Schweizer


Schweizer

Schweizer ist die Bezeichnung für die Staatsbürger des mitteleuropäischen Staates Schweiz. Ein Schweizer besitzt das Schweizer Bürgerrecht und das Bürgerrecht zumindest einer Gemeinde, seinem Heimatort. Ende Dezember 2007 lebten etwa 6,66 Mio. Menschen mit Schweizer Staatsangehörigkeit; rund zehn Prozent davon waren Auslandschweizer.

Die Schweizer setzen sich aus Mitgliedern von vier Sprachgruppen zusammen: den Deutschschweizern, den Romands, den italienischsprachigen Schweizern und den Rätoromanen. Diese bilden in der Schweiz jedoch keine politischen Einheiten, und auch die kulturellen Unterschiede innerhalb einer Sprachregion können relativ gross ausfallen. Deshalb identifizieren sich viele Schweizer stärker mit ihrem jeweiligen Herkunftskanton. Speziell zu beachten sind die eingebürgerten Immigranten und Secondos: sie bedienen sich entweder der Umgangssprache ihrer Wohnregion oder ihrer jeweiligen Herkunftssprache. Dazu kommen kleinere Minderheiten wie etwa die Jenischen.

Geschichte

In vorrömischer Zeit wurde das Gebiet der heutigen Schweiz hauptsächlich vom keltischen Stamm der Helvetier bevölkert, aber auch von den Raurikern und Rätern. Später wurde es zur römischen Provinz. Nach dem Zusammenbruch des Römischen Reiches drangen Alemannen und Burgunder in das Gebiet ein. Die romanisierte keltische Bevölkerung, oft als Galloromanen bezeichnet, ging in diesen auf. Zu erwähnen sind auch noch die Langobarden, welche sich im Tessin und in Oberitalien niederliessen.

Da die Alemannen ihre alemannische Sprache beibehielten, die Burgunder jedoch das Latein (oder Vulgärlatein) der vormaligen Besatzer annahmen, sprechen die Schweizer heute keine einheitliche Sprache. Die Sprachgrenzen haben sich trotz Bevölkerungsbewegungen innerhalb der Schweiz von da an nicht mehr markant verschoben. Eine Ausnahme bildet das Rätoromanisch in der Südostschweiz, wo die Sprachgrenze einst bedeutend weiter im Norden verlief.

Vor allem im Zuge der Besiedlung Amerikas durch Europäer sind auch zahlreiche Schweizer ausgewandert. Besonders Ortsnamen zeugen heute noch davon. Aus religiösen Gründen sind viele Mennoniten nach Nordamerika ausgewandert. Spuren von Schweizerdeutsch sind bis heute in den Sprachen ihrer Nachfahren, wie etwa der Amischen, zu hören.

Auslandschweizer

Hauptartikel: Auslandschweizer

Ende Dezember 2007 lebten 668'107 Schweizer Staatsangehörige (10,03 Prozent der Schweizer) im Ausland. 71,5 Prozent der Auslandschweizer waren „Doppelbürger“, verfügten also über eine weitere Staatsbürgerschaft. Lyon ist mit 88'615 Schweizern grösster Konsularbezirk und somit grösste Schweizer Gemeinschaft ausserhalb des Mutterlandes, Frankreich das Land mit den meisten Schweizer Bewohnern (176'723).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweizer(in) — Schweizer(in) …   Deutsch Wörterbuch

  • Schweizer — (plural Schweizer) is a German word meaning of Swiss origin . It may refer to: * Swiss (people) * Schweizer Aircraft Corporation, primarily known as a producer of sailplanes and helicopters, owned by Sikorsky Aircraft since 2004 * Schweizer… …   Wikipedia

  • Schweizer X-26 — Frigate …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer [1] — Schweizer (Schweizergarden, Schweizerregimenter), die ehemals in fremden Diensten stehenden Truppen aus geworbenen Schweizern. Seit den Schweizer Freiheitskriegen waren die S. als Söldner sehr gesucht und die Abenteurersucht des einzelnen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweizer [2] — Schweizer, Alex., reform. Theolog, geb. 14. März 1808 zu Murten, seit 1835 Prof. (1844 71 zugleich Pfarrer am Großmünster) zu Zürich, gest. das. 3. Juli 1888. Hauptwerke: »Glaubenslehre der reform. Kirche« (2 Bde., 1844 77), »Die prot.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schweizer — Sm per. Wortschatz fach. (14. Jh.), spmhd. swīzer Onomastische Bildung. Wird außer der Bezeichnung für die Einwohner der Schweiz auch für verschiedene Berufe, für die die Schweizer bekannt waren, verwendet: Türhüter (beim Papst) (16. Jh.),… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schweizer — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • schweizerischer • schweizerische • schweizerisches • Schweizerin Bsp.: • Ich mag die Schweizer Alpen …   Deutsch Wörterbuch

  • Schweizer [1] — Schweizer, 1) eine aus der Schweiz gebürtige Person; 2) (Litgesch.), so v.w. Schweizerische Schule; 3) Partei der Taufgesinnten; 4) Miethstruppen, welche vorzüglich aus geborenen Schweizern bestehen. Bes. hielt Frankreich solche Miethstruppen, u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweizer [2] — Schweizer, 1) Johann Friedrich, s. Helvetius 1). 2) Anton, geb. 1737 in Koburg; Tonkünstler u. Componist; seine Bildung erhielt er theils von Kleinknecht in Baireuth, theils erwarb er sie sich in Italien; er st. 1787 in Gotha als Kapellmeister u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweizer [2] — Schweizer, 1) Alexander, reform. Theolog, geb. 14. März 1808 in Murten, gest. 3. Juli 1888 in Zürich, wo er seit 1835 Professor der praktischen Theologie, Mitglied des Kirchen und Erziehungsrats und des Großen Rats, sowie 1844 Pfarrer an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.