Skins

Seriendaten
Deutscher Titel Skins – Hautnah
Originaltitel Skins
Skins.svg
Produktionsland England
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) seit 2007
Produktions-
unternehmen
Company Pictures
Länge 47 Minuten
Episoden 43+ in 5 Staffeln
Genre Drama, Comedy
Produktion Bryan Elsley, George Faber, Chris Clough
Idee Jamie Brittain, Bryan Elsley
Musik Fat Segal
Erstausstrahlung 25. Januar 2007 auf E4
Besetzung

siehe Figuren

Skins – Hautnah ist eine britische Fernsehserie, die die Geschichte einer Gruppe von Teenagern in Bristol, South West England darstellt. Die Serie wurde von Bryan Elsley und seinem Sohn Jamie Brittain für Company Pictures entwickelt,[1] und wurde zum ersten Mal am 25. Januar 2007 auf E4 ausgestrahlt. Die vierte Staffel mit der zweiten Generation an Figuren lief vom 28. Januar bis zum 18. März 2010.[2] Die Produktion einer fünften und sechsten Staffel, für die Jahre 2011 und 2012, wurde bereits bestätigt.[3] Am 27. Januar 2011 begann E4 mit der Ausstrahlung der fünften Staffel.[4] Die Serie wurde zweimal mit einem BAFTA-Award ausgezeichnet.

Ab 20. August 2009 strahlt der Sky Deutschland-Sender FOX Channel die erste Staffel von Skins erstmals im deutschsprachigen Raum aus.[5]

Inhaltsverzeichnis

Figuren

Erste Generation

Anthony „Tony“ Stonem (Nicholas Hoult) ist ein attraktiver, intelligenter und beliebter Junge, dessen manipulierende Taten häufig von den anderen nicht bemerkt werden und so der Auslöser für viele Ereignisse der Serie sind. Tonys „hin und wieder“ Freundin Michelle „Chelle“ Richardson (April Pearson) hält es nie lange mit seinem boshaften Verhalten aus. Äußerlich wirkt Michelle oberflächlich, eingebildet und arrogant. Sie ist jedoch intelligent und sehr engagiert zu ihrer Beziehung mit Tony. Sidney „Sid“ Jenkins (Mike Bailey) ist Tonys bester Freund, hat aber eine komplett andere Persönlichkeit. Ihm fehlt es an Selbstvertrauen und er hat Probleme in der Schule. Große Teile der ersten Staffel handeln davon, dass er seine Jungfräulichkeit verliert und seiner Beziehung mit Cassie Ainsworth (Hannah Murray), ein labiles Mädchen, welches an einer Essstörung leidet. Ihre extravaganten Eltern ignorieren sie zugunsten ihres neuen Babys. Zudem bleibt ihre starke Zuneigung zu Sid lange Zeit unbemerkt. Cassie ist eine scheinbar positive und fröhliche Person, die allerdings versucht, ihre Probleme mit Medikamenten zu lösen. Cassies Beziehung mit Sid ist durch seine Gefühle gegenüber Michelle kompliziert. Zum Schluss finden sie jedoch zusammen.

Joe Dempsie (Chris Miles)
Dev Patel (Anwar Kharral)

Christopher „Chris“ Miles (Joe Dempsie) ist der „Partylöwe“ der Gruppe. Er hat eine schwierige Familie. Chris hat sich zudem in die Psychologielehrerin Angie (Siwan Morris) verliebt. Er hat schon viele Tragödien hinter sich: Sein Bruder starb als Jugendlicher an einer Krankheit, worauf die Mutter und der Vater ihn im Stich ließen. In der zweiten Staffel beginnt er eine romantische Beziehung mit Jalander „Jal“ Fazer (Larissa Wilson). Jal wird in der ersten Staffel als intelligentes Mädchen dargestellt, die ein großes Talent für das Spielen der Klarinette hat. Ihre Mutter ließ sie schon früh alleine mit ihrem berühmten Musiker-Vater und ihren Brüdern Lynton und Ace. In der zweiten Staffel wird sie von Chris schwanger, der jedoch gegen Ende der Staffel an einer Subarachnoidalblutung stirbt. Weitere Figuren sind Maxxie Oliver (Mitch Hewer) und Anwar Kharral (Dev Patel). Maxxie steht offen zu seiner Homosexualität und liebt es zu tanzen. Er ist außerdem fest in der Gruppe integriert und nicht, wie in vielen anderen Fernsehserien, ein Außenseiter. Das Verhältnis zu seinem besten Freund Anwar ist oft wegen dessen Religion (Islam) sehr gespannt. Obwohl er ein Moslem ist, hat Anwar kein Problem mit vorehelichem Sex, Alkohol, Drogen und Schweinefleisch, jedoch mit der Homosexualität Maxxies, bis Anwars Vater diese akzeptiert. Er hat eine leicht verrückte Persönlichkeit, die sich durch seine albernen Eskapaden und seinen Humor deutlich macht. In der zweiten Staffel kommt Lucy hinzu, besser bekannt als „Sketch“ (Aimee-Ffion Edwards) die Maxxie stalkt. Später geht sie eine Beziehung mit Anwar ein und akzeptiert, dass Maxxie für sie unerreichbar bleibt. Ebenfalls in der zweiten Staffel findet Maxxie mit James (Sean Verey) einen festen Freund.

Elizabeth „Effy“ Stonem (Kaya Scodelario) ist Tonys jüngere Schwester und ist ihm recht ähnlich. In der ersten Staffel ist Effy beinahe komplett stumm und ihre Eskapaden sind noch ausgefallener als die ihres Bruders.

Neben den Hauptfiguren gibt es noch einigen wichtige Nebenrollen. Daniel Kaluuya spielt „Posh“ Kenneth, der auf dasselbe College wie die anderen Hauptfiguren geht. Tony Stonems Affäre, Abigail Stock (Georgina Moffat), ein vornehmes Schulmädchen mit teils psychotischen Verhalten. Die britische Komikerin und Co-Autorin Josie Long nimmt die Rolle der Berufsberaterin auf dem College ein. Madison Twatter (Stephen Walters) ist Sids verrückter Drogendealer und Doug (Giles Thomas) ist ein Lehrer an der Schule.

Die Eltern der Hauptfiguren sind immer wiederkehrende Figuren und werden häufig von bekannten britischen Schauspielern gespielt, dazu gehören Danny Dyer, Harry Enfield und Nina Wadia. Harry Enfield porträtiert Tonys und Effys Vater Jim Stonem und Morwenna Banks spielt seine Frau Anthea Stonem. Peter Capaldi und Josie Lawrence sind Sids Eltern, Mark und Liz Jenkins. Kevin Eldon spielt den deutschen Manfred, mit dem Liz eine Affäre hat. Neil Morrissey und Naomi Allisstone porträtieren Marcus und Margeritte, Cassies Eltern. Michelles Mutter, Anna Richardson, wird von Arabella Weir gespielt. Danny Dyer spielt zudem Michelles Stiefvater Malcolm, bis dieser die Beziehung mit Anna beendet. Mark Monero ist Musiker und Vater von Jal, Ronnie Fazer. Josette Simon taucht in der zweiten Staffel als Jals getrennt lebende Mutter Elaine auf. Mark Heap spielt Chris Vater Graham Miles und Sarah Lancashire Chris Stiefmutter Mary. Der Vater von Anwar, Istiak Kharral, wird von Inder Manocha dargestellt und Anwars Mutter von Nina Wadia. Heidi Monsen ist Dr. Victoria Stock, Abigails und Joshs Mutter. Maxxies Eltern sind Walter (Bill Bailey) und Jackie Oilver Fiona Allen.

