Surf and Turf

Hummer und Steak in einem Restaurant auf der Prince-Edward-Insel.

Surf and turf oder Surf ’n’ Turf ist ein Hauptgericht, das vor allem in nordamerikanischen Steakhäusern populär ist. Es besteht aus einer Kombination von Meeresfrüchten mit Fleisch, normalerweise die Schwänze von Amerikanischen Hummern oder Garnelen (meistens entweder gegrillt oder frittiert) und Steak.

Der Begriff entstand an der nordamerikanischen Atlantik-Küste. Die erste schriftliche Erwähnung war eine Anzeige aus dem Jahr 1967 in den Gelben Seiten von Buffalo, die das Restaurant „Michael’s House of Steaks“ schaltete. Jane und Michael Stern erklärten, dass es unter diesem Namen während der Weltausstellung 1962 im SkyCity-Restaurant (in der Space Needle in Seattle) serviert wurde. In Sterns Enzyklopädie des schlechten Geschmacks (Encyclopedia of Bad Taste) wird Surf and Turf als der Inbegriff von kulinarischem Kitsch dargestellt: „es geht darum […], die hedonistische Extravaganz zu maximieren“ ("the point […] is to maximize hedonistic extravagance"), indem die zwei teuersten Gerichte der Speisekarte kombiniert werden; das heißt, das Gericht wird nicht aus geschmacklichen Gründen, sondern zur vulgären Selbstdarstellung bestellt.

Das Gericht wird im Vereinigten Königreich zunehmend populär, wo die Restaurantkette Wetherspoons auf ihrer Standardkarte „Surf and Turf“ anbietet. Die amerikanische Restaurantkette Steak and Ale führt es unter der Bezeichnung „Steak and Tail“.

In Australien ist es besonders an der Ostküste im Bereich des Great Barrier Reef als Reef and beef oder Reef meets beef als Steak mit unterschiedlichsten Meeresfrüchten als Beilage bekannt, beliebt und meist relativ preiswert.

Literatur

  • Corby Kummer et al. 1,001 Foods to Die For, Andrews McMeel Publishing, 2007, ISBN 0740770438, S. 348

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Surf and turf — or Surf n Turf is a main course particularly common in North American steakhouses which combines seafood and meat, usually American lobster tail or shrimp (usually either grilled or breaded and fried) and steak.The term originated along the… …   Wikipedia

  • surf and turf — ☆ surf and turf n. Informal a dinner entree that includes both lobster or other seafood and beefsteak …   English World dictionary

  • surf and turf — a steak served with seafood or fish, esp. filet mignon and lobster. Also, surf n turf. * * * …   Universalium

  • surf and turf — noun A meal that combines seafood and meat, typically shrimp and steak …   Wiktionary

  • surf and turf — noun Colloquial a dish including both seafood and meat. Also, reef and beef …   Australian English dictionary

  • surf and turf — noun Date: circa 1968 seafood and steak served as a single course …   New Collegiate Dictionary

  • surf and turf — noun : seafood (as lobster tails or shrimp) and a beefsteak (as filet mignon) served as a single course …   Useful english dictionary

  • surf 'n' turf — [ sərf ən tərf] (also surf and turf) n. a dish containing both seafood and meat, typically shellfish and steak * * * ˌsurf n ˈturf 7 [surf n turf] noun uncountable (NAmE …   Useful english dictionary

  • surf 'n' turf — (also surf and turf) noun chiefly N. Amer. a dish containing both seafood and meat, typically shellfish and steak …   English new terms dictionary

  • surf-'n'-turf — /serrf euhn terrf / n. See surf and turf. * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.