Skopas (Stratege)

Skopas (griechisch Σκόπας) war ein Stratege der hellenistischen Zeit.

Skopas stammte aus Trichonion, der Name seines Vaters war Sosandros. In den Jahren 224/223 v. Chr. war er epigrammateus des Aitolischen Bundes. Er plante und führte 220/219 als strategos den Krieg gegen den Hellenenbund. 212/211 ersuchte er beim Römischen Reich um ein Bündnis gegen Philipp V.. Schließlich scheiterte er gemeinsam mit dem Strategen Dorimachos an einer Schuldenkrise und floh nach Ägypten, wo er vom König Ptolemaios IV. einen hohen militärischen Rang erhielt.

Für Ptolemaios V. rekrutierte er 203 oder 202 die Aitoler, mit deren Hilfe er im Winter 201/200 die an Antiochos III. verlorenen Gebiete in Asien zurückeroberte. 200 verlor er jedoch die Schlacht von Paneion und wurde bis Mitte 199 in Sidon belagert. Skopas verschaffte sich neue Unterstützung aus Aitolien, wurde jedoch 198 vom Regenten Aristomenes abberufen und in Alexandria vor Gericht gestellt. Nach dem Prozess kam er gewaltsam zu Tode; entweder beging er Selbstmord oder er wurde vergiftet.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skopas (Begriffsklärung) — Skopas (griechisch Σκόπας) war der Name folgender Personen: der berühmte Bildhauer Skopas (4. Jahrhundert v. Chr.); der Bildhauer Skopas Minor (2. Jahrhundert v. Chr.); der Stratege Skopas (Stratege); der Steinschneider Skopas (Steinschneider).… …   Deutsch Wikipedia

  • Ptolemaios (Stratege) — Ptolemaios (griechisch Πτολεμαῖος), Sohn des Thraseas, war ein griechischer Feldherr und Beamter im Dienst der ägyptischen Könige der Ptolemäerdynastie und der syrischen Könige der Seleukidendynastie während des 3. und 2. vorchristlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sk — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Banjas — Die Quelle des Banyas mit der Pangrotte im Hintergrund. Banyas, auch Banjas oder Banias (hebr.: בניס; arabisch ‏بانياس‎, DMG Bānyās) bezeichnet einen der drei Quellflüsse des Jordan (auch Hermonfluss oder Nahal Hermon genann …   Deutsch Wikipedia

  • Caesarea Philippi — Die Quelle des Banyas mit der Pangrotte im Hintergrund. Banyas, auch Banjas oder Banias (hebr.: בניס; arabisch ‏بانياس‎, DMG Bānyās) bezeichnet einen der drei Quellflüsse des Jordan (auch Hermonfluss oder Nahal Hermon genann …   Deutsch Wikipedia

  • Cäsarea Philippi — Die Quelle des Banyas mit der Pangrotte im Hintergrund. Banyas, auch Banjas oder Banias (hebr.: בניס; arabisch ‏بانياس‎, DMG Bānyās) bezeichnet einen der drei Quellflüsse des Jordan (auch Hermonfluss oder Nahal Hermon genann …   Deutsch Wikipedia

  • Paneas — Die Quelle des Banyas mit der Pangrotte im Hintergrund. Banyas, auch Banjas oder Banias (hebr.: בניס; arabisch ‏بانياس‎, DMG Bānyās) bezeichnet einen der drei Quellflüsse des Jordan (auch Hermonfluss oder Nahal Hermon genann …   Deutsch Wikipedia

  • Panias — Die Quelle des Banyas mit der Pangrotte im Hintergrund. Banyas, auch Banjas oder Banias (hebr.: בניס; arabisch ‏بانياس‎, DMG Bānyās) bezeichnet einen der drei Quellflüsse des Jordan (auch Hermonfluss oder Nahal Hermon genann …   Deutsch Wikipedia

  • Dorimachos — (griechisch Δορίμαχος) war ein Stratege des Aitolischen Bundes. Gemeinsam mit Skopas siegte er 221/220 v. Chr. gegen den Messenischen Bund und plünderte 220/219 Epirus, wo er das Zeusheiligtum von Dodona in Brand steckte. Um König Philipp V. von… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.