Zweite Generation

Nach der zweiten Staffel gaben die Verantwortlichen bekannt, dass für die dritte Staffel alle Figuren mit Ausnahme von Effy Stonem (Kaya Scodelario) und Pandora Moon (Lisa Backwell) ausgetauscht werden.[6] Außerdem erwähnten sie, dass dies auch in Zukunft alle zwei Staffeln geschehen wird. Allerdings versuchen sie, so oft wie es geht, Verbindungen zu vorhergegangenen Staffeln herzustellen. Öffentliche Vorsprechen für die zweite Generation von Figuren wurden in Bristol gehalten, zu denen 1500 16- bis 18-jährige Jugendliche kamen, gefolgt von einem zweitägigen Vorsprechen in London.[7]

Kaya Scodelario (Elizabeth „Effy“ Stonem)

Elizabeth „Effy“ Stonem (Kaya Scodelario), Tonys Schwester, wurde in der dritten Staffel zur Hauptfigur. Effy ist hübsch, beliebt und genau wie ihr Bruder die Anführerin der Gruppe. Allerdings ist sie ruhiger als Tony und versucht ihre Probleme vor den anderen zu verstecken. Sie ist sich ihrer Begehrtheit und ihrer Fähigkeit der Manipulation bewusst. Effy versucht zudem ihre Emotionen nicht zu zeigen, selbst während der schwierigen Scheidung ihrer Eltern oder ihrem impulsiven Liebes- und Sozialleben. Vor allem die Dreiecksbeziehung zwischen ihr, Freddie und Cook macht ihr zuschaffen. Mit Cook führt sie nur eine oberflächliche Sexbeziehung, zu Freddie sind ihre Gefühle aber tiefer und intensiver. Da Sie mit diesen nicht klar kommt flüchtet sie sich immer wieder zu Cook, was Freddie sehr verletzt. Pandora Moon (Lisa Backwell) ist Effys beste Freundin. Sie findet Effys exzessiven Lebensstil nicht gut, ist aber gewillt ihn zu erforschen. Außerdem ist sie die einzige, mit der Effy über ihre Gefühle redet. Thomas Tomone (Merveille Lukeba) ist ein Einwanderer aus dem Kongo. Seine freundliche Art und seine Gutherzigkeit führen dazu, dass er sich schnell mit Pandora anfreundet und sie sich ineinander verlieben.

Katie Fitch (Megan Prescott) und Emily Fitch (Kathryn Prescott) sind sehr unterschiedliche Zwillinge. Die nach Anerkennung suchende Katie will Effy als Anführerin („Queen bee“) verdrängen und das Leben von Emily bestimmen. Katie ist insgeheim verunsichert und gibt damit an, dass sie seit ihrer Kindheit immer einen Freund gehabt habe. Ihre Beziehungen stellt sie gerne zur Schau, besonders vor Effy, da sie diese beeindrucken will. Sie versucht eine freundschaftliche Bindung zwischen sich und ihr aufzubauen, um in der Clique mehr Ansehen zu bekommen. Ihre Homophobie führt auch zu Problemen mit Emily, die sich mit ihrem Leben als Lesbe arrangieren muss. Emily versucht besonders die Zuneigung von Naomi Campbell (Lily Loveless) zu bekommen, eine hitzige und leidenschaftliche junge Frau mit idealistischen Ansichten und viel Ehrgeiz sich und andere zu überzeugen, dass sie nicht lesbisch ist. Obwohl Naomi Emily hilft ihre Homosexualität zu akzeptieren, benötigt sie mehr Zeit zu ihren Gefühlen gegenüber Emily zu stehen und ihren Freunden davon zu erzählen.

James Cook (Jack O'Connell), Freddie McLair (Luke Pasqualino) und Jonah „JJ“ Jones (Ollie Barbieri) sind seit der Kindheit beste Freunde. Cook ist charismatisch und gesellig, allerdings auch ausgelassen und gewillt Regeln zu brechen. Seine Frauengeschichten sind oft der Katalysator für viele Ereignisse der Serie: Seine Sexbeziehung mit Effy erzürnt Freddie der sich in sie verliebt hat. Seine Verführung von Pandora bringt ihre Beziehung mit Thomas in Schwierigkeiten, und sein Versuch Naomi zu verführen bringt sie dazu mehr über ihre Sexualität nachzudenken. Genau wie Effy versucht „Cook“ seine wahren Gefühle zu verstecken, bis er aufrichtige Gefühle für Effy entwickelt. Freddie ist im Gegensatz dazu ein unbeschwerter Skater, der gerne Gras raucht und als sensibler und verantwortungsbewusster Freund häufig mit Cooks Benehmen nicht einverstanden ist. Seine tiefgründige Zuneigung gegenüber Effy, zusammen mit Problemen mit seinem Vater und seiner Schwester führen ihn dazu über seine Wahl an Freunden nachzudenken. Zudem ist er einige Zeit mit Katie zusammen, kann seine Gefühle für Effy jedoch nicht verstecken oder überwältigen und kehrt immer wieder zu ihr zurück, besonders als er bemerkt, dass sie seine Gefühle erwidert. JJ muss viele Medikamente nehmen, ist leicht autistisch und versucht mit Zaubertricks Freundschaften zu schließen. Er weigert sich zwischen Cooks und Freddies Freundschaft zu entscheiden, als Effy diese immer weiter auseinander treibt. Er baut eine enge Freundschaft mit Emily auf und verliert letztendlich seine Jungfräulichkeit mit ihr.

Weitere Figuren sind Karen McLair (Klariza Clayton), Freddies Schwester die gerne berühmt werden will. Sie verärgert ihren Bruder indem sie den Tod ihrer Mutter als tragische Geschichte benutzt um ihre Gesangskarriere anzukurbeln. Mackenzie Crook spielt Johnny White, einen psychotischen Gangster und Vater. Die Comedians Jordan Long und Justin Edwards sind seine ungeschickten Handlanger Lucas und Benny.[8] Scott Mills erzählte bei Chris Moyless BBC Radio 1 Show am 8. Juli 2008, dass er für die Rolle eines Moderators bei Skins bewirbt, welche er auch bekam. Keiran MacFoeinaiugh, ein nord-irisches Gangmitglied, wird von Ardal O'Hanlon verkörpert.

Genau wie bei der ersten Generation von Figuren werden in der zweiten Generation die Eltern der Hauptfiguren von bekannten, britischen Schauspielern gespielt. Harry Enfield und Morwenna Banks sind wieder Effys Eltern Jim und Anthea Stonem, wobei David Baddiel, der im wahren Leben Banks Partner ist, den Kollegen von Jim spielt und eine Affäre mit Anthea beginnt. Sally Phillips ist Pandoras Mutter Angela und ihre Tante Elizabeth wird von Maureen Lipman gespielt. Matt King spielt Cooks Vater, Juliet Cowan ist als JJs Mutter Cecilia zu sehen, während Simon Day Freddies Vater Leo verkörpert. Naomis Mutter Gina wird von Olivia Colman porträtiert. Zudem spielen Ronni Ancona und Stand-Up Comedian John Bishop Katies und Emilys Eltern Jenna und Rob Fitch.

Dritte Generation

Dakota Blue Richards (Franky Fitzgerald)

Franky Fitzgerald (Dakota Blue Richards) ist neu an der Schule, da sie gerade erst mit ihren beiden Vätern von Oxford nach Bristol gezogen ist. Sie ist schlau, androgyn und etwas seltsam. Aloysius „Alo“ Creevey (Will Merrick) besitzt einen Bus, einen Hund und eine optimistische Grundeinstellung, sowie ein Interesse an viktorianischer Pornografie und Zombies. Er ist außerdem der beste Freund von Rich Hardbeck (Alexander Arnold). Rich ist ein Heavy-Metal-Musikfan der eine sehr pessimistische Grundeinstellung hat.

