Schlacht bei Preußisch Eylau


Schlacht bei Preußisch Eylau
Schlacht bei Preußisch Eylau
Teil von: Vierter Koalitionskrieg
Schlacht bei Preußisch Eylau
Schlacht bei Preußisch Eylau
Datum 7./ 8. Februar 1807
Ort Preußisch Eylau
Ausgang Unentschieden
Konfliktparteien
Flag of France.svg Frankreich Russisches Kaiserreich 1721Russisches Kaiserreich Russland
Flagge des Königreichs Preußen ab 1701.gif Preußen
Befehlshaber
Napoléon Bonaparte Levin August von Bennigsen
Truppenstärke
70.000 Mann
400 Geschütze
70.000 Mann
450 Geschütze
Verluste
19.000 Tote und Verwundete 26.000 Tote und Verwundete
Napoleon bei der Schlacht bei Preußisch Eylau
(Gemälde von Gros)

Die Schlacht bei Preußisch Eylau dauerte vom 7. bis zum 8. Februar 1807 und war eine der blutigsten Schlachten, die Napoleon geführt hat.

General Bennigsen blieb am 7. Februar bei Preußisch-Eylau mit seiner russischen Armee stehen, um Königsberg zu schützen. Er erwartete das letzte vorhandene preußische Korps unter Generalleutnant L’Estocq. Es standen sich die russische Armee mit 70.000 Soldaten und 450 Geschützen und die französische Armee mit genauso vielen Soldaten und 400 Geschützen gegenüber. Bennigsen positionierte seine Streitkräfte an einer Höhenstellung nordöstlich der Stadt, die Kavallerie war größtenteils am linken Flügel, während die Geschütze im Zentrum standen. Die Stadt Eylau wurde von vorgeschobenen Einheiten unter General Bagration geschützt. Das Ziel Napoleons war es, den linken Flügel des Gegners zur Mitte abzudrängen und dort den Sieg zu erringen.

Abends am 7. Februar begann der Kampf um die Stadt, die die Franzosen erobern, aber nicht halten konnten. Am 8. Februar wurde der Kampf bei schlechtestem Wetter weitergeführt. Ein Schneesturm behinderte den französischen Angriff gegen den russischen linken Flügel, wobei ein Korps sich verirrte und auf das russische Zentrum traf. Erst als mittags der erneute französische Angriff gegen den linken Flügel begann, wendete sich das Kriegsgeschehen zugunsten Napoleons. Kurz darauf stieß jedoch das preußische Korps unter Oberst Scharnhorst mit 8.000 Mann, das in einem Eilmarsch nach Preußisch-Eylau kam, in die rechte Flanke der französischen Einheiten. Dadurch konnte der russische linke Flügel standhalten, und die Franzosen mussten zurückweichen.

In den weiteren Kämpfen errang keine Seite einen Sieg, so dass die Erschöpfung der Truppen und die einbrechende Dunkelheit der Schlacht ein Ende setzten. In der Schlacht verloren auf russischer Seite etwa 26.000 Soldaten das Leben oder wurden verwundet. Napoleon hatte 19.000 erfahrene Soldaten verloren, soll aber darauf mit dem ihm zugeschriebenen, immer wieder zitierten Satz reagiert haben « Une nuit de Paris réparera tout ça » („Eine Nacht in Paris wird das alles wieder gut machen“). Nach dieser Schlacht beschlossen Russland und Preußen in dem Bartensteiner Vertrag vom 26. April 1807, weiter gemeinsam gegen Napoleon zu kämpfen.

Siehe auch

Literatur

Frank Bauer: Preußisch-Eylau 7./8. Februar 1807. Napoleons Pyrrhussieg im winterlichen Ostpreußen (Kleine Reihe Geschichte der Befreiungskriege 1813-1815, H. 17), Potsdam 2007. Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Weblinks

 Commons: Schlacht bei Preußisch Eylau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlacht bei Eylau — Schlacht bei Preußisch Eylau Teil von: Vierter Koalitionskrieg Schlacht bei Preußisch Eylau …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Auerstedt — Schlacht bei Jena und Auerstedt Teil von: Vierter Koalitionskrieg Karte der Schlacht …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Jena — und Auerstedt Teil von: Vierter Koalitionskrieg Karte der Schlacht …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Jena und Auerstädt — Schlacht bei Jena und Auerstedt Teil von: Vierter Koalitionskrieg Karte der Schlacht …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Jena und Auerstedt — Teil von: Vierter Koalitionskrieg Karte der Schlacht …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Friedland — Teil von: Vierter Koalitionskrieg Schlacht bei Friedland …   Deutsch Wikipedia

  • Preußisch Eylau — Preußisch Eylau,   russisch Bagratiọnowsk, Stadt im Gebiet Kaliningrad (Königsberg), Russland, an der Pasmar, 7 200 Einwohner; Nahrungsmittelindustrie; Grenzübergang nach Polen.   Stadtbild:   Ehemalige Burg des Deutschen Ordens (erhalt …   Universal-Lexikon

  • Preußisch Eylau — Stadt Bagrationowsk/Preußisch Eylau Багратионовск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Lübeck — Teil von: Vierter Koalitionskrieg Schlacht bei Lübeck …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Heilsberg — In der Schlacht bei Heilsberg (in Ostpreußen) trafen während des Vierten Koalitionskrieges am 10. Juni 1807 (vier Tage vor der entscheidenden Schlacht von Friedland) das französische und das russische Heer aufeinander. Schlacht bei Heilsberg Teil …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.