Pyrenäenfrieden


Pyrenäenfrieden

Der Pyrenäenfriede (auch Pyrenäischer Friede) war der Friedensschluss zwischen Frankreich und Spanien am 7. November 1659.

Ludwig XIV. von Frankreich und Philipp IV. von Spanien auf der Fasaneninsel
Aufteilung Kataloniens im Pyrenäenfrieden

Der Pyrenäenfriede beendete die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und Spanien, die den Westfälischen Frieden überdauert hatten. Einerseits hatte Frankreich in Spanien interveniert (Aufstände in Katalonien, 1640 bis 1652), andererseits hatte Spanien die Fronde unterstützt. Er wurde an einem neutralen Ort, der Isla de los Faisanes, im Fluss Bidasoa in der Nähe von Hendaye (Frankreich), unterzeichnet.

Bestimmungen

Spanien musste Teile des Artois, Flanderns, des Hennegaus und Luxemburgs sowie Nordkatalonien (mit Ausnahme von Llivia) an Frankreich abtreten. Die Pyrenäen wurden als neue Grenze zwischen Spanien und Frankreich festgelegt. Außerdem wurde Maria Theresia, die Tochter König Philipps IV. von Spanien, mit Ludwig XIV. von Frankreich verheiratet. Die Infanta gab ihre Ansprüche auf den spanischen Thron unter der Bedingung auf, dass hierfür eine Geldentschädigung von 500.000 Goldecus an Frankreich gezahlt werde. Diese wurden jedoch nicht gezahlt, womit ihre Ansprüche erhalten blieben und bereits 1666 der Anlass für den Devolutionskrieg gegeben war. Frankreich musste zusichern, seine bisherige materielle und militärische Unterstützung für Portugal zu unterlassen, das sich seit 1640 im Aufstand gegen Madrid befand. Doch auch daran hielt man sich nicht, sondern entsandte 1660 heimlich den deutschstämmigen General Friedrich von Schomberg mit einer Gruppe von Ausbildungsoffizieren nach Lissabon.

Nach dem Erlöschen der spanischen Habsburger, durch den Tod Karls II., beanspruchten die Bourbonen 1700 auf Grundlage des Pyrenäenfriedens den spanischen Thron. Philipp V. übernahm als neuer König die spanische Krone, wodurch der Spanische Erbfolgekrieg provoziert wurde.

Mit dem Pyrenäenfrieden schied Spanien als Großmacht aus dem europäischen Staatensystem aus, und Frankreich begann, seine Vorherrschaft in Europa auszubauen.[1][2][3]

Quellen:

  • [1] Auszug aus dem „Ploetz“ (Freiburg, 1998)
  • [2] Ausführlicher Artikel über den Westfälischen Frieden mit Informationen über den Pyrenäenfrieden (Landschaftsverband Westfalen-Lippe)

Belege

  1. John A. Lynn: The Wars of Louis XIV 1667–1714. London 1999.
  2. Andrew Lossky: Louis XIV and the French monarchy. New Brunswick, 1994.
  3. Herfried Münkler: Imperien - Die Logik der Weltherrschaft. Berlin, 2005.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pyrenäenfrieden — I Pyrenäenfrieden,   zwischen Frankreich und Spanien am 7. 11. 1659 auf der Fasaneninsel im Grenzfluss Bidasoa geschlossener Frieden, der den seit 1635 geführten Krieg beendete und die durch den Frieden von Cateau Cambrésis (1559) geschaffene… …   Universal-Lexikon

  • Aufstand der Schnitter — Aufteilung Kataloniens im Pyrenäenfrieden Schlacht von Montjuïc Der Aufstand der Schnitter (auf katalanisch Guerra dels Segadors) erfasste einen Großteil Kataloniens in den Jahren zwischen …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig XIV — Ludwig XIV. im Krönungsornat (Staatsporträt von Hyacinthe Rigaud aus dem Jahre 1701) Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand; * 5. September 1638 in Saint Germain en Laye; † 1. September 1715 in Versailles) war seit 1643 …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig XIV. (Frankreich) — Ludwig XIV. im Krönungsornat (Staatsporträt von Hyacinthe Rigaud aus dem Jahre 1701) Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand; * 5. September 1638 in Saint Germain en Laye; † 1. September 1715 in Versailles) war seit 1643 …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig XIV. von Frankreich — Ludwig XIV. im Krönungsornat (Staatsporträt von Hyacinthe Rigaud aus dem Jahre 1701) Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand; * 5. September 1638 in Saint Germain en Laye; † 1. September 1715 in Versailles) war seit 1643 …   Deutsch Wikipedia

  • Pyrenäenvertrag — Der Pyrenäenfriede (auch Pyrenäischer Friede) war der Friedensschluss zwischen Frankreich und Spanien am 7. November 1659. Ludwig XIV. von Frankreich und Philipp IV. von Spanien auf der Fasaneninsel …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenkönig — Ludwig XIV. im Krönungsornat (Staatsporträt von Hyacinthe Rigaud aus dem Jahre 1701) Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand; * 5. September 1638 in Saint Germain en Laye; † 1. September 1715 in Versailles) war seit 164 …   Deutsch Wikipedia

  • 1659 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert | ► ◄ | 1620er | 1630er | 1640er | 1650er | 1660er | 1670er | 1680er | ► ◄◄ | ◄ | 1655 | 1656 | 1657 | 16 …   Deutsch Wikipedia

  • Guerra dels Segadors — Aufteilung Kataloniens im Pyrenäenfrieden Schlacht von Mont …   Deutsch Wikipedia

  • Pyrenäenfriede — Der Pyrenäenfriede (auch Pyrenäischer Friede) war der Friedensschluss zwischen Frankreich und Spanien am 7. November 1659. Er beendete den seit 1635 andauernden Französisch Spanischen Krieg. Ludwig XIV. von Frankreich und Philipp IV. von Spanien… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.