Mini McGuinness (Freya Mavor), Olivia „Liv“ Malone (Laya Lewis), Grace Violet (Jessica Sula) sind beste Freundinnen. Mini wird als „Königin“ der Schule dargestellt, bis Franky auftaucht und die Rangordnung ins Wanken bringt. Mini ist sehr darauf bedacht ein gutes Image zu haben. Sie fühlt sich durch Franky bedroht. Zudem ist sie sehr abhängig von ihren beiden Freundinnen Liv und Grace, die sie versucht von Franky fernzuhalten. Liv geht gerne auf Partys und überlässt das Reden meist Mini. Grace wechselte von einer Mädchenschule an das „Roundview College“ und liebt das Ballett. Sie ist sehr nett und trifft ihre eigenen Entscheidungen.

Nick Levan (Sean Teale) ist ein Rugbyspieler und fester Freund von Mini. Matty (Matthew) Levan (Sebastian De Souza) ist sehr mysteriös und der Bruder von Nick.

Weitere Figuren sind Douge (Giles Thomas), der stellvertretende Schulleiter von „Roundview“. Chris Addison ist der neue Schulleiter David Blood und der Vater von Grace. Gordon Kennedy spielt den neuen Englischlehrer Alan Precopp und Frankys homosexuelle Adoptiveltern werden von Gareth Farr und John Sessions verkörpert.

Handlung

Nach den „Dawson Bros“ (Steve Dawson, Andrew Dawson und ihr Freund Tim Inman), Co-Autoren von Skins, repräsentiert die Serie das alltägliche Leben von Jugendlichen: Skins dreht sich um eine Gruppe von 16 bis 19 Jahre alten Freunden, die in Bristol wohnen und das fiktive „Roundview Sixth Form College“ besuchen. Jede Folge hat ein in sich abgeschlossenes Thema und dreht sich um eine bestimmte Figur. Die meisten Handlungsbögen strecken sich jedoch über mehrere Folgen.

Erste Staffel

Die erste Staffel stellt die Hauptfiguren der ersten Generation vor. Tony ist beliebt aber manipulierend. Zudem versucht er erbittert seine mysteriöse, jüngere Schwester Effy zu schützen. Sein bester Freund Sid ist eher ruhig und zurückhaltend, und außerdem in Tonys Freundin Michelle verliebt. Ihre beste Freundin Jal ist eine talentierte Klarinettistin, Anwar ein Muslim, der Probleme hat, seinem Glauben zu folgen, Maxxie ist ein bekennender Homosexueller, der gerne tanzt und Chris ist das „Partytier“, der Probleme mit seiner Familie hat. Cassie ist ein mental unsicheres Mädchen mit einer Essstörung und Drogenproblemen. Cassie ist außerdem in Sid verliebt. In der zweiten Episode (Cassie) sagt sie zu Sid: „Ich werde dich immer lieben, Sid… das ist das Problem.“

Die erste Folge (Tony) stellt die Figuren und die allgemeine Handlung vor. In der zweiten Episode wird Cassies Zeit in einer Klinik für Essgestörte gezeigt. Die dritte Folge (Jal) dreht sich um Jal und ihre Bestrebungen, eine Musikerin zu werden. In der vierten Episode („Chris“) gibt Chris Mutter ihm 1000 £, bevor sie ihn verlässt. Die fünfte Folge („Sid“) handelt von Sids Schul- und Beziehungsproblemen. In der sechsten Episode (Maxxie und Anwar) stehen zum ersten Mal zwei Figuren im Mittelpunkt. In der siebten Folge (Michelle) trennt sich Michelle von Tony. Die achte Episode („Effy“) dreht sich weniger um Effy selbst, als vielmehr um die Suche von Sid und Tony nach ihr. Das Staffelfinale („Series Finale“) hat keine bestimmte Figur als Mittelpunkt, sondern fokussiert sich auf die ganze Gruppe. Am Ende singt der komplette Cast den Cat Stevens Song Wild World.

Zweite Staffel

Die zweite Staffel lief vom 11. Februar bis zum 14. April 2008 auf E4. Zuvor gab es die erste Episode auf der offiziellen Skins-Myspaceseite zu sehen.

Die Handlung spielt sechs Monate nach dem Ende der ersten Staffel. Tony ist, nachdem ihn ein Bus angefahren hat, am Leben, allerdings mental schwer beeinträchtigt, obwohl er keine großen physischen Verletzungen hat. Die erste Folge (Tony und Maxxie) fokussiert sich auf Maxxie und Tony. Zudem hat der Comedian Bill Bailey seinen ersten Gastauftritt als Maxxies Vater. Shane Richie spielt in der zweiten Episode (Sketch) den Theatherlehrer Bruce, der das kontroverse Stück Osama: The Musical an der Schule aufführen will. Maxxie und Michelle spielen die Hauptrollen in diesem Musical. Als Beleuchterin soll Sketch eingesetzt werden, die schon seit einiger Zeit Maxxie stalkt.

Seit Sids Freundin Cassie nach Schottland gezogen ist und Tony an den Folgen des Unfalls leidet, ist er nicht mehr derselbe. In der dritten Folge (Sid) wird er von seinen schottischen Verwandten besucht. Am Ende der Folge stirbt sein Vater in seinem Sessel. Die Handlung der vierten Episode (Michelle) wird durch einen Campingausflug bestimmt. Die Gruppe fährt mit Michelles Stiefschwester Scarlet nach Wales. Am Ende schlafen Sid und Michelle am Strand miteinander, was zu einer kurzen Beziehung führt. Cassie kommt aus Schottland wieder, um Sid zu besuchen. Dieser bricht ihr jedoch das Herz, als sie ihn mit Michelle zusammen sieht. Zudem entdeckt Maxxie, dass Anwar eine Beziehung mit Sketch hat, welches zu einigen Problemen in ihrer Freundschaft führt.

In der fünften Episode (Chris) wird Chris von der Schule verwiesen und muss sich einen Job suchen. Er beginnt eine Beziehung mit Jal und nach vielen verschiedenen Jobs, die ihm die Berufsberaterin der Schule (Josie Long) empfohlen hat, wird Chris ein erfolgreicher Immobilienmakler. Kurze Zeit später wird er jedoch entlassen, weil heraus kommt, dass er heimlich in eine Wohnung eingezogen ist, die er eigentlich verkaufen sollte. Auf der letzten Party in der Wohnung betrügt er Jal mit seiner ehemaligen Psychologielehrerin Angie. Später entdeckt Jal, dass sie schwanger ist. Anwar trennt sich von Sketch, nachdem Maxxie ihm beweist, dass sie ihn manipuliert.

Tonys Genesung wird in der sechsten Folge (Erwachen) näher beleuchtet, welche eine Metapher für viele Elemente der analytischen Psychologie ist. Er besucht die University of Exeter, um sich dort vorzustellen. Dort trifft er ein merkwürdiges Mädchen, das ihm hilft, seine physischen Koordinationsschwierigkeiten, die er seit dem Unfall hat, in den Griff zu bekommen. Am Ende wird Tony wieder zu der Person, die er auch in der ersten Staffel war. Viele der Beziehungsprobleme werden in der siebten Episode (Emotionen) gelöst. Sid versöhnt sich mit Cassie und Tony mit Michelle. Die achte Folge (Prüfungen) wurde von Daniel Kaluuya, der den Mitschüler „Posh“ Kenneth spielt, geschrieben. Jal hat immer noch Probleme und Ängste bezüglich ihrer Schwangerschaft und Chris wird wegen eines Blutgerinnsels in seinem Gehirn in ein Krankenhaus eingeliefert. Zudem findet Maxxie einen festen Freund (James).

