Samsemilia

Samy Deluxe

Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Samy Deluxe wuchs in der Familie seiner Mutter auf, sein aus dem Sudan stammender Vater verließ Deutschland als er zwei Jahre alt war. Seine Herkunft und sein Leben in Hamburg-Eppendorf ohne leiblichen Vater spielen bis heute eine bedeutende Rolle in seinen Texten.

Zu Beginn seiner Karriere rappte Samy Deluxe in englischer Sprache, bekannt und erfolgreich wurde er aber erst durch Rap und Gesang in deutscher Sprache. Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelte Samy Deluxe als Mitglied der Band „No Nonsens“, die kleinere Auftritte am Hamburger Hafen hatte. Nach Auflösung dieser Gruppe verhalf ihm Jan Delay, Mitglied bei den Absoluten Beginnern und Kopf des Hamburger Indie-Labels Eimsbush Entertainment, zu weiteren Auftritten.

Dynamite Deluxe

1997 produzierte Samy Deluxe mit DJ Dynamite und Tropf unter dem gemeinsamen Bandnamen Dynamite Deluxe das Demo-Tape über Eimsbush. Die Absoluten Beginner veröffentlichen 1999 dann die erfolgreiche Feature-Single mit Samy Deluxe: „Füchse“ vom Album „Bambule“. Das erste Dynamite Deluxe Album, „Deluxe Soundsystem“, über Eimsbush/​Buback veröffentlicht, stieg im April 2000 überraschend auf Platz vier der deutschen Album-Charts ein und verkaufte sich über 100.000 mal. Die dazu gehörige Tour sowie Auftritte auf Festivals („Splash“,„Flash“) brachten den Karrieredurchbruch für Samy Deluxe. Die Formation Dynamite Deluxe trennte sich zwischenzeitig (DJ Dynamite verließ die Gruppe). Samy und Tropf brachten ihre Musik daraufhin unter dem Namen Samy Deluxe heraus.

2001 wurde das Album „Samy Deluxe“ veröffentlicht. Spätestens seit diesem Album zählt Samy endgültig zu den festen Größen im deutschen Hip-Hop. Auch international konnte der damals bekannteste Rapper Deutschlands Aufsehen erregen. 2003 entstand in einem Gemeinschaftsprojekt mit Afrob (seinem Rap-Kollegen aus Stuttgart), das Album „Wer Hätte Das Gedacht“, wobei für diese Zusammenarbeit der Name ASD gewählt wurde. Viele der Beats dieses und des nächsten Albums kaufte Samy bei amerikanischen Produzenten ein. Im August 2004 erschien das zweite Solo-Album „Verdammtnochma!“. Auch dieses Album erreichte auf Anhieb Platz zwei der deutschen Albumcharts und hielt sich drei Wochen in den Top Ten. Im selben Jahr steuerte er eine Rapstrophe für die deutschsprachige Veröffentlichung des Songs „Dip It Low“ der US-Sängerin Christina Milian bei, welcher vor allem kommerziell ein Erfolg war.

Samy Deluxe ist heute einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Rapper und Inhaber des Labels Deluxe Records. Er hat bis heute über eine Million Tonträger verkauft. Mit vielen anderen Musiker-Kollegen, vor allem afrikanischer Herkunft, veröffentlichte er bisher die Alben „Lightkultur“ (2001) sowie „Am I My Brother's Keeper“ (2005), um auf Missstände in Bezug auf Ausländer und auf Rechtsradikalismus aufmerksam zu machen. Außerdem setzt sich Samy Deluxe gegen Aids ein. Er drehte einen Werbespot zum Welt-Aids-Tag 2006 unter dem Motto „Gemeinsam gegen Aids“. Auch zu den Welt-Aids-Tagen 2007 und 2008 engagierte er sich wieder mit TV-Spots und Plakat-Aktionen.

Samy Deluxe als Musikpate bei Dein Song mit Musikkomponist Samer

Im Februar 2005 vertrat er sein Heimatbundesland Hamburg beim von Stefan Raab initiierten Bundesvision Song Contest. Dort belegte er Platz 9 von 16.

