Seler

Eduard Seler

Eduard Seler (* 5. Dezember 1849 in Crossen; † 23. November 1922 in Berlin) war Altamerikanist und Altmexikanist.

1876 unterrichtete Seler am Dorotheenstädtischen Gymnasium in Berlin. Er studierte Mathematik, Mineralogie, Botanik und Paläontologie. 1894 wurde er Direktionsassistent am Museum für Völkerkunde in Berlin. 1887 promovierte er in Leipzig über Mayasprachen. 1884 habilitierte er in Berlin über mexikanische Bilderhandschriften. Zwischen 1887 und 1910 unternahm er 6 Reisen nach Mexiko und schuf eine umfangreiche archäologische und botanische Sammlung. 1899 erhielt er eine Professur für amerikanische Sprachen, Völkerkunde und Altertumskunde an der Universität Berlin. 1903 übernahm er im Museum für Völkerkunde die Leitung der Amerikaabteilung. Von 1910 bis 1911 bekleidete er die Funktion des Direktors des Internationalen Archäologischen Instituts in Mexiko.

In seiner wissenschaftlichen Arbeit befasste sich Seler schwerpunktmäßig mit altindianischen Schriften, Religionen und Mythen. Seler gilt als Begründer der deutschen Altmexikanistik und Altamerikanistik.

Ein Teilnachlaß von Eduard Seler befindet sich im Ibero-Amerikanisches Institut Preußischer Kulturbesitz in Berlin.

Werke

  • Die alten Ansiedlungen von Chaculá im Distrikt Nenton des Departements Huehuetenango der Republik Guatemala
  • Der Charakter der aztekischen und der Mayahandschriften
  • Einige Kapitel aus dem Geschichtswerk des Fray Bernardino de Sahagun
  • Gesammelte Abhandlungen zur Altamerikanischen Sprach- und Altertumskunde
  • Das Konjugationssystem der Mayasprache
  • Die mexikanischen Bilderhandschriften Alexander von Humboldts in der Königlichen Bibliothek zu Berlin
  • Mittelamerikanischen Musikinstrumente
  • Die Monumente von Copan und Quiriguá und die Altar-Platten von Palenque
  • Die Quetzalcouatl-Fassaden yukatekischer Bauten
  • Die Quirimba und ihre Nachbarn
  • Die Ruinen von Uxmal
  • Die Stuckfassade von Acanceh in Yucatan
  • Wandmalereien von Mitla : eine mexikanische Bilderhandschrift in Fresco
  • Wo lag Aztlan, die Heimat der Azteken?
  • Die Teotiuacan-Kultur des Hochlands von Méxiko

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seler — Seler, Eduard, Amerikanist, geb. 5. Dez. 1849 in Krossen a. d. Oder, studierte in Breslau und Berlin Naturwissenschaften, widmete sich zunächst dem Lehrerberuf, mußte aber seine Stellung als Lehrer in Berlin aus Gesundheitsrücksichten bald… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seler — Seler, Eduard, Amerikanist, geb. 5. Dez. 1849 in Crossen a. d. O., erforschte 1887/88, 1895/97 und 1902 die Altertümer in Mexiko, 1892 Direktorialassistent am Museum für Völkerkunde in Berlin, 1899 Prof. an der Universität das., 1903 Leiter der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seler — Seler,   Eduard Georg, Ethnologe und Amerikanist, * Crossen (Oder) 5. 12. 1849, ✝ Berlin 23. 11. 1922; ab 1884 Mitarbeiter des Museums für Völkerkunde in Berlin, ab 1899 Professor ebenda, erforschte zwischen 1887 und 1911 auf mehreren Reisen die… …   Universal-Lexikon

  • seler — SELÉR s. v. ţelină. Trimis de siveco, 13.09.2007. Sursa: Sinonime …   Dicționar Român

  • seler — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. a, Mc. selererze {{/stl 8}}{{stl 7}} roślina warzywna o mięsistym, jadalnym korzeniu oraz błyszczących liściach, zawierających olejki eteryczne, nadające im swoisty zapach i smak; uprawiana pospolicie w Europie;… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Seler — /zay leuhrdd/, n. Eduard /ay dooh ahrddt /, 1859 1922, German archaeologist: first to decipher Mayan calendar and inscriptions. * * * seler obs. var. celure, saler, seller2, soler; obs. f. cellar, sealer n.1 …   Useful english dictionary

  • Seler — /zay leuhrdd/, n. Eduard /ay dooh ahrddt /, 1859 1922, German archaeologist: first to decipher Mayan calendar and inscriptions. * * * …   Universalium

  • seler — m IV, D. a, Ms. selererze, lm M. y 1. «Apium graveolens, dwuletnia roślina warzywna z rodziny baldaszkowatych, o lśniących, trójsiecznych liściach, zawierających olejki eteryczne nadające im swoisty zapach i smak, o kwiatach niepozornych… …   Słownik języka polskiego

  • Seler Hotel — (Мармарис,Турция) Категория отеля: Адрес: Sirinyer Mah.Karanfil Sok.No:26 Siteler Marma …   Каталог отелей

  • Eduard Seler et Cäcilie Seler-Sachs — Eduard Georg Seler Eduard Georg Seler Eduard Georg Seler (né le 5 décembre 1849 à Crossen, décédé le 23 novembre 1922 à Berlin) est un anthropologue, ethnologue , historien, linguiste, épigraphiste et académicien allemand. Pionnier des …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.