Rüstzeit (Kirche)

Eine Rüstzeit ist ein seelsorgliches Angebot, besonders in der evangelischen Kirche, bei dem in einem meist mehrtägigen Kurs eine geistliche Vertiefung angestrebt wird. Der Rüstzeit entsprechen in der katholischen Kirche Angebote wie Exerzitien oder Einkehrtage.

Eine Sonderform der Rüstzeiten sind die Familiensingwochen, bei denen sich 10 -14 Tage lang christliche Familien unter Leitung eines Kantors oder einer Kantorin in einem kirchlichen Erholungs- oder Rüstzeitenheim versammeln, um gemeinsam kleinere Werke der Kirchenmusik, z. B. Kantaten einzustudieren und im Gottesdienst der nächstgelegenen Kirche und/oder einer speziellen Nachmittags- oder Abendmusik aufzuführen. Die kleineren Kinder werden oft von Studenten oder Studentinnen der Sozialpädagogik oder Kirchenmusik betreut und üben eine eigene kleine Musik, z. B. eine Kinderkantate, ein. Zur Familiensingwoche gehören auch gemeinsame Spiele, z. T. Wanderungen, Morgen- und Abendandachten.

Rüstzeiten gibt es beispielsweise als Angebot der christlichen Militärseelsorge. Sie dauern mehrere Tage, während deren der Militärgeistliche mit den Soldaten zu einem bestimmten weltanschaulichen und/oder religiösen Thema arbeitet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rüstzeit — steht für: das seelsorgliche Angebot der Kirche, siehe Rüstzeit (Kirche) die Zeitdauer des Einrichtens einer Maschine, siehe Rüstzeit (Technik) die Zeitdauer zum Anlegen von Dienstkleidung und Ausrüstung, siehe Rüstzeit (Dienst) Diese Seite ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Rüstzeit — Rụ̈st|zeit, die (Fachspr.): Zeit, die zur Vorbereitung einer bestimmten Arbeit nötig ist (z. B. zum Einstellen der Maschine, zur Vorbereitung von Werkstücken u. a.) * * * Rüstzeit,   Wirtschaft: nach der REFA Lehre bei der Ermittlung der… …   Universal-Lexikon

  • Stüler-Kirche Reitwein — Die Dorfkirche des brandenburgischen Ortes Reitwein ist eine evangelische Backsteinkirche. Sie wurde am Fuße der Reitweiner Berge im neugotischen Stil zwischen 1855 und 1858 nach einem Entwurf des Berliner Architekten Friedrich August Stüler… …   Deutsch Wikipedia

  • Exerzitienbuch — Unter Exerzitien oder ausführlicher geistlichen Exerzitien bzw. geistlichen Übungen versteht man Zeiten, in denen sich Einzelne oder Gruppen intensiv und mehr als für sie selbst üblich dem Gebet und der Besinnung widmen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Exerzitienmeister — Unter Exerzitien oder ausführlicher geistlichen Exerzitien bzw. geistlichen Übungen versteht man Zeiten, in denen sich Einzelne oder Gruppen intensiv und mehr als für sie selbst üblich dem Gebet und der Besinnung widmen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurort Rathen — Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Rathen in der Sächsischen Schweiz. Für die Orte Oberrathen und Niederrathen in der Grafschaft Glatz, siehe ebenda. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Einkehrtage — Einkehrtag, oft im Plural als Einkehrtage, ist eine Bezeichnung für meist nur einzelne Tage der Besinnung und des Gebetes, manchmal auch in Anlehnung an die Exerzitien gestaltet. Einkehrtage werden häufig im Bereich der katholischen Kirche von… …   Deutsch Wikipedia

  • Rüstung (Begriffsklärung) — Der Ausdruck Rüstung bezeichnet die (insbesondere historische) militärische Schutzbekleidung, siehe Rüstung die militärischen Maßnahmen zur Vorbereitung kriegerischer Auseinandersetzungen, siehe Rüstung (Militär) (Abrüstung, Aufrüstung),… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Jakobus-Bruderschaft — Die St. Jakobus Bruderschaft ist eine ökumenische christliche Gemeinschaft, die sich für die Wiederannäherung der evangelischen und katholischen Kirchen einsetzt. Sie ist eine geistliche Kommunität mit verbindlichen Gelöbnissen unter der Leitung… …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelische Jugend — Das Kreuz auf der Weltkugel ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Als Evangelische Jugend bezeichnet sich Kinder und Jugendarbeit in der Evangelischen Kirche. Mitglied sind automatisch alle evangelisch Getauften im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.