2006 entwarf Samy Deluxe in Zusammenarbeit mit Reebok einen Sneaker und in Zusammenarbeit mit New Era Cap einen Cap. Außerdem veröffentlichte er am 22. Dezember 2006 das Mixtape Deluxe von Kopf bis Fuß, auf dessen Cover die von ihm entworfenen Kleidungsstücke abgebildet sind. 2007 folgten zwei weitere Sneaker in Zusammenarbeit mit Reebok, bis 2008, sind 4 Reeboksneaker der Samy Deluxe-Serie entstanden.[2]

Samy Deluxe war 2007 in mehreren TV-Sendungen, darunter Christiansen, zu Gast und diskutierte dort über die Situation der Jugendlichen und deren Verhältnisse zur älteren Generation. Außerdem rief er mit Marvin Willoughby ein Projekt namens Crossover mit jugendlichen Schülern ins Leben, bei dem Samy Deluxe in Workshops mit den Kindern Musik machte und Marvin Willoughby den Kindern Basketball beibrachte, um die Integration der Schüler aus verschiedenen Schulen und Gesellschaftsschichten zu fördern. Des Weiteren zeigte Samy Deluxe im Sommer 2007 sein soziales Engagement, indem er bei Live Earth auftrat. Im Oktober 2008 veranstaltete er einen einwöchigen Workshop mit den Nachwuchsrappern im Alter von 12 bis 16 Jahren. Am Ende des Workshops gab es einen Auftritt auf dem Fest zum Tag der Deutschen Einheit in Hamburg zusammen mit Azad, Max Herre und Denyo.[3]

Am 24. August 2007 erschien ein Best-Of-Feature-Mixtape gemixt von DJ Mixwell namens Lebende Legende. Am 25. Januar 2008 wurde das zweite Album von Dynamite Deluxe mit dem Titel TNT veröffentlicht, welches auf Platz 5 der deutschen Album-Charts einstieg. Am 19. Dezember 2008, erschien der Deluxe Records Label Sampler No.2 unter dem Namen Liebling, ich habe das Label geschrumpft, darauf vertreten waren Ali A$, TUA und Samy Deluxe selber, die letzten drei Künstler des DLX-Camps, worauf auch der Name zurückzuführen ist.

Privat

Samy Deluxe hat gemeinsam mit der Soul-/R&B-Sängerin Brooke Russell einen Sohn. Sie haben 2001 geheiratet und leben seit einigen Jahren getrennt.

Auszeichnungen

  • 2001: Comet in der Kategorie Hip Hop National
  • 2001: MTV Europe Music Award als Bester deutscher Künstler
  • 2001: Bravo Otto in Gold in der Kategorie HipHop National
  • 2002: Goldene Schallplatte für das Album Samy Deluxe
  • 2002: ECHO in der Kategorie Hip-Hop/R&B National
  • 2004: Bravo Otto in Bronze in der Kategorie HipHop National
  • 2005: Bravo Otto in Bronze in der Kategorie HipHop National
  • 2006: Hip Hop.de Award in der Kategorie bestes Mixtape für Big Baus of the Nauf
  • 2007: Jam FM Rapublik Award Platz 1 in der Kategorie bestes Label

