Saimo

Medaillenspiegel
Kanutin
Finnland
Olympische Spiele
Gold 1952 Helsinki Einer-Kajak 500 m
Weltmeisterschaft
Gold 1950 Kopenhagen Einer-Kajak
Gold 1950 Kopenhagen Zweier-Kajak

Sylvi Riitta Saimo (* 12. November 1914 in Ruskeala (heute Russland); † 12. März 2004 in Laukaa; geb. Sylvi Riitta Sikiö) war eine finnische Kanutin. Sie war die erste Finnin, die einen Sieg bei Olympischen Sommerspielen holen konnte.

Sylvi Saimo kam 1914 als Tochter des Bauern Johannes Sikiö und der Wirtin Hilda Hannonen zur Welt. Sie begann bereits früh mit sportlichen Aktivitäten, anfangs allerdings vor allem im Skilanglauf. Erst mit 31 Jahren begann sie mit Kanusport.

1948 nahm sie erstmals an Olympischen Spielen teil und wurde Sechste. Im gleichen Jahr wurde sie in Finnland zur Sportlerin des Jahres ernannt. 1950 wurde sie sowohl in der Disziplin Einer-Kajak als auch im Zweier-Kajak (mit Greta Grönholm) Weltmeisterin[1] und erneut Sportlerin des Jahres. Bei den Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki gewann sie schließlich im Alter von 37 Jahren im Einer-Kajak über 500 m eine Goldmedaille, die erste, die je eine Finnin bei Sommerspielen holen sollte (gefolgt von Heli Rantanen 1996 in Athen und Satu Mäkelä-Nummela 2006 in Peking), worauf sie zum dritten Mal zur Sportlerin des Jahres ernannt wurde.

Nach Beendigung ihrer sportlichen Karriere ging sie in die Politik und wurde als Mitglied der Finnischen Zentrumspartei vier Mal in das Finnische Parlament gewählt. Danach zog sie sich auf ihren Bauernhof in Laukaa zurück, wo sie bis zu ihrem Tod 2004 lebte.

Einzelnachweise

  1. canoeicf.com: Resultate des Internationalen Kanuverbands

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sylvi Riitta Saimo — Medaillenspiegel Kanutin Finnland Olympische Spiele Gold 1952 Helsinki Einer Kajak 500 m Weltmeisterschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Sylvi Saimo — Medaillenspiegel Kanutin Finnland Olympische Spiele Gold 1952 Helsinki Einer Kajak 500 m Weltmeisterschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Sylvi Saimo — (born 12 November 1914 in Jaakkima died March 12, 2004 in Lievestuore) was a Finnish flatwater canoer. She won gold medal in K1 500 metres at the 1952 Summer Olympics in Helsinki. [http://www.databaseolympics.com/games/gamessport.htm?g=13 sp=CAN… …   Wikipedia

  • Микижа — (Saimo mykiss)         рыба семейства лососей (См. Лососи). Две формы: проходная и жилая. У проходной формы длина тела до 100 см, весит до 22 кг; в море окраска серебристая, на спине и хвосте много чёрных пятен; в пресной воде на боку розовая… …   Большая советская энциклопедия

  • Лосось —         Saimo salar L.          Семга, вернее, лосось, и белорыбица у нас принадлежит, несомненно, к числу наиболее известных рыб всего семейства лососевых, которые наглядно отличаются от карповых жировым плавником, находящимся позади спинного.… …   Жизнь и ловля пресноводных рыб

  • cymose — /ˈsaɪmoʊs/ (say suymohs) adjective 1. bearing a cyme or cymes. 2. of or of the nature of a cyme. {Latin cȳmōsus full of shoots. See cyme} –cymosely, adverb …   Australian English dictionary

  • Finnlands Sportler des Jahres — Die finnischen Sportler des Jahres werden seit 1947 von finnischen Sportjournalisten gewählt. Zudem werden seit 1989 die Behindertensportler des Jahres, seit 1975 die Mannschaft des Jahres und der Trainer des Jahres, seit 2000 der „Wurf“ des… …   Deutsch Wikipedia

  • Tiina Lillak — Personal information Born April 15, 1961 Medal record Women s Athletics …   Wikipedia

  • Marja-Liisa Kirvesniemi — Medal record Women s cross country skiing Olympic Games Gold 1984 Sarajevo 5 km Gold 1984 Sarajevo 10 km Gold …   Wikipedia

  • Marjut Rolig — Medal record Women s cross country skiing Olympic Games Gold 1992 Albertville 5 km Silver 1992 Albertville 15 km W …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.