In der neunten Episode (Flucht) entlässt sich Chris selbst aus dem Krankenhaus, weil es ihm wieder besser geht. Cassie schreibt ihre Abschlussprüfungen, als sie jedoch später nach Hause kommt, erleidet Chris eine weitere Hirnblutung und stirbt in ihren Armen. Cassie packt schließlich ihre Sachen und flüchtet nach New York City. Sie freundet sich mit Adam an, der sie bei sich wohnen lässt. Als sie eines Morgens aufwacht, entdeckt sie, dass er sie verlassen hat.

Im Staffelfinale (Abschied) besucht Chris' Vater Sid, um ihm zu erklären, dass keiner von Chris Freunden bei der Beerdigung erwünscht sei. Daraufhin stehlen Sid und Tony Chris' Sarg aus dem Leichenwagen und bringen ihn in seine alte Wohnung. Jal zwingt sie jedoch kurze Zeit später den Sarg noch vor der Beisetzung zurückzubringen. Chris Freunde kommen trotzdem zur Beerdigung. Am Abend sitzen alle Hauptfiguren zusammen an einem Lagerfeuer und lesen sich gegenseitig die Ergebnisse ihrer Abschlussprüfungen vor. Jeder, bis auf Anwar, erhält die Noten, die er braucht. Maxxie ist traurig, dass er nach London geht, ohne sich bei seinem besten Freund verabschiedet zu haben. Sketch erkennt, dass sie Anwar mehr mag als Maxxie und versucht ihn zu überzeugen, in Bristol mit ihr zu bleiben. Allerdings schafft es Maxxie Anwar zu überzeugen mit ihm und James nach London zu ziehen und Sketch zurückzulassen. Tony kauft Sid ein Flugticket nach New York und nach einer emotionalen Verabschiedung macht Sid sich auf, um Cassie zu finden. Tony geht auf die Cardiff University und Michelle auf die University of York. Sie sind sich einig, dass dies das Ende ihrer Beziehung bedeutet und dass sie besser als „ein gutes“ Paar waren.

In der vorletzten Szene steht Sid suchend vor dem Café, in dem Cassie in New York arbeitet. In der letzten Aufnahme sieht man Effy allein im Bett von Tony liegen, genau wie in der ersten Szene der Pilotfolge mit Tony. Sie schaut direkt in die Kamera, bricht damit die Vierte Wand und lächelt.

Dritte Staffel

In der dritten Staffel wurden alle Hauptfiguren (bis auf Effy) ausgetauscht und die sogenannte „zweite Generation“ eingeführt. Am Anfang der ersten Folge (Neue Leute) skatet Freddie eine Straße hinab, bis er auf seine besten Freunde JJ und Cook trifft. JJ, der an Autismus leidet, ist etwas kindlich und liebt Zaubertricks. Cook ist eher ein „Draufgänger“ der jedoch weiß, dass Freddie ihn überall heraus holt wenn es Schwierigkeiten gibt. Während sie vor einer Imbissbude einen Joint rauchen und Cook sich betrinkt treffen sie zum ersten Mal Effy und ihren Vater (Harry Enfield) mit dem sich Cook gleich anlegt. Effy steigt aus dem Auto, geht hinüber zu Cook und sagt „süß“, im Bezug auf sein mit Tomatensoße (welche aussehen soll wie Blut) beschmiertes Gesicht. Das diente dazu Effys Vater herein zu legen und einen Unfall vorzutäuschen.

Währenddessen sucht Emily verschieden Kleidungsstücke aus ihrem Schrank für den ersten Schultag am College heraus. Ihre Zwillingsschwester Katie versucht sich mit Effy anzufreunden. In der Schule spricht Pandora davon ihre Jungfräulichkeit zu verlieren, obwohl sie keinen festen Freund hat. Naomi ist politisch sehr engagiert, hasst ihre Hippie-Mutter, die oft fremde Menschen zu sich nach Hause einlädt. Eine romantische Spannung zwischen Emily und Naomi besteht die ganze Staffel über. Zunächst will Emily nicht zu ihren Gefühlen gegenüber Naomi stehen, teilweise wegen Katie. Letztendlich erzählt sie jedoch Naomi von ihren Gefühlen. Naomi hat jedoch noch mehr Probleme mit ihrer Sexualität. Mehrmals macht sie klar, dass Emily ihr sehr am Herzen liegt, stößt sie dann aber auch immer wieder zurück. Letztendlich bekennen sich beide zu ihren Gefühlen und beginnen eine Beziehung miteinander.

In der zweiten Folge (Cook) versucht Freddies Schwester Karen berühmt zu werden. Sie nimmt in der fünften Episode (Freddie) an der Castingshow Search for a Sexxbomb teil, verliert aber am Ende.

Thomas, der gerade aus dem Kongo nach Großbritannien eingewandert ist, tritt zum ersten Mal in der dritten Folge (Thomas) auf. Als seine Mutter sieht, wie sich die britischen Jugendlichen benehmen, zwingt sie ihn, in den Kongo zurückzukehren. Thomas kommt jedoch zurück, um mit Pandora zusammen sein zu können. Schnell stellt er jedoch fest, dass Pandora zwischenzeitlich eine Affäre mit Cook hatte und trennt sich von ihr. Gegen Ende der Staffel vergibt Thomas Pandora, und die beiden kommen wieder zusammen.

Während der gesamten dritten Staffel hegt Freddie starke Gefühle gegenüber Effy, die jedoch immer wieder seine Annäherungsversuche abweist und stattdessen eine sexuelle Beziehung mit Cook eingeht. Es wird jedoch schnell klar, dass Effy Freddies Gefühle erwidert, sie aber nicht fähig ist ihm das zu gestehen. Als es scheint, dass Effy zu ihren Gefühlen stehen will, erfährt sie von Freddies Beziehung zu Katie. Effy trennt sich von Cook, Freddie ist nun allerdings mit Katie zusammen. Während einer Party im Wald schlägt Effy, die halluzinogene Pilze zu sich genommen hat, Katie mit einem Stein bewusstlos. Effy und Freddie schlafen kurz nach dem Vorfall miteinander, wobei Freddie von dem Vorfall zu dem Zeitpunkt noch nichts weiß. Als es heraus kommt, ist Freddie sehr verärgert und Effy verlässt mit Cook Bristol. Im Staffelfinale (Am Ende) suchen Freddie und JJ nach den beiden. Effy gesteht Freddie ihre Liebe, Cook allerdings hat sich währenddessen auch in Effy verliebt. Die drei Jungen nehmen an einem Wettlauf teil und vereinbaren, dass der Gewinner Effy „bekommt“. JJ gewinnt, doch anstatt Effy zu „nehmen“ fordert er, dass sie alle ihre Probleme miteinander lösen sollen. Er zwingt Freddie und Cook zuzugeben, dass sie beide in Effy verliebt sind und besteht darauf das Effy sich endlich entscheiden soll. Effy muss nichts sagen, denn es ist aufgrund ihres Blickes offensichtlich, dass sie Freddie wählt. Cook läuft daraufhin davon und JJ folgt ihm. Effy und Freddie bleiben alleine zurück und schlafen miteinander. Der Ausgang der Dreiecksbeziehung bleibt unklar, weil Cook Freddie erklärt, dass er die Beziehung zwischen ihm und Effy nicht dulden kann, da er sie auch liebt. Freddie weiß nicht genau was er jetzt machen soll und fragt Cook in der letzten Szene: „Was machen wir jetzt?“

Vierte Staffel

Die Dreharbeiten zur vierten Staffel gingen von Juli bis November 2009. Sie hat ebenfalls die Besetzung der zweiten Generation. Die Staffel besteht aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage von E4 und des Muttersenders Channel 4 nur aus acht Episoden und wurde vom 28. Januar 2010 bis zum 18. März 2010 ausgestrahlt.[9]

Die Staffel beginnt damit, dass fast alle Charaktere in einem Club sind, indem ein Mädchen namens Sophia Ecstasy nimmt und Selbstmord begeht. Thomas, der im Club als DJ arbeitet wird von der Schule verwiesen, da der neue Schulleiter David Blood denkt, dass er etwas mit dem Vorfall zu tun habe. Als die Polizei mit den Ermittlungen beginnt, fängt Thomas an über sein Leben nachzudenken und beendet seine Beziehung mit Pandora.