Diskografie

Singles, 12inches & EPs

  • 1997: Dynamite Deluxe – Deluxe Stylee (Vinyl-12")
  • 1998: Dynamite Deluxe – Pures Gift (Vinyl-12")
  • 1998: Dynamite Deluxe – Ultimative Freestyletape (mit Das Bo)
  • 1999: Boba Fett, Fertich MC, Sam Semilia - Hymne / Das Derbste (Vinyl-12"; als Sam Semilia)
  • 1999: Dynamite Deluxe – Samy Deluxe/MCees (Vinyl-12")
  • 1999: Dynamite Deluxe – The Classic Vinyl Files EP
  • 1999: Absolute BeginnerFüchse (mit Samy Deluxe)
  • 1999: Stieber TwinsMalaria (mit Max Herre & Samy Deluxe) (MZEE-Records, 12")
  • 2000: Dynamite Deluxe – Ladies & Gentlemen
  • 2000: Dynamite Deluxe – Wie Jetzt?
  • 2000: Dynamite Deluxe – Grüne Brille EP
  • 2000: Sam Semilia, Boba Ffett, Kaspanova - Bushbeats / Bushslang (Vinyl-12"; als Sam Semilia)
  • 2001: Samy Deluxe – Hab Gehört …
  • 2001: Samy Deluxe – Internetional Love
  • 2001: Samy Deluxe – Weck mich auf
  • 2001: Samy Deluxe & D-Flame – Fire
  • 2001: Samy Deluxe – Rache ist süss (Vinyl)
  • 2001: Samy Deluxe – Sell Out Samy (Weck mich auf-Single)
  • 2003: ASD – Sneak Preview
  • 2003: ASD – Sag Mir Wo Die Party Ist!
  • 2003: ASD – Hey Du (Nimm Dir Zeit)
  • 2004: Melbeatz – OK (mit Kool Savas & Samy Deluxe)
  • 2004: Christina Milian – Dip it low (mit Samy Deluxe)
  • 2004: Samy Deluxe – Zurück
  • 2004: Samy Deluxe – Warum
  • 2005: Samy Deluxe – Sell out Samy (12")
  • 2005: Samy Deluxe – Generation EP
  • 2005: Samy Deluxe – Let’s Go
  • 2006: Samy Deluxe - Cap Song
  • 2008: Dynamite Deluxe - Dynamit! (CD + Vinyl-12")
  • 2008: Dynamite Deluxe feat. Jan Delay - Alles bleibt anders (CD)
  • 2008: Dynamite Deluxe - Weiter (EP)
  • 2009: Samy Deluxe – Bis die Sonne Rauskommt
Cover des Albums TNT

Solo-Alben

  • 2001: Samy Deluxe
  • 2004: Verdammtnochma
  • 2009: Dis' wo Ich herkomm

Kollaborationen

Mixtapes

  • 1997: Dynamite Deluxe – Dynamite Deluxe Demo
  • 2003: Samy Deluxe & Headliners – Hamburgs Finest Mixtape Vol. 1 – Exclusive Mixtape 1
  • 2004: Samy Deluxe & Headliners – Hamburgs Finest Mixtape Vol. 2 – Exclusive Mixtape 2
  • 2005: Samy Deluxe – Hamburgs Finest Mixtape Vol. 4 – So Deluxe So Glorious
  • 2006: Samy Deluxe – Hamburgs Finest Mixtape Vol. 6 – The Big Baus of the Nauf
  • 2006: Samy Deluxe – Deluxe von Kopf bis Fuß
  • 2007: Samy Deluxe & DJ Mixwell - Lebende Legende
  • 2008: Samy Deluxe & DJ Mixwell - Best of Freestyles

Sonstige

  • 2005: Sell out Samy 2005 (Juice Exclusive! auf Juice-CD #57)
  • 2005: Also Was!?! (Dean Dawson feat. Afrob & Samy Deluxe) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #57)
  • 2006: Ich könnt so tun (Rob Easy & Samy Deluxe) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #66)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Januar/Februar-Ausgabe der Juice (2008) - Seite 130
  2. http://rap.de/news/2117
  3. http://www.marketing.hamburg.de/Einzelansicht.215.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=275&tx_ttnews%5BbackPid%5D=214&cHash=183dff3308

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sam Semilia — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sammy Deluxe — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Sorge — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wickeda MC — Samy Deluxe Samy Deluxe (* 19. Dezember 1977[1] in Hamburg als Samy Sorge) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg. Er ist außerdem unter den Namen Samsemilia, Wickeda MC, Big Baus of the Nauf und DJ Whodat? bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Dis wo ich herkomm — Studioalbum von Samy Deluxe …   Deutsch Wikipedia

  • Verdammtnochma! — Studioalbum von Samy Deluxe Veröffentlichung 2004 Label EMI, Deluxe Records …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.