Stefan Weiler

Stefan Weiler (* 5. Januar 1960 in Stuttgart) ist ein deutscher Kirchenmusiker, Dirigent und Musikpädagoge.

Leben und Werk

Weiler studierte katholische Kirchenmusik in Mainz, Saarbrücken und Freiburg und schloss sein Studium in Freiburg mit dem A-Examen ab. Seine Ausbildung in Chor- und Orchesterleitung übernahmen die Professoren W. Wehnert, W. Schäfer und H.-M. Beuerle. Darüber hinaus war Stefan Weiler Schüler von Helmuth Rilling und perfektionierte seine Tätigkeit durch Meisterkurse und Seminare bei John Eliot Gardiner und Uwe Gronostay.

Stefan Weiler ist Mitglied der Gächinger Kantorei Stuttgart. Als Assistent von Helmuth Rilling arbeitete er mit vielen europäischen Ensembles zusammen (Gächinger Kantorei und Bachcollegium Stuttgart, Athener Rundfunkchor und -orchester, Madrider Rundfunkchor, Chor der Krakauer Bachakademie, Israel Philharmonic Orchestra). Auf der jährlich stattfindenden Bachwoche in Stuttgart ist er u.a. neben Helmuth Rilling, Masaaki Suzuki und Georg Christoph Biller regelmäßig als Dozent tätig, hier leitet er seit 1999 den „Chor der Bachwoche“.

Seit vielen Jahren obliegt Stefan Weiler die musikalische Leitung der Ostertagung der Burg Rothenfels. Als Gast des Münchener Bach-Chores dirigierte er 2002 das Eröffnungskonzert des Festival de Pollenca auf Mallorca. 2001 gründete er in Krasnojarsk (Sibirien) eine Bachakademie. Seitdem veranstaltet er dort in Zusammenarbeit mit der Krasnojarsker Akademie und der Kulturverwaltung jeweils im Herbst Meisterkurse, Gesprächs- und Hauptkonzerte.

1979 gründete Stefan Weiler den Mainzer Figuralchor, den er seitdem leitet. Neben einem Lehrauftrag für Dirigieren und Chorleitung an der staatlichen Musikhochschule des Saarlandes in Saarbrücken in den Jahren 1995/1996 ist Stefan Weiler seit 1985 Dozent am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Speyer.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weiler (Begriffsklärung) — Weiler steht für: Weiler, eine Siedlungsform Weiler (Ortsname), ein häufiger Siedlungsname – dort auch zu einzelnen Orten und Ortsteilen Burg Weiler, diverse Burgen Weiler ist der Name folgender Personen: ein baden württembergisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Borg — Stefan Borg, eigentlich nach Heirat Stefan Lehbert, (* 1954 in Örebro, Schweden) ist ein schwedischer literarischer Übersetzer und Verleger, der vor allem Werke des philosophischen Existenzialismus ins Schwedische überträgt und veröffentlicht. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Avalos — is an American musician and filmmaker.His early life started out being trained as a classical violinist. As a violinist, he won major competitions and was a soloist with, among others, the Philadelphia Orchestra. He was touted as a child prodigy… …   Wikipedia

  • Burg Weiler (Eberhardzell) — p1p3 Burg Weiler Entstehungszeit: um 1251 Erhaltungszustand: Burgstall Ständische Stellung: Adlige O …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Figuralchor — Sitz: Mainz / Deutschland Träger: Mainzer Musikfreunde e. V. Gründung: 1979 Gattung: Gemischter Chor Gründer: Stefan Weiler Leiter …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Chorleitern — Diese Liste führt Chorleiter ab 1900 auf. Inhaltsverzeichnis 1 Leiter von Berufschören 2 Kirchenmusiker und Kantoren 3 Leiter von Knabenchören 4 Leiter von Schulchören …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.