Emily und Naomi planen eine Reise nach Mexiko, welche Jenna Fitch missbilligt. Emily zieht aus, als Jenna sie bestechen will, damit sie nicht mit Naomi nach Mexiko geht. Währenddessen erforscht Emily die Beziehung zwischen Naomi und Sophia (das verstorbene Mädchen aus der vorherigen Folge) nachdem die Polizei beide verhört. Es stellt sich heraus, dass Naomi den Tag der offenen Tür einer Universität besucht hat, wovon Emily nichts gewusst hat und sowohl Emily mit Sophia betrogen als auch das Ecstasy an Sophia verkauft hat, welches sie von Cook bekommen hatte. Todunglücklich, wird Emily von ihrem Vater getröstet, der ihr gesteht, dass er ihre Mutter mit Emilys Tante betrogen hatte, als er noch jung war. Nachdem er ihr sagt, dass es besser werde, nachdem es schlimm sei, endet die Folge damit, dass Emily Naomi besucht, an dessen Tür ein Notizzettel mit der Aufschrift „Ich würde alles tun“ hängt. Emily geht in das Haus.

Währenddessen kehrt Effy zurück und beginnt erneut eine Beziehung mit Freddie. In einem Ausbruch von Eifersucht greift Cook einen Jungen an. Nach seinem Wutausbruch wird Cook festgenommen und nachdem Kaution bezahlt wurde darf Cook raus, muss jedoch einen elektrischen Peilsender an seinem Fuß tragen (was ihn dazu zwingt, mit seinem jüngeren Bruder und seiner teilnahmslosen, alkoholabhängigen Mutter zu leben) und wird von dem Schulleiter David Blood von der Schule verwiesen. Er beschließt seinem jüngeren Bruder seine eigenen gefährlichen Gewohnheiten beizubringen, als er realisiert, dass seine Handlungen genau das sind – kindisch. Cook und Naomi fühlen sich beide für den Tod von Sophia verantwortlich, was Cook dazu bewegt sich wegen schwerer Körperverletzung schuldig zu bekennen. Außerdem bekennt sich Cook dazu, Sophia das Ecstacy verkauft zu haben, um Naomi von dem Verdacht zu befreien.

Katie erfährt von ihren Ärzten, dass sie vorzeitig in der Menopause ist und somit nie Kinder haben kann. Sie versucht ihrer Mutter als Hochzeitsplanerin zu helfen, was katastrophal endet. Als die Fitch Familie bankrott geht, sind sie dazu gezwungen mit Naomi und Emily einzuziehen, welche sich noch nicht richtig versöhnt haben. Nach Naomis Geständnis über Sophia vereinigen sich die Fitchs wieder in ihrem alten Zuhause.

Effy wird, nach einem Suizidversuch, in eine Klinik eingeliefert, wo sie von John T. Foster behandelt wird. Sie glaubt, seine Behandlung würde ihr helfen, weil er sie alle schlechten Erinnerungen vergessen lässt. Als sie allerdings entlassen wird, verändert sie ihr Leben grundlegend, nimmt Abschied von ihren Freunden und macht mit Freddie Schluss. Sie verliert mehr und mehr ihre Erinnerung, bis sie nach einem Abend mit Cook (an den sie sich auch nicht erinnern konnte) noch einen Selbstmordversuch unternimmt, nachdem sie sich erinnerte, dass Tony von einem Bus überfahren wurde. Daraufhin wird sie wieder in eine Klinik eingeliefert und beginnt wieder eine Beziehung mit Freddie. Außerdem beendet sie die Behandlung durch John T. Foster.

Cook ist währenddessen aus dem Gefängnis ausgebrochen und wohnt zwischenzeitlich bei JJ und dann bei Naomi. JJ bittet seine und Thomas’ Arbeitskollegin Lara nach langem Überlegen um ein Date, was sie, zu seiner Überraschung hin, bewilligt. Als er sie zwei Stunden zu früh zu Hause abholt, erfährt er, dass sie einen 9 Monate alten Sohn hat und wird daraufhin von ihrem Ex-Freund und Vater ihres Sohnes bedroht. Lara macht kurzzeitlich mit JJ Schluss, weil sie seine Freunde, Familie und ihn selbst für verrückt hält, er kann sie aber zurückgewinnen.

John T. Foster bittet Freddie zu einem Treffen in seinem Haus. Sie reden über Effy und darüber, dass er eine neue Methode bei ihr versuchen möchte. Als Freddie dieses entschieden ablehnt, wird er von Foster mit einem Baseballschläger angegriffen und getötet.

Seine Schwester Karen versucht ihn zu finden und zieht Cook ins Vertrauen. Naomi inzwischen ist nahezu Dauerkifferin geworden und es kommt zu einem Streit zwischen ihr und Emily. Die Polizei kommt Cook auf die Schliche und er kann gerade noch rechtzeitig entkommen. Er flüchtet sich in Freddies Schuppen, wo er auf Effy trifft. Als auch JJ und Pandora eintreffen und Karen dazustößt, kommt es zu einer Geburtstagsparty für Freddie, der an diesem Tag Geburtstag hat, aber immer noch verschollen ist. Auf der Party versöhnen sich sowohl Emily und Naomi, nachdem Naomi gesteht, schon vor längerer Zeit zwei Flugtickets nach Goa gebucht zu haben, als auch Thomas und Pandora, die beide Stipendien für die Harvard University bekommen haben (Thomas aufgrund seines schnellen Laufens und Pandora in Geschichte/Philosophie). Als Cook sich draußen erleichtert, hört er ein Geräusch, das von Foster stammt und folgt ihm in seine Wohnung. Dort findet er die Kleidung Freddies und als Foster ihn nach einem kurzem Dialog auch ihn mit dem Baseballschläger attackieren will, endet die Staffel mit einem Standbild, in dem Cook ruft „Ich bin Cook!“ und mit erhobenen Faust auf Foster zuläuft. Der genaue Ausgang dieses Kampfs bleibt unbekannt.

