Scicli


Scicli
Scicli
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt
Scicli (Italien)
Scicli
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Ragusa (RG)
Lokale Bezeichnung: Scicli / Scìchili
Koordinaten: 36° 47′ N, 14° 42′ O36.78333333333314.7108Koordinaten: 36° 47′ 0″ N, 14° 42′ 0″ O
Höhe: 108 m s.l.m.
Fläche: 137,57 km²
Einwohner: 26.556 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 193 Einw./km²
Postleitzahl: 97018
Vorwahl: 0932
ISTAT-Nummer: 088011
Demonym: Sciclitani
Schutzpatron: Madonna delle milizie
Website: Scicli

Scicli [ˈʃiːkli] ist eine Gemeinde in der Provinz Ragusa in der Region Sizilien in Italien mit 26.556 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010). Scicli ist eine der spätbarocken Städte des Val di Noto, die von der Unesco zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Fakten

Panorama

Die Stadt liegt auf einer Höhe von 106 m s.l.m. und 25 km südlich von Ragusa. Die Ortsteile sind Donnalucata, Scicli und Sampieri e Cava d’Aliga. Die Nachbargemeinden sind Modica und Ragusa.

Geschichte

Der Ort wurde von den Sikulern gegründet. Dann gelangte er unter arabische Herrschaft, bis er sich unter den Normannen zur königlichen Stadt entwickelte. Unter Friedrich II. war die Stadt im Besitz der Grafen von Modica. 1693 wurde die Stadt wie das gesamte Val di Noto von einem Erdbeben zerstört. Danach wurde sie im Stil des sizilianischen Barocks wieder aufgebaut.

Wirtschaft

Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft. Hier wird in großem Umfang Obst und Gemüse, auch in Treibhäusern, angebaut. In Scicli gibt es auch chemische Industriebetriebe, die Kunststoffe und Insektenvertilgungsmittel produzieren.

Sehenswürdigkeiten

Kirche San Bartolomeo
  • Piazza Italia, zentraler Platz der Stadt mit einem Denkmal für Benedetto Civiletti und der Kirche Carmine aus dem Jahr 1751
  • Kirche Santa Maria la Nova mit klassizistischer Fassade
  • barocke Gebäude wie der Stadtpalast, der Palazzo Spadaro und der Palazzo Beneventano mit barocken Balkonen
  • Kirche San Bartolomèo, geweiht 1763

Veranstaltungen

  • Im März findet der „Ritt des San Giuseppe“, ein Fackelzug, statt.
  • Im Mai wird das „Fest der Madonna di Milici“ veranstaltet, ein Kostümfest zu Ehren der Madonna di Milici, das an die Schlacht der Sarazenen und der Normannen erinnert.

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Weblinks

 Commons: Scicli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scicli — Escudo …   Wikipedia Español

  • Scicli — Administration Pays  Italie …   Wikipédia en Français

  • Scicli — Scicli, 1) sonst Casmene, Stadt in der Provinz Noto auf Sicilien; hat Kirche mit Begräbniß St. Wilhelms, Fabriken in Wollen u. Lederwaaren, Handel, Hafen (St. Peter); 10,500 Ew; 2) Fluß dabei, entspringt bei Modica, fällt ins Mittelmeer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scicli — (spr. schikli), Stadt in der ital. Provinz Siracusa (Sizilien), Kreis Modica, auf einer felsigen Anhöhe, an der Eisenbahn Syrakus Licata, hat eine Technische Schule, Viehzucht, Ölgewinnung, Handel und (1901) 14,778 Einw. Auf der Höhe über S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scicli — (spr. schikli), Stadt auf Sizilien am Küstenfluß S., (1901) 16.277 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Scicli — (Schikli), sicilische Hafenstadt auf der Ostküste, mit 9800 E …   Herders Conversations-Lexikon

  • Scicli — Infobox CityIT img coa = Scicli Stemma.png official name = Comune di Scicli region = Sicily province = Ragusa (RG) elevation m = 108 area total km2 = 137.57 population as of = December 31 2004 population total = 25832 population density km2 = 187 …   Wikipedia

  • Scicli — Original name in latin Scicli Name in other language Scicli, Shikli, shikuri, Шикли State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 36.79024 latitude 14.70139 altitude 118 Population 25614 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Scicli — ▪ Italy       town, southeastern Sicily, Italy. It lies south of Ragusa city. Scicli flourished under the Saracens and Normans but later declined and was heavily damaged by the earthquake of 1693. It was rebuilt on a regular pattern, and its… …   Universalium

  • Scicli — Sp Šiklis Ap Scicli L Italija (Sicilija) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.