Suzhou (Jiangsu)


Suzhou (Jiangsu)

Karte
Lage der bezirksfreien Stadt Suzhou in Jiangsu
Basisdaten
Staat: Volksrepublik China
Provinz Jiangsu
Geografische Lage: 31° 19′ N, 120° 36′ O31.316666666667120.6Koordinaten: 31° 19′ N, 120° 36′ O
Fläche: 1.650 km² (Innenstadt); 8.488 km² (insgesamt); 6.267 km² Gesamtfläche ohne Wasseroberflächen
Einwohner: 2,1 Millionen (Innenstadt); 5,99 Millionen (Gesamtbevölkerung Ende 2004)

Suzhou (chinesisch 蘇州市 / 苏州市 Sūzhōu Shì, W.-G. Su-chou) ist eine bezirksfreie Stadt im Osten der Volksrepublik China nahe Shanghai. Weil die Stadt von Kanälen durchzogen ist, wird sie auch Venedig des Ostens genannt. Aufgrund der guten Transportverbindungen ist sie eine der Boom-Städte des modernen China.

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Kleiner Seitenkanal (ein Abzweig des Kaiserkanals) in Suzhou - Venedig des Ostens

Auf Kreisebene setzt sich Suzhou aus sechs Stadtbezirken und fünf kreisfreien Städten zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Jinchang (金阊区), 37 km², 210.000 Einwohner, Sitz der Stadtregierung, Stadtzentrum;
  • Stadtbezirk Canglang (沧浪区), 25 km², 330.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Pingjiang (平江区), 22 km², 240.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Huqiu (虎丘区), 258 km², 550.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Wuzhong (吴中区), 672 km², 540.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Xiangcheng (相城区), 416 km², 340.000 Einwohner;
  • Stadt Wujiang (吴江市), 1.192 km², 780.000 Einwohner;
  • Stadt Kunshan (昆山市), 927 km², 1,3 Millionen Einwohner (Januar 2006);
  • Stadt Taicang (太仓市), 642 km², 450.000 Einwohner;
  • Stadt Changshu (常熟市), 1.263 km², 1,04 Mio. Einwohner;
  • Stadt Zhangjiagang (张家港市), 813 km², 870.000 Einwohner.

Geographie

Satellitenbild von Suzhou

Geographische Lage

Sie liegt in der Provinz Jiangsu am Kaiserkanal und ist Metropole des Bezirks Suzhou. Südlich der Stadt liegt der Taihu (太湖, „Tai-See“), der drittgrößte Binnensee der Volksrepublik.

Nachbarprovinzen

Geschichte

Seidenproduktion in Suzhou

Suzhou ist mit über 2.500 Jahren Geschichte eine der ältesten Städte im Jangtsekiang-Becken. Die Gegend ist die Wiege der Wu-Kultur; die Stämme, die während der Shang-Dynastie hier lebten, nannten sich „Guo Wu“.

Im Jahr 514 v. Chr., während der „Frühling-und-Herbst-Periode“, wurde Suzhou als „Große Stadt von Helu“ durch den legendären König Helu von Wu gegründet.

Der Name der Stadt stammt aus dem Jahr 589 während der Sui-Dynastie. In der Geschichte Chinas war Suzhou immer ein Zentrum von Handwerk und Handel. Mit Fertigstellung des Kaiserkanals als Handelsweg in Richtung Norden nahm Suzhou einen besonderen Aufschwung.

Marco Polo hat die Stadt im Jahr 1276 besucht und als großartig empfunden. Bekannt auch als die „Seidenhauptstadt“ des damaligen Kaiserreich Chinas ist Suzhou seit dem 14. Jahrhundert bis heute führend in der Seidenproduktion.

Abgesehen von kurzen Phasen der Besatzung durch die Japaner während des Zweiten Weltkrieges und durch die Armee des Taiping-Reichs im 19. Jh. wurde Suzhou in den Wirren des 19. und 20. Jahrhunderts nicht in Mitleidenschaft gezogen. Viele historische Anlagen sind daher original erhalten. Seit 1981 wurde Suzhou (zusammen mit Peking, Hangzhou und Guilin) in die Liste der Städte aufgenommen, deren historisches und kulturelles Erbe unter besonderen Schutz gestellt werden sollte.

Abgesehen von der Seide ist Suzhou heute ein Zentrum der Hightech-Industrie. Seit 1985 ist Suzhou eine der Sonderwirtschaftszonen.