Film

Im Mai 2009 bestätigte E4, dass Film4 und Company Pictures in „vorläufigen Gesprächen“ über einen Skins-Film sind.[10] Knapp ein Jahr Später, im März 2010, gab der Drehbuchautor Jack Thorne gegenüber dem Guardian bekannt, dass sich ein Skins-Kinofilm in Vorproduktion befindet. Er wird sich auf die zweite Generation an Charakteren zentrieren, allerdings auch Auftritte von Schauspielern der ersten und dritten Generation haben.[11] Im Mai 2010 wurde ein Filmumsetzung noch einmal auf der E4-Website bestätigt. Diese soll Ende 2011 oder Anfang 2012 in die britischen Kinos kommen.[12]

Amerikanische Adaption

Obwohl in den Vereinigten Staaten Skins in einer zensierten Version auf BBC America ausgestrahlt wird, gab MTV eine amerikanische Adaption in Baltimore, Maryland in Auftrag.[13] Dafür war unter anderem der Schöpfer der Serie The Wire, David Simon, verantwortlich. Dieser machte das britische Produktionsunternehmen Company Pictures auf die Stadt aufmerksam. Die Dreharbeiten zur Pilotepisode begannen im Februar 2010, in Toronto, Kanada.[14] Brian Elsley nahm die Rolle des Executive Producer ein. Im September 2010 berichtete The Baltimore Sun, dass die Serie nicht wie geplant in Baltimore spielen wird, sondern in einer noch nicht definierten Stadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.[15] Die erste Folge besitzt dieselbe Handlung wie das britische Original. Weitere Episoden werden hauptsächlich eine andere haben. Die Namen der Figuren sind fast alle dieselben. Sid wurde in Stanley geändert und Cassie in Cadie. Tea, eine lesbische Cheerleaderin, ersetzte Maxxie. Die Serie startete in den Vereinigten Staaten am 17. Januar und endete nach zehn Folgen am 21. März 2011.

Anfang Juni 2011 gab MTV bekannt, die Serie nicht weiter zu produzieren.[16]

Zukunft

E4 hat eine fünfte und sechste Staffel bereits in Auftrag gegeben, welche im Jahr 2011 und 2012 ausgestrahlt werden sollen.[17] Wie zuvor wird auch dieses Mal wieder eine neue Generation von Charakteren eingeführt.[18] Bryan Elsley hatte bereits zuvor schon bekannt gegeben, dass eine neue Staffel auch komplett neue Charaktere mit sich bringt.[19] [20] [21] Die Drehbuchautorin Georgia Lester antwortete auf die Frage, ob in der neuen Generation wieder einige wenige Schauspieler aus der vorherigen übernommen werden: „Ich kann mir im Moment keinen vorstellen. Ich liebe einfach James Fitch, aber er ist nicht im richtigen Alter um dem Hauptcast anzugehören!“[22] Offene Vorsprechen mit insgesamt 7.000 Teilnehmern fanden Mitte April 2010 in Bristol und London statt.[23] Am 5. August wurde der neue Cast offiziell vorgestellt.[24] Fünf der acht neuen Hauptdarsteller wurden durch die Vorsprechen gefunden.[25] Die einzige schon vorher bekannte Schauspielerin ist Dakota Richards.[26] Der Staffelauftakt war am 27. Januar 2011.

Bryan Elsley gab zudem in einem Blogeintrag auf der E4-Webseite bekannt, dass die vierte Staffel die letzte war für die er Drehbücher schrieb, und dass „die Zeit gekommen ist dies der fantastischen und talentierte Gruppe von jungen Autoren zu überlassen […], die schon an den ersten vier Staffeln mitgeschrieben haben.“[27]

Produktion

Im April 2008 wurde bekannt, dass für die dritte Staffel alle Darsteller ausgetauscht werden (bis auf Kaya Scodelario und Lisa Backwell). Bryan Elsley sagte dazu: „Es gibt Risiken, die ganze Besetzung auszutauschen, aber wir haben es einfach getan. Der Sender war etwas beunruhigt, doch dann haben sie gesagt, wir sollen es machen.“ Bei einer Rede während der Broadcast’s Television Drama Conference bestätigte Elsley, dass sie weiterhin an dem Muster festhalten wollen, die Jugendlichen vorzustellen, sie in die nächste Staffel zu begleiten und sie dann ziehen zu lassen. „Das erste Jahr ist dazu da, die Kinder kennenzulernen, und das zweite gibt uns die Möglichkeit, ihre Psychen etwas mehr zu erkunden,“ erklärte Elsley. Jamie Brittain sagte, dass die nächsten Darsteller ganz anders als die vorherige Generation sein werden, wobei auch einige Gemeinsamkeiten zu finden sein werden. Die neuen Darsteller wurden am 19. Dezember 2008 durch Teaser-Videos bekannt gegeben.[28] Die Dreharbeiten zur dritten Staffel begannen am 23. Juli 2008. Premiere hatte die Staffel am 22. Januar 2009 um 22:00 Uhr auf E4,[29] wobei der erste Teil der Episode bereits am 15. Januar auf der offiziellen Website zu sehen war.[30] Ab dem 2. Januar wurden Trailer bei allen Sendern der Channel 4 Gruppe ausgestrahlt.[28] Skins wurde komplett in High Definition mit Sonys HDW-750P Kameras gefilmt und geschnitten mit Autodesk Lustre und Autodesk Smoke.[31] Die dritte Staffel wurde mit Sonys HDW-F900R Kamera gefilmt.[32]

Autoren

Das Durchschnittsalter des Autorenteams der Serie beträgt 21 Jahre und beinhaltet verschiedene „jugendliche Berater“. Der Co-Produzent Bryan Elsley sagte, „Es geht nur um das Schreiben. […] Wir lassen unsere Zuschauer spüren, dass sie nicht allein sind. […] Wir haben immer Leute die [Autoren] Meetings verpassen, weil sie das A-level oder sogar das GCSE machen.“[33]

Drehorte

Die Serie wurde in Bristol aufgenommen. Schulszenen wurden an der John Cabot Academy und dem College Green gefilmt. Im Intro zu der ersten Staffel ist die Bristol Cathedral zu sehen, und zur zweiten Staffel der Pur Down BT Tower. Weitere Drehorte waren die Gower-Halbinsel, die University of Exeter und New York City. Viele weitere Drehorte, wie Restaurants sind echte Gaststätten in Bristol.

Online-Präsenz

Videos

Eine große Auswahl an Videos wurden auf der Skins-Website veröffentlicht, unter anderem Figurenprofile, Unseen Skins Mini-Episoden, die mit den regulären Folgen zusammenhängen,[34] und eine Serie von Videos mit dem Namen The Lost Weeks, welche zwischen der ersten und zweiten Staffel spielen.

Social Media

Offizielle Accounts für die Skins-Figuren gibt es auf vielen bekannten sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Bebo und Myspace. Zudem wurde jeweils die erste Folge einer Staffel vor der TV-Ausstrahlung bei Myspace veröffentlicht.[35]

Reaktionen

Kritiken

Die erste Staffel erhielt weitestgehend positiven Kritiken, obwohl einige Kritiker über die unrealistische und stereotype Darstellung von Teenagern klagten.[36] Schauspieler Nicholas Hoult verteidigte die Handlung damit, dass es nicht das normale Teenagerleben darstellen soll. Skins sei auf Unterhaltung ausgelegt, was allerdings nichts daran ändert, dass alles glaubhaft ist.[37]

Die australische Autorin und Produzentin Marieke Hardy lobt die Serie, besonders weil sie „schön, traurig, ergreifend und perfekt schmerzlich“ ist. Trotzdem ist sie nicht sicher, ob die Serie für Teenager geeignet ist.[38]

In dem Buch „Doctor Who: The Writer’s Tale“ diskutieren der Doctor Who Executive Producer und Head Writer Russell T Davies und sein Co-Autor, Benjamin Cook, über ihre Bewunderung gegenüber Skins. Davies, der außerdem Schöpfer der prämierten Serie Queer as Folk ist, lobt besonders die homosexuellen Handlungsstränge und Figuren.[39]

Auszeichnungen

Skins gewann 2008 bei dem Rose d’Or Festival die goldene Rose in der Kategorie „Best Drama“.[40] Zudem gewann die Serie den Preis „Best Production Design (Drama)“ für Amelia Shanklands Arbeit an der Episode Cassie und eine Nominierung für „Best Photography (Drama)“ bei den Royal Television Society Awards 2007. Tal Rosners Bilder für Skins gewannen einen BAFTA-Award für „Best Title Sequence“ im Mai 2008.[41] Zudem wurde die Serie 2008 für den „Best Drama Series“ Award bei den British Academy Television Awards nominiert.[42]

