Sigrun Wodars


Sigrun Wodars
Sigrun Ludwigs wird 1982 DDR-Juniorenmeisterin im 400-Meter-Lauf

Sigrun Wodars (geb. Ludwigs, in zweiter Ehe Grau; * 7. November 1965 in Neu Kaliß, DDR) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin, die im 800-Meter-Lauf erfolgreich war.

Wodars ist eine der erfolgreichsten deutschen Leichtathletinnen im Mittelstreckenlauf. Für die DDR startend siegte sie bei den Olympischen Spielen 1988 im 800-Meter-Lauf. Sie startete für den SC Neubrandenburg. Dort trainierte sie zusammen mit Christine Wachtel, die auch mehrmals bei internationalen Höhepunkten ihre Rivalin im Endlauf war. Trainer beider Sportlerinnen war Walter Gladrow.

Weitere Erfolge im 800-m-Lauf:

Mit der 4-mal-400-Meter-Staffel der DDR wurde sie außerdem 1989 Europacup-Siegerin. Unter dem Namen Sigrun Grau (nach zweiter Eheschließung) startete sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 und bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona, schied jedoch in den Vorläufen aus.

In ihrer aktiven Zeit war sie 1,66 Meter groß und 54 Kilogramm schwer. Nach Ende ihrer Sportlerlaufbahn arbeitet sie als Lehrerin an einer Berufsschule für Physiotherapie in Neubrandenburg.

Weblinks

 Commons: Sigrun Wodars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sigrun Wodars — Sigrun Wodars …   Wikipédia en Français

  • Sigrun Wodars — (born November 7, 1965) is an East German former middle distance athlete, who was born Sigrun Ludwigs in Neu Kaliß. She started out as a 400 m runner in Schwerin, and proved successful in this event in junior meets. She then switched clubs and… …   Wikipedia

  • Sigrun Wodars — Medallero Atletismo Mujeres Juegos Olímpicos Oro Seúl 1988 800 metros Campeonato Mundial de Atletismo Oro …   Wikipedia Español

  • Wodars — Sigrun Ludwigs wird 1982 DDR Juniorenmeisterin im 400 Meter Lauf Sigrun Wodars (* 7. November 1965 in Neu Kaliß, Mecklenburg Vorpommern als Sigrun Ludwigs) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin, die im 800 Meter Lauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigrun Grau — Sigrun Ludwigs wird 1982 DDR Juniorenmeisterin im 400 Meter Lauf Sigrun Wodars (* 7. November 1965 in Neu Kaliß, Mecklenburg Vorpommern als Sigrun Ludwigs) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin, die im 800 Meter Lauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigrun — ist ein weiblicher Vorname. Bedeutung aus dem Althochdeutschen: sigu – Sieg und runa – geheime/r Zauber/In . Inhaltsverzeichnis 1 Weitere Formen 2 Bekannte Namensträgerinnen 3 Namenstag 4 Siehe …   Deutsch Wikipedia

  • 800-m-Lauf — 800 Meter Lauf Der 800 Meter Lauf ist eine Disziplin in der Leichtathletik. Zusammen mit dem 1500 Meter Lauf und dem Meilenlauf gehört er zu den Mittelstrecken. Im Wettkampf sind zwei ganze Stadionrunden zu laufen. Um Drängeleien zu vermeiden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ljubow Gurina — (russisch Любовь Гурина, engl. Transkription Lyubov Gurina; * 6. August 1957 in Matuschkino, Oblast Kirow) ist eine ehemalige russische Mittelstreckenläuferin, die bis 1991 für die Sowjetunion und 1992 für die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten… …   Deutsch Wikipedia

  • Lyubov Gurina — Ljubow Gurina (russisch Любовь Гурина, engl. Transkription Lyubov Gurina; * 6. August 1957 in Matuschkino, Oblast Kirow) ist eine ehemalige russische Mittelstreckenläuferin, die bis 1991 für die Sowjetunion und 1992 für die Gemeinschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Mutola — Medal record Maria Mutola Women s Athletics Competitor for …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.