Stromrelais

Stromrelais sind elektrische Schaltgeräte, die bei einem vorgegebenen Stromdurchfluss schalten. Sie können elektromagnetisch, thermisch oder elektronisch betätigt sein.

Inhaltsverzeichnis

Elektromagnetische Stromrelais

sind oft wie normale Relais aufgebaut, wobei jedoch die Spule aus weniger, aber dem Strom entsprechend, querschnittsgrößeren Drahtwindungen als bei normalen Relais besteht. Sie sind für eine bestimmte Ansprech-Stromstärke gebaut. Bei Bauformen ähnlich einem Klappankerrelais oder einem Reedrelais ist der Ansprechstrom wesentlich höher als der Abfallstrom. Wegen dieser hohen Schalt-Hysterese und der Ungenauigkeit werden diese Bauformen nur für Aufgaben eingesetzt, in denen zum Beispiel die Stromaufnahme überwacht wird. Beispiele sind die Ausfall-Kontrolle von Warnlampen oder die Bremslichtkontrolle bei Kraftfahrzeugen.

Für genauere Anwendungen werden Drehankerrelais gebaut, die kaum eine Hysterese besitzen. Sie können auch für Wechselströme konstruiert werden und werden oft in Sekundärkreisen von Stromwandlern betrieben.

Thermische Stromrelais

haben Bimetall-Schaltglieder (siehe auch Bimetallrelais), die von Widerstandswicklungen beheizt werden oder selbst den Widerstand im Strompfad bilden. Über den Widerstand fließt direkt der zu überwachende Strom oder es werden Stromwandler zwischengeschaltet. Bei Überschreitung des Grenzstroms wird der Schaltvorgang durch Erwärmung und Verbiegen des Bimetalles eingeleitet. Thermische Stromrelais haben je nach relativer Höhe des Überstromes Reaktionszeiten von Sekunden bis vielen Minuten, sodass sie besonders als Überlastschutz für Motoren und Transformatoren geeignet sind. Der Ansprechstrom ist eng tolerierbar, da die Stromwärme mit dem Quadrat des Effektivstromes ansteigt. Unter anderem bei Motorschutzschaltern ist der Ansprechstrom einstellbar.

Elektronische Stromrelais

enthalten einen niederohmigen Widerstand, über den der zu überwachende Strom fließt. Der dabei entstehende Spannungsabfall wird von der Elektronik verstärkt, die bei Erreichen des Grenzstroms ein Relais ansteuert. Die Schaltschwelle elektronischer Stromrelais ist über einen weiten Bereich verstellbar und sie arbeiten wesentlich genauer als die anderen Ausführungen. Außerdem haben sie eine kleinere Schalt-Hysterese, die bei manchen Relais auch verstellbar ist. Elektronische Stromrelais werden wegen ihrer Genauigkeit für Mess- und Regelaufgaben benutzt. Nachteile sind der hohe Preis und die separate Versorgungsspannung.

Fachliteratur

  • Werner M. Köhler: Relais / Grundlagen, Bauformen und Schaltungstechnik. 2. Auflage, Franzis-Verlag, München, 1978, ISBN 3-7723-1602-6.
  • Réne Flosdorff, Günther Hilgarth: Elektrische Energieverteilung. 4. Auflage, Verlag B.G. Teubner, 1982, ISBN 3-519-36411-5.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stromrelais — (n) eng current relay …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Stromrelais — srovės relė statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. current relay vok. Stromrelais, n rus. токовое реле, n pranc. relais de courant, m; relais d intensité, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Stromrelais — srovės relė statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. current relay vok. Stromrelais, n rus. реле тока, n pranc. relais de courant, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Klemmenbezeichnung — Eine Klemmenbezeichnung ist im Maschinen und Anlagenbau sowie in der Kraftfahrzeugelektrik eine Hilfszahl oder ein Buchstabe, um das Anschließen von Leitungen, aber auch die Fehlerdiagnose mithilfe eines Schaltplans in Kraftfahrzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Abfallerregung — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Bistabiles Relais — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Elektromagnetische Relais — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Elektromagnetisches Relais — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Fallklappenrelais — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia

  • Halbleiter-Relais — Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, meist elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.