Das innovative Marketing wurde mit dem „Best Advertising Campaign“ Award bei den MediaGuardian Awards for Innovation 2008 honoriert.[43] Skins gewann 2008 den Preis in der Unterhaltungskategorie bei den Interactive Marketing and Advertising Awards für das virale Marketing vor der zweiten Staffel.[44] 2009 gewann die Serie den „Philips Audience Award“ bei den British Academy Television Awards und schlug damit The Apprentice, Coronation Street, Outnumbered, Mankells Wallander und The X Factor. Ebenfalls wurde der Kameramann Nick Dance für einen BAFTA- und einen RTS-Award nominiert.[45]

Einschaltquoten

Die Pilotepisode wurde in Großbritannien von 1,5 Millionen Zuschauern gesehen.[46] Die höchste Einschaltquote der zweiten Staffel war 884.000 (dazu kommen noch 160.000 Zuschauer, die die Folge eine Stunde später auf „E4+1“ gesehen haben) welches einen Gesamtmarktanteil von 5,9 % und einem Anteil von 60 % in der Zielgruppe der 16–24-Jährigen entspricht.[47] Das Staffelfinale sahen 740.000 Zuschauer auf E4 (Gesamtmarktanteil 4,65 %).[48] Die erste Episode der dritten Staffel wurde von 877.000, plus 113.900 bei „E4+1“, Zuschauern gesehen. 56,2 % waren davon in der werberelevanten Zielgruppe der 16–34-Jährigen.[49] Den Start der vierten Staffel sahen zusammengerechnet 1,5 Millionen Zuschauer, welches die höchste Einschaltquote seit der ersten Staffel war.[50][51]

Einflüsse

Durch die Serie kam der Begriff Skins-Party in den britischen Sprachgebrauch. Der Ausdruck beschreibt eine ausschweifende Nacht mit Alkohol- und Drogenkonsum.[52] Während der Osterferien 2007 organisierte ein Mädchen in County Durham eine Hausparty. Sie bewarb diese auf ihrer Myspace-Seite als „Inoffizielle Skins Party“ und dem Untertitel „Lasst uns ein durchschnittliches Familienhaus verwüsten Disco Party“. 200 Personen kamen, brachen in das Haus ein und verursachten einen Schaden von umgerechnet ca. 30.000 Euro. Sie behauptete, dass ihr Myspace-Profil gehackt wurde und jemand anderes den Aufruf verbreitet habe.[53] [54]

Ähnliche Ereignisse sind auch in Irland vorgefallen. Obwohl diese Geschehnisse nichts näher mit der Serie zu tun hatten, wurden sie von Nachrichtenagenturen Skins-Partys genannt.[55]

Club Nächte unter dem Titel „Skins Secret Parties“ gab es in Leicester und Brighton.[56] Darauf folgend gab es einige, von Company Pictures organisierte, Skins-Partys im Frühling 2008. Weitere Partys gab es unter anderem in Frankreich.[57]

Episodenliste

Hauptartikel: Liste der Skins-Episoden

DVD Erscheinungen

Staffel Erscheinungsdatum Episoden Zusätzliche Informationen
Region 1 Region 2 Region 2 mit dt. Tonspur Region 4
1 13. Januar 2009 24. September 2007 1. April 2011 20. Februar 2008 9 Neben den neun Episoden der ersten Staffel enthalten die drei DVDs folgende Extras: Neun, bislang nur online zu sehende, Miniepisoden „Unseen Skins“, das Musikvideo für Standing in the Way of Control von Gossip und diverse Trailer der Serie.[58] Viele der bekannten, verwendeten Musikstücke aus der TV-Ausstrahlung sind wegen der hohen Lizenzkosten nicht auf den DVDs zu finden.[59] In der Region 1 Version für den amerikanischen Markt wurde sogar das Ende der ersten Staffel, bei dem der komplette Cast den Song Wild World singt, komplett herausgeschnitten.
2 14. April 2009 5. Mai 2008 1. April 2011 20. August 2008 10 Alle zehn Episoden der zweiten Staffel sind auf den drei DVDs zu finden. Extras sind sechs Folgen „Unseen Skins“, Interviews mit den Darstellern und der Crew, sowie eine kurze Behind-the-Scenes-Dokumentation.[60] Wie bei der ersten Staffel wurden auch bei der DVD-Veröffentlichung der zweiten Staffel viele Lieder wegen der hohen Lizenzgebühren ausgetauscht.[59]
3 7. September 2010 6. April 2009 1. April 2011 9. September 2009 10 Die Zusatzinhalte, neben den zehn Episoden der dritten Staffel, sind vier „Unseen Skins“ Episoden, zehn Figuren-Videotagebücher, Behind-the-Scenes-Material, Trailer und Castingaufnahmen.[61] Ebenfalls wurden wieder viele Songs ausgetauscht.[59]
4 11. Januar 2011 22. März 2010 -- 18. August 2010 8 Neben den acht Episoden der vierten Staffel sind als Zusatzinhalte Hinter den Kulissen zu jeder Episoden, Kommentare der Autoren und Regisseure, Bonus Geschichten und ein animierter Film im Boxset zu finden.

Synchronisation

Rolle deutscher Sprecher
Tony Stonem Nico Sablik
Michelle Richardson Julia Kaufmann
Sid Jenkins Nick Forsberg
Cassie Marie-Luise Schramm
Chris Tobias Nath
Maxxie Dirk Stollberg
Jal Fazer Julia Meynen
Anwar Julius Jellinek

Andere Medien

Company Pictures erklärte im September 2009, dass die Skins-Marke an Crystal Entertainment lizenziert wurde. Die Firma soll Erschaffer Bryan Elsley helfen die Marke Skins in solche Bereiche wie Film, Mode und Musik zu erweitern. Sie beschreibt Skins als „die authentischste Teenager-Marke im Fernsehen“.[62]

Im Januar 2010 veröffentlichte Hodder & Stoughton Skins: The Novel, ein kurzer Roman von Ali Cronin, der die Geschehnisse zwischen der dritten und vierten Staffel erzählt.[63]

