Stefan Kipf

Stefan Kipf bei der Eröffnung des Bundeskongresses des Deutschen Altphilologenverbandes im März 2008

Stefan Kipf (* 1964 in Berlin) ist ein deutscher Altphilologe und Didaktiker.

Nach dem Studium der Klassischen Philologie an der Freien Universität Berlin und in Austin/USA von 1983 bis 1990 sowie einem Referendariat von 1990 bis 1992 war Kipf von 1992 bis 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin im Fachbereich Fachdidaktik Alte Sprachen und Gymnasiallehrer. 1997 wurde er promoviert und Wissenschaftlicher Assistent an der Freien Universität Berlin. Von 2004 bis 2006 war er Studienrat im Hochschuldienst und habilitierte sich 2005. Seit dem 1. Oktober 2006 ist Kipf Universitätsprofessor für Didaktik der Alten Sprachen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Vorsitzender der Gemeinsamen Kommission für Lehramtsstudien, seit 2008 Prodekan für Studium und Lehre der Philosophischen Fakultät II und seit 2010 Direktor der Humboldt-Schülergesellschaft für Altertumswissenschaften. Er wurde 2011 zum Gründungsdirektor der Professional School of Education (PSE) der Humboldt-Universität berufen. Kipf ist zugleich Professor für die Didaktik der Alten Sprachen an der Freien Universität Berlin.

Von Februar 2005 bis Februar 2007 war er stellvertretender Bundesvorsitzender des Deutschen Altphilologenverbands (DAV), von Februar 2007 bis Februar 2011 war er Bundesvorsitzender, seitdem ist er Berater des Vorstandes des Verbandes.

Die Arbeitsschwerpunkte Kipfs sind die Geschichte des altsprachlichen Unterrichts, Bildungstheorie, Literaturdidaktik, Unterrichtsmedien, Lehrplan- und Lehrbuchentwicklung, Lehrerfortbildung sowie Kinder- und Jugendliteratur zur Antike. Kipf ist verantwortlicher Redakteur der Pegasus-Onlinezeitschrift sowie Mitherausgeber der Lektürereihe ratio in Buchners-Verlag, Bamberg.

Schriften

  • Herodot als Schulautor. Ein Beitrag zur Geschichte des Griechischunterrichts in Deutschland vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Böhlau, Köln 1999, ISBN 3-412-09199-5.
  • Altsprachlicher Unterricht in der Bundesrepublik Deutschland. Historische Entwicklung, didaktische Konzepte und methodische Grundfragen von der Nachkriegszeit bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Buchner, Bamberg 2006, ISBN 3-7661-5678-0.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stefan I. — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan — ist ein männlicher Vorname, eine Variante von Stephan. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Istvan — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Steff — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan (Päpste) — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan I. — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Steve — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiefen — Stefan ist ein männlicher Vorname. Das Wort bedeutete ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“). Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast stets ein Bezug auf einen der Heiligen dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Altphilologe — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.