Punta del Este

-34.964722222222-54.9452777777780
Punta del Este
Punta del Este (Uruguay)
Punta del Este
Punta del Este

Punta del Este auf der Karte von UruguayUruguay Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Maldonado
Stadtgründung 5. Juli 1907
Einwohner 19.263 (2009)
Stadtinsignien
Coats of arms of None.svg
Flag of None.svg
Detaildaten
Höhe m
Postleitzahl 20100
Vorwahl +042
Stadtvorsitz Martin Laventure
Website www.vivapunta.com/
Strand bei Punta del Este
Strand bei Punta del Este
Luftbild von Punta del Este
Luftbild von Punta del Este
Klimadiagramm von Punta del Este

Punta del Este ist eine Stadt in Uruguay. Sie befindet sich etwa 140 km östlich von Montevideo im Departamento Maldonado in unmittelbarer Nachbarschaft zur gleichnamigen Hauptstadt des Departamentos.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Badeort liegt am äußersten Ende der Mündung des Rio de la Plata teilweise auf einer Halbinsel, an deren imaginären Verlängerung der vorderen Inselspitze sich die Trennlinie zwischen Rio de la Plata und Atlantischem Ozean befindet. Durch diese Lage verfügt Punta del Este, das größtenteils von Sandstrand umgeben ist, über zwei unterschiedliche Küstenabschnitte. Auf der südwestlichen Seite am Ufer des Rio de la Plata ist der sogenannte Playa Mansa gelegen, während an der Atlantikküste im Osten der Playa Brava zu finden ist, an dem deutlich rauherer Seegang und Brandung herrscht. Weitere Strandabschnitte auf der dem Atlantik zugewandten Seite sind der Playa El Emir und der Playa de los Ingleses.

Gegenüber von Punta del Este etwa auf Höhe der Halbinsel liegt im Rio de la Plata in geringer Entfernung die Isla Gorriti. Dabei handelt es sich um eine unbewohnte, aber touristisch erschlossene Insel mit einer Fläche von 21 ha, die einen beliebten Anziehungspunkt für Wassersportler darstellt. Vor der Atlantikküste im Osten der Halbinsel ist ebenfalls in 12 Kilometern Entfernung eine 41 ha große Insel, die Isla de Lobos gelegen. Diese beherbergt eine große Kolonie Seelöwen, die täglich das Ziel zahlreicher im Hafen von Punta del Este angebotener Ausflugsfahrten per Schiff sind.

Das Erscheinungsbild der Stadt wird an der Küste durch Hochhausbauten, in der Regel Hotels und Appartementhäuser, dominiert. Unmittelbar hinter der Küstenstraße liegen viele Villen in einer Parklandschaft. Um die Halbinsel, in deren vorderem Teil keine Hochhausbauten vorhanden und zugelassen sind, führt mit der Rambla Gral. Artigas eine Uferstraße. Diese dient während der abendlichen Sonnenuntergänge regelmäßig der Bevölkerung als Treffpunkt, um dieses Naturschauspiel zu beobachten.

Geschichte

Punta del Este wurde offiziell durch gesetzlichen Erlass (Ley 3.186) am 5. Juli 1907, zeitgleich mit den Ortschaften Cerrillos und Curtina, mittels Einstufung in die Kategorie "Pueblo" und aufgrund privater Initiative gegründet.[1] Am 2. Juli 1957 wurde Punta del Este durch das Gesetz Nr.12.397 der Status "Ciudad" zuerkannt.[2]

Einwohner

Bei der Volkszählung 2004 wurden in Punta del Este 7.298 Einwohner gezählt[3].

Jahr Einwohner
1963 4.503
1975 7.197
1985 6.731
1996 8.294
2004 7.298

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[4]

Tourismus

Die Einwohnerzahl von derzeit knapp 20.000 vervielfacht sich in der dreimonatigen Hauptreisesaison von Mitte Dezember bis Mitte März. Insgesamt besuchen jährlich zwischen 600.000 und 700.000 Touristen die Stadt, von denen der überwiegende Teil aus Argentinien kommt. Der Rest kommt aus Uruguay selbst, dem Süden Brasiliens, anderen lateinamerikanischen Ländern sowie zunehmend aus den USA und Europa. Punta del Este dient dabei besonders als Anziehungspunkt der südamerikanischen Prominenz und einer finanzkräftigen Klientel, was sich auch in den im Vergleich zum restlichen Uruguay deutlich höheren Lebenshaltungskosten widerspiegelt.

