Simon

Simon (Variante: Simeon) ist ein männlicher Vorname. Die weibliche Form lautet Simone.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung des Namens

Der Name Simon stammt von dem hebräischen Wort שמעון Shim'on, was „erhören“, „hörend“, „verstehend“ bedeutet.

In der Bibel findet man auch die Form Simeon. Er bezeichnet im Alten Testament einen Stammvater eines der Zwölf Stämme Israels, im Neuen Testament einen frommen Israeliten, der als erster in Jesus von Nazaret den verheißenen Messias erkennt.

Namenstag

Der 28. Oktober ist der Gedenktag des Apostels Simon des Zeloten. Sein Beiname lautet „Zelotes“ (grch. Eiferer). Simon soll zusammen mit dem Apostel Judas Thaddäus sein Martyrium erlitten haben. Laut Überlieferung soll er mit einer Säge entzwei geschnitten worden sein. Die Säge ist daher sein Attribut. Der katholische Gedenktag von Simeon, dem Bischof von Jerusalem, ist der 18. Februar. Apostel und Bischof sind wahrscheinlich dieselbe Person gewesen.

Manchmal wird auch der 29. Juni, der im Zeichen der Apostel Peter (=Simon Petrus) und Paul steht, als Namenstag verwendet.

Varianten

  • Simeon (auch männlich)
  • weiblich: Simone, Simona, Simonette, Simonetta
  • hebräisch: Schimon - Shimon
  • polnisch: Szymon
  • russisch: Semjon, Simonko
  • finnisch: Simo
  • norwegisch: Simen
  • italienisch: Simone
  • rätoromanisch: Schimun

Internationale Schreibweisen

Hebräisch - שִׁמְעוֹן
Aramäisch - ܫܡܥܘܢ (sprich: Shem'un)
Arabisch - سمعان (sprich: Sam'ân)
Armenisch – Սիմոն bzw. Սիմեոն/Սիմէօն
Chinesisch - 西蒙
Deutsch - Simon, Siemon
Englisch - Simon
Französisch - Simon
Italienisch - Simone
Kroatisch - Šimun
Spanisch - Simón
Portugiesisch - Simão, Simões
Romanisch - Schimun
Russisch - Semjon (kyrillisch geschrieben Семён)
Polnisch - Szymon
Bulgarisch - Simeon (kyrillisch geschrieben Симеон)
Serbisch - Simeun, Simon (kyrillisch geschrieben Симеун, Симон)
Tschechisch - Šimon
Japanisch - Shimon, Jīmon (mit Katakana geschrieben シモン, ジーモン)
Fujuisch - Simão

Patronyme

Dänisch: Simonsen
Englisch: Simonson
Schwedisch: Simonsson

Bekannte Namensträger

Sonstiges

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Simon – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SIMON (C.) — Claude Simon n’a commencé à publier qu’après la guerre (Le Tricheur , 1945); sa – relative – célébrité date du Vent (1957) et surtout de La Route des Flandres (1960), publiés aux éditions de Minuit, qui font paraître à la même époque les romans… …   Encyclopédie Universelle

  • SIMON — Entwickler root1.de Software Engineering Aktuelle Version 1.1.2 (1. Juli 2011) Aktuelle Vorabversion 1.2.0 SNAPSHOT Betriebssystem plattformunabhängig P …   Deutsch Wikipedia

  • SIMON (R.) — SIMON RICHARD (1638 1712) Né à Dieppe, fils d’artisan, Richard Simon fit ses études chez les oratoriens de Dieppe, puis chez les jésuites de Rouen. Après un bref essai au noviciat de l’Oratoire (1658), il poursuivit à la Sorbonne des études de… …   Encyclopédie Universelle

  • Šimon — (Old Norse: Sigmundr ) was a Varangian (Viking) whose story is related in the Kievan Patericon and his story concerns the creation of the Kievan cave monastery, where he is reported to have been its most important donor.toryŠimon was the son of… …   Wikipedia

  • Simon, S.A. — Simon, S.A. Tipo Sociedad Anónima Fundación 1916 Sede Barcelona, España Productos Instalaciones eléctricas …   Wikipedia Español

  • SIMON (M.) — SIMON FRANÇOIS dit MICHEL (1895 1975) De nationalité suisse (il est né à Genève), Michel Simon est le plus grand «monstre sacré» qu’ait connu le cinéma français. C’est au théâtre qu’il débute en 1921, avec Androclès et le lion de Bernard Shaw; on …   Encyclopédie Universelle

  • Simon — Simon1 [sī′mən] n. [ME < LL(Ec) < Gr(Ec) Simōn, Seimōn < Heb shimʼ on, lit., heard: see SIMEON] 1. a masculine name: dim. Si 2. Bible a) Simon Peter one of the twelve Apostles, called Peter or Simon Peter: see PETER1 …   English World dictionary

  • SIMON — SIMON, family of U.S. entrepreneurs. MELVIN SIMON (1926– ) and his brother, HERBERT (1934– ), the sons of a tailor, were born in Brooklyn, N.Y., and raised in the Bronx. Mel earned an accounting degree from the City College of New York and later… …   Encyclopedia of Judaism

  • SIMON (H. A.) — SIMON HERBERT ALEXANDER (1916 ) Prix Nobel d’économie en 1978, Herbert A. Simon, né aux États Unis en 1916, a introduit l’analyse du comportement humain dans la science économique. Son apport fondamental réside dans la critique de la vision de… …   Encyclopédie Universelle

  • SIMON — SIMON, family of British printers and typographers. OLIVER SIMON (1895–1956) was born in Sale, Cheshire, the son of a cotton merchant. His mother was the sister of sir william rothenstein . Simon was educated at Charterhouse and in Germany,… …   Encyclopedia of Judaism


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.