Quintus Servilius Caepio (Prokonsul 90 v. Chr.)

Quintus Servilius Caepio († 90 v. Chr.) war ein Politiker der späten römischen Republik.

Der Sohn des gleichnamigen Konsuls von 106 v. Chr. war, wohl im Jahr 100 v. Chr., Quästor und wandte sich gegen das vom Volkstribun Lucius Appuleius Saturninus eingebrachte Getreidegesetz. Er wurde deswegen im folgenden Jahr angeklagt, aber freigesprochen.

Caepio war verheiratet mit Livia, der Schwester des Marcus Livius Drusus, dessen Frau wiederum Caepios Schwester war. Dieser Ehe entstammten die Tochter Servilia Caepionis, Mutter des Marcus Iunius Brutus und Geliebte Gaius Iulius Caesars, und der Sohn Quintus Servilius Caepio. Caepio ließ sich jedoch von Livia scheiden und war erbitterter Gegner ihres Bruders, als dieser als Volkstribun 91 v. Chr. politische Reformen vorzunehmen versuchte. Vermutlich war Caepio in diesem Jahr Prätor.

Im Bundesgenossenkrieg diente er 90 v. Chr. als Legat unter dem Konsul Publius Rutilius Lupus. Als dieser gefallen war, übernahm Caepio mit prokonsularischem Imperium einen Teil von dessen Armee, geriet aber wie schon Rutilius in einen Hinterhalt und kam ums Leben.

Stammbaum

  • (1) = 1. Ehemann/Frau
  • (2) = 2. Ehemann/Frau
  • × = Caesarmörder


Salonia (2)
 
Marcus Porcius Cato Censorius
 
Licinia (1)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marcus Porcius Cato Salonianus
 
 
 
Marcus Porcius Cato Licinianus
 
Marcus Livius Drusus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marcus Porcius Cato Salonianus (2)
 
Livia
 
Quintus Servilius Caepio (1)
 
 
Marcus Livius Drusus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Atilia (1)
 
Marcus Porcius Cato Uticensis
 
 
 
 
 
 
 
Marcus Livius Drusus Claudianus (adoptiert)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marcus Iunius Brutus (1)
 
Servilia Caepionis
 
Decimus Iunius Silanus (2)
 
Quintus Servilius Caepio
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Porcia Catonis
 
Marcus Iunius Brutus ×
 
Iunia Prima
 
 
 
Iunia Tertia
 
Gaius Cassius Longinus ×
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marcus Porcius Cato
 
 
 
 
Marcus Aemilius Lepidus
 
Iunia Secunda
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachfahrin Sullas und des Pompeius
 
Marcus Aemilius Lepidus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Manius Aemilius Lepidus
 
Aemilia Lepida

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quintus Servilius Caepio (Konsul 106 v. Chr.) — Quintus Servilius Caepio war ein Politiker der späten römischen Republik. Der Sohn des gleichnamigen Konsuls von 140 v. Chr. war von 129 bis 126 v. Chr. Legat[1] in Asia[2] und 109 Prätor in der Provinz Hispania ulterior, wo er gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Servilius Caepio — ist der Name folgender Personen: Quintus Servilius Caepio (Konsul 140 v. Chr.) ( 181 v. Chr.–112 v. Chr.), römischer General und Politiker Quintus Servilius Caepio (Konsul 106 v. Chr.), römischer Politiker Quintus Servilius Caepio (Prokonsul 90 v …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Servilius Geminus (Konsul 203 v. Chr.) — Gaius Servilius Geminus († 180 v. Chr.) entstammte dem römischen Geschlecht der Servilier. Er war 203 v. Chr. Konsul, 202 v. Chr. Diktator und von 183 v. Chr. bis zu seinem Tod Pontifex Maximus. Inhaltsverzeichnis 1 Name und Abstammung 2 Frühe… …   Deutsch Wikipedia

  • Quīntus — Quintus ist ein männlicher Vorname. Der Name war besonders im Römischen Reich beliebt. Seltener kommt Quintus auch als Familienname vor. Weitere Bedeutung: In Chormusik der Renaissance wie Madrigal und Motette bezeichnet Quintus eine Stimmlage… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Poppaedius — Silo († 88 v. Chr. in Apulien) war ein Angehöriger des italischen Volks der Marser und Feldherr der Italiker im Bundesgenossenkrieg gegen Rom 91 bis 88 v. Chr. Poppaedius Silo war ein Freund des Marcus Livius Drusus, der als Volkstribun versuchte …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Poppedius — Quintus Poppaedius Silo († 88 v. Chr. in Apulien) war ein Angehöriger des italischen Volks der Marser und Feldherr der Italiker im Bundesgenossenkrieg gegen Rom 91 bis 88 v. Chr. Poppaedius Silo war ein Freund des Marcus Livius Drusus, der als… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Poppedius Silo — Quintus Poppaedius Silo († 88 v. Chr. in Apulien) war ein Angehöriger des italischen Volks der Marser und Feldherr der Italiker im Bundesgenossenkrieg gegen Rom 91 bis 88 v. Chr. Poppaedius Silo war ein Freund des Marcus Livius Drusus, der als… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Silo — Quintus Poppaedius Silo († 88 v. Chr. in Apulien) war ein Angehöriger des italischen Volks der Marser und Feldherr der Italiker im Bundesgenossenkrieg gegen Rom 91 bis 88 v. Chr. Poppaedius Silo war ein Freund des Marcus Livius Drusus, der als… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Fabius Maximus Servilianus — entstammte der römischen Adelsfamilie der Fabier und bekleidete 142 v. Chr. das Konsulat. Leben Quintus Fabius Maximus Servilianus war der Sohn des Konsuls von 169 v. Chr., Gnaeus Servilius Caepio, und wurde vom Prätor des Jahres 181 v. Chr.,… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Pompeius (Konsul 141 v. Chr.) — Quintus Pompeius entstammte der römischen Plebejerfamilie der Pompeianer und erreichte 141 v. Chr. als der erste Vertreter seines Geschlechts das Konsulat. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Konsulat 3 Weitere Laufbahn …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.