat das Präsens vielfache Aufgaben. Es wird daher mitunter empfohlen, den aus der lateinischen Grammatik übernommenen Ausdruck nur als bloßen Namen aufzufassen: [2]

Übersicht
Bezeichnung(en) Funktion, Gegenstand Beispiel(e)
aktuelles Präsens: einmalige oder wiederkehrende Ereignisse der Gegenwart Ich gehe gerade in die Stadt.; Ich gehe jeden Montag in die Stadt.
generelles Präsens generelle zeitlose Sachverhalte, z. B. Sprichwörter Die Erde dreht sich um die Sonne.; Der Klügere gibt nach.
resultatives Präsens in die Gegenwart hineinreichende Ereignisse und Zustände aus der Vergangenheit Der Abgeordnete stellt den Antrag, dass ...
historisches Präsens Ereignisse der Vergangenheit Als im Jahre 1989 die Mauer fällt, verhalten sich England und Frankreich zunächst abwartend.
futurisches Präsens zukünftige Ereignisse Ich gehe übermorgen in die Stadt.
episches Präsens[3] Präsens für die Erzählhandlung Er steht auf. Es ist acht Uhr. ...
szenisches Präsens[4] Präsens an bestimmten Stellen zur Steigerung der Spannung Die Sonne schien. Plötzlich donnert es. ... Er schaut sich um ...

Zum futurischen Präsens

Im Deutschen wird das Präsens auch als Zukunftsform benutzt, besonders wenn Zeitangaben den gemeinten Zeitpunkt in der Zukunft verdeutlichen:

  • Nächsten Dienstag fahre ich in die Stadt. „Ich gehe heute Abend Skat spielen.“

Die Benutzung des Futur impliziert neben den temporalen auch modale (Absichts-)Komponenten (Nächsten Dienstag werde ich in die Stadt fahren.).

Die Bildung des Präsens im Deutschen

Hauptartikel: Konjugation (Grammatik)

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Präsens – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Duden, Deutsches Universalwörterbuch, 5. Aufl. (2003), ISBN 3-411-05505-7
  2. Duden, Die Grammatik, 7. Aufl. (2005), ISBN 3-411-04047-5, Rn. 706
  3. Nach Kessel/Reimann, Basiswissen Deutsche Gegenwartssprache, Tübingen (Fink), 2005, ISBN 3-8252-2704-9, S. 80 eine spezifische Präsensverwendung in der Literatur.
  4. Nach Kessel/Reimann, Basiswissen Deutsche Gegenwartssprache, Tübingen (Fink), 2005, ISBN 3-8252-2704-9, S. 81 eine spezifische Präsensverwendung in der Literatur.

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Präsens — (lat.), in der Grammatik Bezeichnung für die »gegenwärtige« Zeit; s. Verbum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Präsens — (lat., »gegenwärtig«), in der Grammatik die Zeitform der Gegenwart. Das histor. P. (P. historĭcum) erzählt Vergangenes in der Gegenwartsform …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Präsens — Präsens, in der Grammatik die Form der gegenwärtigen Zeit beim Verbum (Zeitwort); p. historicum, die Anwendung des P. statt des Präteritums bei lebhafter Erzählung …   Herders Conversations-Lexikon

  • Präsens — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. (tempus) praesēns (wörtlich gegenwärtige Zeit ), zu l. praesēns gegenwärtig, jetzig, offenbar , zu l. prae da, bei der Hand und l. sēns seiend , dem (archaischen) PPräs. von l. esse sein, vorhanden… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Präsens — »Zeitform der Gegenwart«: Der grammatische Terminus ist aus lat. (tempus) praesens »gegenwärtige Zeit« entlehnt. Lat. praesens »gegenwärtig, anwesend; jetzig, sofortig; dringend«, das auch Ausgangspunkt für die Fremdwörter ↑ präsent, ↑ Präsenz, ↑ …   Das Herkunftswörterbuch

  • Präsens — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Gegenwart • einfache Gegenwart …   Deutsch Wörterbuch

  • Präsens — Gegenwartsform; Gegenwart * * * Prä|sens 〈n.; ; unz.; Gramm.〉 Zeitform des Verbs, die ein gegenwärtiges od. zeitlich unbestimmtes Geschehen bezeichnet, z. B. ich gehe; Sy Gegenwart (3), Gegenwartsform; → Lexikon der Sprachlehre ● Präsens… …   Universal-Lexikon

  • Präsens — Prä̲·sens das; ; nur Sg, Ling; eine grammatische Kategorie beim Verb. Die Formen des Präsens z.B. von gehen sind ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen usw. Mit dem Präsens wird z.B. ausgedrückt, dass etwas gerade geschieht oder immer der Fall… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Präsens — § 131. Das Präsens. Das Präsens wird von dem Infinitivstamm mittels der Personalendungen gebildet. Alle Verben (außer sein, werden und den Verben praeteritopraesentia) weisen dasselbe System der Personalendungen auf: Die schwachen Verben, deren… …   Грамматика немецкого языка

  • Präsens — das Präsens (Grundstufe) Zeitform des Verbs, die mit der Gegenwart verbunden ist Beispiel: Wie lautet das Präsens von nehmen ? …   Extremes Deutsch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.