Stage migration

Das Will-Rogers-Phänomen (auch stage migration ) ist ein Effekt in der Mittelwertbildung von Gruppen: Durch einen Wechsel eines Elements von einer zur anderen Gruppe kann der Mittelwert in beiden Gruppen steigen (oder fallen).

Statistiker sprechen hier manchmal lakonisch von einer kriminellen (Daten-)Vereinigung.

Benannt wurde er nach Will Rogers (Humorist und Philosoph), der meinte: When the Okies left Oklahoma and moved to California, they raised the average intelligence level in both states. (Als die Einwohner von Oklahoma nach Kalifornien umzogen, hoben sie die durchschnittliche Intelligenz in beiden Staaten an.)

Inhaltsverzeichnis

Beispiel

In der Gemeinde A-Dorf haben die Bewohner ein Durchschnittseinkommen von 2,5 Talern, die in B-Dorf 7 Taler. Zieht Herr X aus B-Dorf mit einem Einkommen von 5 Talern nach A-Dorf, erhöht sich in beiden Dörfern das Durchschnittseinkommen, da

  • Herr X in B-Dorf mit seinem geringen Einkommen den Durchschnitt nach unten zog, und
  • in A-Dorf durch sein überdurchschnittliches Einkommen anhob.

In Zahlen vorher:

  • A = {1, 2, 3, 4}, Mittelwert = 2,5
  • B = {5, 6, 7, 8, 9}, Mittelwert = 7

Verschiebt man jedoch die 5 aus B nach A, so bekommt man

  • A = {1, 2, 3, 4, 5}, Mittelwert = 3
  • B = {6, 7, 8, 9}, Mittelwert = 7,5

Wie man sieht, steigen die Mittelwerte beider Mengen. Da sich die Menge aller Werte aus den beiden Mengen nicht veränderte, ist der gemeinsame Mittelwert unverändert 5.

Früherkennung von Krankheiten

Stage migration hat auch Effekte in der Wissenschaft: So wird in einer Statistik über die Lebenserwartung bei Krebs nur (!) durch eine verbesserte Diagnostik eine verbesserte Therapie vorgetäuscht, wie beispielsweise bei der Früherkennung von Krankheiten.

Die Tumore werden in große und kleine eingeteilt; wenn die Diagnosemethode sich verbessert, werden von jedem Tumor mehr Teile entdeckt, und Tumore, die früher für klein gehalten worden wären, werden als groß erkannt. Dadurch werden die gefährlichsten Exemplare aus der Gruppe der kleinen Tumore entfernt und als harmloseste Exemplare in die Gruppe der großen Tumore eingefügt – für beide Gruppen scheint sich die Heilbarkeit zu verbessern. Außerdem werden nun auch sehr kleine Tumore entdeckt, was die gemessene Heilbarkeit weiter erhöht.[1]

Siehe auch

Quellen

  1. Bericht auf GWUP.org

Literatur

  • Hans-Hermann Dubben, Hans-Peter Beck-Bornholdt: Der Schein der Weisen. Irrtümer und Fehlurteile im täglichen Denken. Rowohlt, ISBN 3-499-61450-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Migration — • The movement of populations from place to place Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Migration     Migration     † …   Catholic encyclopedia

  • migration — migrational, adj. /muy gray sheuhn/, n. 1. the process or act of migrating. 2. a migratory movement: preparations for the migration. 3. a number or body of persons or animals migrating together. 4. Chem. a movement or change of position of atoms… …   Universalium

  • migration — 1) a directed (not aimless) journey and return occurring regularly in a species, usually at a definite stage in the life cycle, e.g. anadromous, catadromous, diadromous, amphidromous, potamodromous, oceanodromous, all q.v 2) movement of a… …   Dictionary of ichthyology

  • Fish migration — Many species of salmon are anadromous and migrate long distances up rivers and streams to spawn. Many types of fish migrate on a regular basis, on time scales ranging from daily to annually or longer, and over distances ranging from a few metres… …   Wikipedia

  • Human migration — Net migration rates for 2008: positive (blue), negative (orange), stable (green), and no data (gray) …   Wikipedia

  • Value migration — In marketing, value migration is the shifting of value creating forces. Value migrates from outmoded business models to business designs that are better able to satisfy customers priorities. Marketing strategy is the art of creating value for the …   Wikipedia

  • Bird migration — A flock of Barnacle Geese during autumn migration …   Wikipedia

  • Animal migration — Wildebeest Connochaetes taurinus crossing a river in East Africa. Animal migration is the relatively long distance movement of individuals, usually on a seasonal basis. It is a ubiquitous phenomenon, found in all major animal groups, including… …   Wikipedia

  • Models of migration to the New World — There are several popular models of migration to the New World proposed by the anthropological community. The question of how, when and why humans first entered the Americas is of intense interest to anthropologists and has been a subject of… …   Wikipedia

  • Indo-Aryan migration — For other uses, see Indo Aryan migration (disambiguation). Indo European topics Indo European languages (list) Albanian · Armenian · Baltic Celtic · Germanic · Greek Indo Iranian …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.