Supermächte


Supermächte

Als Supermacht bezeichnet man einen Staat, der globale Entwicklungen aufgrund seiner überragenden Fähigkeiten und Potentiale beeinflusst und bestimmt. Einfluss besteht weltweit auf Staaten und die Beziehungen zwischen Staaten.

Globale politische Durchsetzungsfähigkeit und Einflussmöglichkeiten ergeben sich aus dem wirtschaftlichen, industriellen, technologischen, finanziellen und militärischen Potential dieses Staates. Kennzeichnend ist insbesondere die Fähigkeit zur weltweiten militärischen Machtprojektion einschließlich des Besitzes strategischer Nuklearwaffen. Eine Supermacht hat in der Regel den Status einer Seemacht.

Antrieb politischen Handelns ist eine entwickelte Staatsphilosophie oder auch Ideologie, deren Ziele durch die Gesellschaft getragen, kulturell verinnerlicht und als Einflusspotential im Weltmaßstab wirkt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vertreter waren nach dem Zweiten Weltkrieg die Vereinigten Staaten (USA) und die Sowjetunion (UdSSR). Mit der Auflösung der Sowjetunion 1991 verblieben nur noch die USA als Supermacht. Die Europäische Union[1][2][3][4] und Volksrepublik China[5][6] gelten neben den USA als potentielle Supermächte des 21. Jahrhunderts. Diese Entwicklung wird insbesondere durch die Weltwirtschaftskrise 2008 begünstigt, weil die USA nicht mehr die finanziellen Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung ihres Führungsanspruchs haben.

Der Begriff „Supermacht“ wird meist im Hinblick auf die militärische Potenz gebraucht, gelegentlich auch mit der wirtschaftlichen Bedeutung. Problematisch ist insbesondere bei der ersten Variante, dass diese Zurschaustellung der Macht nicht unbedingt mit der inneren Struktur übereinstimmen muss. Diese Diskrepanz zwischen Wirtschaft und Militär sorgt meist nach einer kurzen Glanzzeit für den Bedeutungsrückgang des Staates. Beispiele sind dafür das Dritte Reich oder die ehemalige Sowjetunion. Die gleichen Anzeichen weisen die USA auf, deren internationale Wirtschaft auf den Ölhandel in Dollar, Immaterialrechte und Finanzgeschäfte ausgerichtet ist, deren Realwirtschaft aber nicht der Bedeutung des Staates entspricht.

In der Antike war die „Welt“ und Machtausübung in dieser Geographie zum Beispiel im Mittelmeerraum bekannt als Ökumene, die nur einem Bruchteil der bekannten Erde umfasste. Dieser Begriff bedeutete ein Gebiet unter einem Herrscher mit auch nach außen vertretenden Machtanspruch, Frieden, wirtschaftlichem Wohlergehen und einheitlicher Kultur wie das Römische Reich. Das Mittelalter folgte ähnlichen Überlegungen wie zum Beispiel das Frankenreich. Die Entdeckungen der frühen Neuzeit erbrachte ein neues Verständnis des geographischen Begriffes „Welt“. Für die Machtausübung in dieser Geographie ist das Britische Weltreich ein gutes Beispiel. Die aufgeführten Staaten waren in ihrer Zeit entsprechend der heute geläufigen Definition Großmächte.

Begriffsabgrenzungen

Die herausragende Rolle, Bedeutung und Potentiale der Großmächte USA und der UdSSR im Verlauf des Zweiten Weltkrieges, während des Konfliktes zwischen der NATO (North Atlantic Treaty Organization) und den Warschauer Vertragsstaaten nach dem Kriege und der Besitz strategischer Nuklearstreitkräfte führte zur Einführung des Begriffes Supermacht für diese Großmächte. Nach 1990 und dem Zusammenbruch der UdSSR als führenden Macht des WP und RGW (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) wurde der Begriff Hypermacht für die USA als einzig verbleibenden Supermacht geprägt.

Wortverwendung

  • „Die Zerbrechlichkeit der Supermacht vorzuführen heißt, die Zerbrechlichkeit der Weltordnung vorzuführen.“Giovanna Borradori (Philosophie in Zeiten des Terrors, 2004 ISBN 3865723586, S. 194)

Literatur

  • Hacke, Christian: Zur Weltmacht verdammt. Die amerikanische Außenpolitik von J. F. Kennedy bis G. W. Bush. 2. Aufl., Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn 2003
  • Kennedy, Paul M., The Rise and Fall of the Great Powers, New York 1987
  • Kennedy, Paul M. Aufstieg und Verfall der britischen Seemacht, Bonn 1978
  • Mackinder, Halford J. Democratic Ideals and Reality, New York 1962
  • Mahan, Alfred Thayer Der Einfluß der Seemacht auf die Geschichte, Herford 1967
  • Ruge, Friedrich, Politik und Strategie, Frankfurt/ M. 1967
  • Wallerstein, Immanuel : Absturz oder Sinkflug des Adlers? Der Niedergang der amerikanischen Macht. VSA-Verlag 2004, ISBN 3-89965-057-3

Einzelnachweise

  1. www.globalpowereurope.eu
  2. Europe: the new superpower by Mark Leonard
  3. Ode an die Freude?; Europavisionen, Heft 1/2004
  4. Die EU und China als künftige Supermächte?
  5. manager magazine
  6. Focus-Online:Die gelbe Supermacht

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalter Krieg — NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Als Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der USA und dem Ostblock unter Führung der Sowjetunion bezeichnet, den diese von 1945 bis in die 1980er Jahre mit allen Mitteln… …   Deutsch Wikipedia

  • OWK — Die NATO und der Warschauer Pakt im Kalten Krieg Der Kalte Krieg war ein Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der USA und dem Ostblock unter Führung der Sowjetunion, den diese von 1945 bis 1990 mit allen verfügbaren Mitteln, aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Ost-West-Konflikt — Die NATO und der Warschauer Pakt im Kalten Krieg Der Kalte Krieg war ein Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der USA und dem Ostblock unter Führung der Sowjetunion, den diese von 1945 bis 1990 mit allen verfügbaren Mitteln, aber… …   Deutsch Wikipedia

  • 1984 (Roman) — 1984 ist ein Roman von George Orwell (eigentlich Eric Arthur Blair), geschrieben von 1946 bis 1948,[1] und erschienen im Juni 1949, in dem die Dystopie eines totalitären Überwachungs und Präventionsstaates im Jahre 1984 dargestellt wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • Doublethink — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Hasswoche — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Neunzehnhundertvierundachzig — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Neuzehnhundertvierundachtzig — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Nineteen Eighty-Four — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiedenk — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.