Satinage

Satinage ist die Einebnung und Glättung der Oberfläche von gestrichenen Papieren mit Streichfarbe bei der Papierherstellung.

Dieser Vorgang wird heute als Prägevorgang verstanden, bei dem eine glatte Fläche unter Druck die zunächst noch raue Papierbahn glättet. In alten Zeiten wurde das Papier mit einem polierten Hammer bearbeitet oder zwischen polierten Metallplatten in einer Presse zusammengedrückt. Heute erfolgt die Satinage in einem Kalander durch einen Walzvorgang. Dabei kann der Druck im Walzenspalt verringert werden, indem man die Walzen beheizt und/oder die Papieroberfläche befeuchtet. Die so erfolgte Glättung ist schonender für das Papier. Es behält mehr Volumen und Steifigkeit, was für die weitere Verwendung Vorteile bringt.

In einem modernen Kalander wechseln sich harte, beheizte Walzen aus Schalenhartguss oder Stahl mit weichen Walzen ab, die mit „weichen“ Polymerbezügen versehen sind. Dadurch verbreitert sich der Walzenspalt und der Druck auf die Papierbahn vergleichmäßigt sich. Zugleich verlängert sich die Verweildauer im Spalt.

Der früher angenommene Einfluss von Reibung in der sogenannten Satinagemulde durch Mikroschlupf existiert nicht. Unter dem Mikroskop hat man die Abdrücke von Kratzern in der Walzenoberfläche auf dem kalandrierten Papier wiedergefunden, was bei einer Relativbewegung nicht hätte sein dürfen.

Literatur

  • Jürgen Blechschmidt (Hrsg.): Taschenbuch der Papiertechnik. Mit 85 Tabellen. Hanser, München 2010, ISBN 978-3-446-41967-4.
  • Heinrich L. Baumgarten: Über die Satinage von Druckpapieren. Dissertation, TH Darmstadt 1978.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • satinage — [ satinaʒ ] n. m. • 1815; de satiner ♦ Techn. Action de satiner (une étoffe, du papier). ● satinage nom masculin Action de satiner ; fait d être satiné. Opération destinée à atténuer le relief occasionné par le foulage sur les feuilles imprimées… …   Encyclopédie Universelle

  • Satinage — French term for the glossy finish given to some fabrics by calendering …   Dictionary of the English textile terms

  • Satinage — Sa|ti|na|ge 〈 [ ʒə] f.; Gen.: , Pl.: n〉 Glättung; PapierSatinage; StoffSatinage [Etym.: frz., »das Glätten, Satinieren«; → Satin] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • SATINAGE — s. m. Action de satiner, ou Le résultat de cette action. Le satinage rend le papier plus lisse et plus fin …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • SATINAGE — n. m. T. d’Arts Action de satiner ou Résultat de cette action. Le satinage rend le papier plus lisse et plus fin …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Satinage — Sa|ti|na|ge 〈[ ʒə] f. 19〉 Glättung (bes. von Papier, Stoff) [frz., „das Glätten, Satinieren“; → Satin] * * * Sa|ti|na|ge [zati na:ʒə], die; , n [frz. satinage, zu: satiner, ↑satinieren]: das Satinieren …   Universal-Lexikon

  • satinage — (sa ti na j ) s. m. Action de satiner ; résultat de cette action. Le satinage du papier. ÉTYMOLOGIE    Satiner …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Satinage — Sa|ti|na|ge [...ti na:ʒə] die; , n <aus gleichbed. fr. satinage> das Glätten von Papier auf Walzen; vgl. ↑Kalander …   Das große Fremdwörterbuch

  • Satinage — Sa|ti|na|ge [...ʒə ], die; , n (Glättung [von Papier u. a.]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • satiner — [ satine ] v. tr. <conjug. : 1> • 1690; de satin ♦ Techn. Lustrer (une étoffe, un papier) pour lui donner l apparence du satin. ♢ Cour. Donner l aspect du satin à. « La lumière filtrée satine seulement le haut de son front » (Gautier). ●… …   Encyclopédie Universelle


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.