Aufgrund der starken Ausprägung der Saison nimmt auch die wirtschaftliche Aktivität in den dortigen Sommermonaten beträchtlich zu. Zahlreiche Läden, Restaurants und sonstige Unternehmen öffnen nur während dieser Zeit.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wahrzeichen von Punta del Este sind „Los Dedos“ (die Finger), eine circa fünf Meter breite und drei Meter hohe Steinskulptur in Form einer Hand, die an einem der Strände aus dem Sand emporragt. Markante Bauwerke in der Stadt sind zudem der auf der Halbinsel gelegene, 1860 durch Tomás Libarena erbaute 45 m hohe Leuchtturm, sowie die ebenfalls dort vorzufindende Iglesia de la Candelaria, eine 1941 errichtete katholische Kirche. In der Umgebung sehenswert ist das in Punta Ballena gelegene extravagante, Casapueblo genannte ehemalige Haus des Künstlers Carlos Páez Vilaró, in dem ein Museum und eine Kunstgalerie untergebracht sind. Unweit davon, ebenfalls bei Punta Ballena gelegen, befindet sich auch das Arboretum Lussich. Neben staatlichen Casinos gibt es in Punta del Este ein großes amerikanisches Casino im gleichzeitig größten Hotel "Conrad" der Stadt. Hier wurden und werden große Pokerturniere veranstaltet. Regelmäßig findet in Punta del Este zudem ein Festival Internacional de Cine de Punta del Este genanntes Filmfestival statt.[5]

Sport

Punta del Este war am 5. Dezember 2010 Ausrichtungsort des Volldistanz-Triathlons "IronPunta 2010" mit einem internationalen Teilnehmerkreis von über 200 Sportlern aus neun verschiedenen Nationen.[6][7] Zudem wird seit 2008 jährlich ein Marathonlauf mit internationaler Beteiligung in der Stadt durchgeführt.[8]

Verkehr und Infrastruktur

Die Stadt hat über den in der Nähe gelegenen, 1986 eröffneten Flughafen Capitán de Corbeta Carlos A. Curbelo International Airport Anschluss an den internationalen Flugverkehr.

Zudem besteht über das Unternehmen Buquebus eine Fährverbindung von Buenos Aires nach Montevideo. Von dort aus ist Punta del Este dann im Rahmen des individuellen Straßenverkehrs oder über eine der beiden Buslinien erreichbar, die die Stadt täglich mehrfach bedienen.

Daneben verfügt die Stadt über einen Yachthafen, der jedoch für größere Schiffe nicht geeignet ist. Dies hat zur Folge, dass etwa Kreuzfahrtschiffe ihre Passagiere für einen Tagesausflug an Land ausbooten, während sie nahe der Isla Gorriti vor Anker liegen.

Stadtverwaltung

Bürgermeister (Alcalde) von Punte del Este ist seit Mai 2010 Martin Laventure.[9]

Sonstiges

1986 war Punta del Este Gastgeber der Uruguay-Runde, die später zur Gründung der Welthandelsorganisation führte. Vom 15. bis zum 20. November 2010 war Punta del Este Gastgeber der im dortigen Hotel Conrad durchgeführten 4. Conference of the Parties (CoP) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Umsetzung der 2003 verabschiedeten Tabakrahmenkonvention.[10][11]

Weblinks

 Commons: Punta del Este – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Revista, Ausgaben 1-3, 1907, S.73 Montevideo (Uruguay) Instituto de Agronomía
  2. "Toponimia y categorización jurídica oficial de las localidades urbanas de Uruguay" auf der offiziellen Internetpräsenz des Instituto Nacional de Estadística (Uruguay) (INE)
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 2004 als xls-Datei
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC)
  5. Lanzan Festival de Cine de Punta del Este
  6. www.ironpunta.com
  7. "El Triatlón en el Este"
  8. www.maratondepuntadeleste.com.uy
  9. "Municipios de Uruguay" auf der Internetpräsenz des uruguayischen Intendentenkongresses
  10. Sede de la política antitabaco mundial, El País vom 30. September 2010 (spanisch)
  11. Fourth session of the Conference of the Parties to the WHO Framework Convention on Tobacco Control (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Punta del Este — Saltar a navegación, búsqueda Punta del Este …   Wikipedia Español

  • Punta del Este — Administration Pays  Uruguay …   Wikipédia en Français

  • Punta del este — Pays  Uruguay Département Maldonado …   Wikipédia en Français

  • Punta del Este — (Мар дель Плата,Аргентина) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Moreno 2563, 7600 Мар дел …   Каталог отелей

  • Punta del Este — Punta del Este, ciudad uruguaya ubicada en el departamento de Maldonado. En los últimos años se ha convertido en el centro turístico más importante de Sudamérica, sobre todo para turistas argentinos, aunque también atrae a turistas de varias… …   Enciclopedia Universal

  • Punta del Este — Infobox Settlement official name = Punta del Este pushpin pushpin label position =right pushpin map caption = image caption = View of the peninsula at sunset subdivision type= Country |subdivision name=Uruguay |subdivision type1 = Department… …   Wikipedia

  • Punta del Este — Original name in latin Punta del Este Name in other language PDP, Punta del Este, Punta del Ehste, Пунта дель Эсте State code UY Continent/City America/Montevideo longitude 34.96667 latitude 54.95 altitude 13 Population 7234 Date 2013 02 03 …   Cities with a population over 1000 database

  • Punta del Este — ▪ Uruguay  city and beach resort, southeastern Uruguay. It lies on a peninsula jutting into the Atlantic Ocean east of Montevideo, the national capital. The breezy summers originally attracted families from Buenos Aires and Montevideo who built… …   Universalium

  • Punta del Este — Pụnta del Ẹste,   Seebad in Uruguay, an der Mündung des Río de la Plata, 7 000 Einwohner; Fischerei.   In Punta del Este fanden mehrere Konferenzen der Organization of American States statt …   Universal-Lexikon

  • Punta del Este — geographical name town S Uruguay E of Montevideo population 5272 …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.