Einzelnachweise

  1. Company Pictures: Skins. Company Pictures, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  2. The very first series 4 read through. E4, 3. Juli 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  3. Layla: Skins 5 and 6 commissioned! E4, 12. März 2010, abgerufen am 25. März 2010 (englisch).
  4. Eva Wiseman: Teenagers: Under their skins. The Observer, 19. Dezember 2010, abgerufen am 20. Dezember 2010 (englisch).
  5. Bernd Michael Krannich: «L. A. Crash» und «Skins» ab August beim FOX Channel. serienjunkies.de KG, 8. Juli 2009, abgerufen am 14. September 2009.
  6. Open auditions for Skins series three. BBC, 17. April 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  7. Leigh Holmwood: Skins 3: the hunt for the new Tony begins. The Guardian, 28. März 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  8. Mark Jefferies: The Office's Mackenzie Crook finally gets to play the tough guy. Mirror.co.uk, 1. August 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  9. skins 4 episodes. E4, 29. Juli 2009, abgerufen am 5. Januar 2010 (englisch).
  10. Leigh Holmwood: Skins: Channel 4 plans movie spin-off. The Guardian, 11. Mai 2009, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  11. Jason Solomons: Film Weekly peeks inside The Scouting Books for Boys. The Guardian, 18. März 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  12. Skins the movie is confirmed. E4, 27. Mai 2010, abgerufen am 31. Januar 2011.
  13. Jon Weisman: developing U.S. 'Skins' MTV developing U.S. 'Skins'. Variety.com, 24. August 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  14. Toronto welcomes another TV pilot season. Pop Goes the News, 13. Februar 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  15. David Zurawik: MTV's Skins: Teen series won't be set in Baltimore. The Baltimore Sun, 3. September 2010, abgerufen am 14. Oktober 2010 (englisch).
  16. Bill Gorman: 'Skins' Cancelled By MTV; Was It Ratings, Or Controversy? TVbytheNumbers, 9. Juni 2011, abgerufen am 14. Juni 2011 (englisch).
  17. John Plunkett: Skins gets two more series – and another all-new cast. The Guardian, 12. März 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  18. E4 will hold open auditions for the next series of Skins. The Sun, 12. März 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  19. Neil Wilkes: EXCLUSIVE: Entire 'Skins' cast axed again. Digital Spy, 20. Juli 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  20. Jamie Brittain: To clarify. Skins will hopefully have a fifth series, but we have not yet been re-commissioned. It will have a new cast. We will hold... Twitter, 25. November 2009, abgerufen am 25. November 2009 (englisch).
  21. Jamie Brittain: ...open auditions to cast it. I don't know any details beyond that. We're still working on series 4! Twitter, 25. November 2009, abgerufen am 25. November 2009 (englisch).
  22. Dan French: 2010 TV Preview: 'Skins' series 4. Digital Spy, 10. Dezember 2009, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  23. Skins 5 and 6 open auditions. E4, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  24. Skins 5 cast: revealed. E4, 5. August 2010, abgerufen am 6. August 2010 (englisch).
  25. Hooray for open auditions! E4, 5. August 2010, abgerufen am 6. August 2010 (englisch).
  26. Christian Junklewitz: Skins: E4 präsentiert Cast der fünften Staffel. Serienjunkies.de, 5. August 2010, abgerufen am 6. August 2010.
  27. Bryan Elsley: Writing episode 8 and Skins. E4, 18. März 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  28. a b Series 3 is coming... E4.com, 19. Dezember 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  29. Series 3 starts 22nd Jan. E4.com, 7. Januar 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  30. Skins is only a week away. E4.com, 15. Januar 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  31. BBC Post Production uses Lustre and Smoke to give Channel 4 beautiful Skins. Autodesk, Inc., abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  32. Making of the C4 drama series Skins. Sony, 24. März 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  33. Stephen Armstrong: Loyalty points. The Guardian, 11. Mai 2009, abgerufen am 1. Februar 2011 (englisch).
  34. Channel 4 Forums – Unseen Skins News. Channel 4, 22. März 2007, archiviert vom Original am 22. Juni 2007, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  35. Fiona Ramsay: Channel 4 to debut Skins online. Media Week, 30. Januar 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  36. Lucy Mangan: Last night's TV. The Guardian, 26. Januar 2007, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  37. Leigh Holmwood: Skins series 2: The countdown begins... The Guardian, 30. Januar 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  38. Marieke Hardy: Kids these days get under your skin. The Age, 31. Januar 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  39. Russell T Davies, Benjamin Cook: Doctor Who: The Writer's Tale. Random House UK, ISBN 1-84607-571-8.
  40. Rose d'Or Winners 2008. Rose d'Or AG, 6. Mai 2008, abgerufen am 14. September 2009 (PDF, englisch).
  41. Candice Krieger: Tal Rosner is awarded a Bafta for his hard graft on Skins. The Jewish Chronicle, 22. Januar 2009, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  42. Owen Gibson: Cranford wins three Bafta nominations. The Guardian, 19. März 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  43. Skins and Radiohead win Guardian awards. The Guardian, 7. März 2008, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  44. Winners 2008. Interactive Marketing and Advertising Awards, abgerufen am 14. September 2009 (englisch).
  45. Making of the C4 drama series Skins. Sony, 24. März 2009, abgerufen am 19. Februar 2010.
  46. Leigh Holmwood: Celebrity Hijack hoists E4 ratings. The Guardian, 7. Januar 2008, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  47. Dave West: 'Skins' return pulls more than 'Pulling'. Digital Spy, 12. Februar 2008, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  48. Dave West: 'Skins' finale draws 740,000 for E4. Digital Spy, 15. April 2008, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  49. Jon Rogers: Skins returns with 665,000. Broadcast, 23. Januar 2009, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  50. Chris Tryhorn: TV ratings: Skins storms back with nearly 1 million viewers. The Guardian, 29. Januar 2010, abgerufen am 1. Januar 2011 (englisch).
  51. Dan French: 'Skins' series four opens to 1.1 million. Digital Spy, 29. Januar 2010, abgerufen am 1. Januar 2011 (englisch).
  52. Christopher Gildemeister: Britain Pushes Gossip Girl Envelope With Skins. Parents Television Council, abgerufen am 15. September 2009 (englisch): „And the program has earned another mark of fame: the drama has become so popular in Britain that any occasion involving heavy drinking and recreational drug use is now referred to among teens as a “Skins party.”“
  53. Stewart Payne: Police arrest MySpace party girl. Telegraph.co.uk, 13. April 2007, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  54. Ross Robertson: House trash party girl: "I'm sorry." SunderlandEcho.com, 13. April 2007, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  55. Claire Murphy: Filthy party-crashing craze is blamed on teen TV show Skins. Herald.ie, 7. November 2008, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  56. Leicester Rock Gigs. Arts in Leicestershire, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  57. Secret Skins Party. Skins Party Aix, abgerufen am 15. September 2009 (französisch).
  58. Skins – Series 1 – Complete [DVD [2007].] Amazon.co.uk, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  59. a b c Jamie Brittain: The DVD. Skinheads, 28. September 2007, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  60. Skins – Series 2 – Complete [DVD [2007].] Amazon.co.uk, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  61. Skins – Series 3 – Complete [DVD [2008].] Amazon.co.uk, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  62. Michael Rosser: Skins going global with "Brand Beckham" exec. Broadcast, 2. September 2010, abgerufen am 7. April 2010 (englisch).
  63. Ali Cronin: Skins: The Novel. 1. Auflage. Hodder & Stoughton, 7. Januar 2010, ISBN 1444900048, S. 288.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skins US — Título Skins Creado por Jamie Brittain Bryan Elsley País de origen …   Wikipedia Español

  • Skins — Este artículo se refiere a la serie de televisión británica. Para el artículo sobre el movimiento juvenil (cabezas rapadas), véase Skinhead. No agregar información sin referencias No añadir información al artículo sin estar referenciada en una… …   Wikipedia Español

  • Skins — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Titres d œuvres de fiction 1.1 Cinéma …   Wikipédia en Français

  • skins — n. drums. (Musicians. The same as hides.) □ Andy can really make the skins talk. □ Buddy could beat those skins like nobody’s business …   Dictionary of American slang and colloquial expressions

  • Skins — pl n drums; bongos …   Dictionary of Australian slang

  • skins — I Australian Slang pl n drums; bongos II Everyday English Slang in Ireland n the papers used to roll a joint or a cigarette III Glesga Glossary Rizla cigarette papers for rolling joints …   English dialects glossary

  • skins — n pl 1. drums, in the jargon of jazz and rock musicians 2. car or motorcycle tyres in the jargon of racers, bikers, etc. 3. British skinheads …   Contemporary slang

  • skins — skɪn n. dermis, outer layer of tissue which forms a covering on the body; rind of fruit or vegetables; external covering; membrane; leather sac, canteen made from animal hide v. remove skin; peel, remove a rind; abrade, scratch, scrape; be… …   English contemporary dictionary

  • skins — sinks …   Anagrams dictionary

  • skins — Noun. Cigarette papers, but refers more to those used in a joint …   English slang and colloquialisms

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.