Seit 1997 sind einige der Parks in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Zugleich verschwinden viele altertümliche Häuser, Kanäle und Brücken mit großer Geschwindigkeit, um der Moderne Platz zu machen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Der Garten des bescheidenen Beamten (Zhuozheng Yuan, engl. The Humble Administrator's Garden)
网师园 - Wangshi Yuan - Der Garten des Meisters der Netze
Garten der Verweilung

Museen

Gärten und Tempel

  • Beisi Ta (chinesisch 北寺塔, Nordtempelpagode)
  • Canglang Ting (Dunkelblaue Wellen-Pavillon)
  • Hanshan Si (Tempel des kalten Berges)
  • Huqiu Shan (Tiger-Hügel)
  • Liu Yuan (Der Garten des Verweilens)
  • Ou Yuan
  • Ruiguang Ta
  • Shizi Lin (Löwenwaldgarten)
  • Shuang Ta (Zwillingspagoden)
  • Wangshi Yuan (Der Garten des Meisters der Netze)
  • Xu Yuan (West-Garten)
  • Xuanmiao Guan (Geheimnis-Tempel)
  • Zhuozheng Yuan (chinesisch 拙政園 / 拙政园 Zhuōzhèng Yuán, Der Garten des bescheidenen Beamten, engl. The Humble Administrator's Garden)

Wolkenkratzer

  • Gate of the Orient
  • Suzhou Xindi Center
  • Suzhou Henghe Plaza
  • Ever Success Center
  • Gold River Tower
  • Shangrila Hotel
  • Global 188 Center

Sport

2005 fanden in Suzhou die Weltmeisterschaften im Speedskating statt, 2008 die Weltmeisterschaften im RoboCup.

In der Stadt befindet sich das 6000 Zuschauer fassende Suzhou Sports Center Gym.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Suzhou liegt an der stark frequentierten Eisenbahnlinie ShanghaiNanjing – außerdem bestehen zahlreiche Busverbindungen zu anderen Städten. Zu den beiden Flughäfen von Shanghai sind es je nach Verkehrszeit etwa 1,5 bis 2,5 Stunden Fahrzeit mit dem Taxi (450-600 CNY). Alternativ kann man die Entfernung nach Shanghai Central auch in knapp einer halben Stunde mit dem Hochgeschwindigkeitszug CRH für 40 CNY zurücklegen. Allerdings benötigt man unter Umständen zirka eine Stunde mit dem Bus zum einem der Suzhou Bahnhöfe. Neben diesen beiden Möglichkeiten gibt es auch noch einen Long-Distance-Bus dieser startet am Pudong International Airport und fährt nach einem Zwischenstop über den Hongqiao Domestic Airport für 86  CNY direkt nach Suzhou.

DCMI - Deutsch-Chinesisches Mittelstands-Institut

Das Deutsch-Chinesische Mittelstandsinstitut (DCMI), Suzhou ist eine Kooperation der Universität Suzhou und der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Bielefeld zunächst im Bereich internationale Betriebswirtschaft. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Dabei verbringen die chinesischen Studierenden während ihres vierjährigen Studiums eine einjährige Studienphase in Deutschland und absolvieren ein mehrmonatiges Praktikum in deutschen Unternehmen, vorzugsweise in der Region OWL. Ebenso wie in Deutschland entwickelt sich derzeit in China mit rasantem Wachstum eine mittelständische Unternehmenslandschaft.

Unternehmen

In Suzhou unterhält unter anderem der Hardware- und Computermaushersteller Logitech eine Fabrik. Auch für Apple Computer, Inc. werden dort u. a. Notebooks und iPods produziert. Ebenfalls produziert der größte Automobilzulieferer der Welt, die Robert Bosch GmbH, Bremssysteme, (Motor-)Steuergeräte und Audio-/Navigationssysteme in Suzhou. MTU Friedrichshafen produziert in Suzhou Dieselmotoren der Baureihe 2000. Seit 2006 die Oberösterreichische Miba AG mit der Gleitlager- u. Sinterproduktion im Industriepark ansässig. Des Weiteren betreibt die Carl Zeiss Microimaging GmbH in Suzhou eine Produktionsstätte. Glaxo Smith Kline unterhält in Suzhou einen Produktionsstandort für Medikamente für den chinesischen Markt. Der Weltmarktzweite für industrielle Getriebemotoren, die Firma Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, unterhält in Suzhou ihr Fertigungszentrum für Asien. Seit 1992 hat einer der weltweit größten Optikhersteller, die Firma Synta Optics, ihren Hauptsitz in Suzhou. Philips Healthcare baut derzeit ein neues Center für den asiatischen Markt in Suzhou. Das deutsche Unternehmen WIKA lässt in Suzhou Druck- und Temperaturmesstechnik produzieren.

Samsung ist der größte Ansässige Arbeitgeber in Suzhou.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Jin Renqing (*1944), 2003 bis 2007 Finanzminister der Volksrepublik China
  • Fei Junlong, chin. 費俊龍 / 费俊龙, Fèi Jùnlóng (*1965), chinesischer Taikonaut

Städtepartnerschaften

Suzhou unterhält eine Städteverbindung mit Konstanz und weitere Städtepartnerschaften mit Riesa, Victoria (British Columbia) und Venedig.

Weblinks

 Commons: Suzhou – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suzhou — steht für: Suzhou (Jiangsu) (苏州市), eine bezirksfreie Stadt in der Provinz Jiangsu, Volksrepublik China; Suzhou (Anhui) (宿州市), eine bezirksfreie Stadt in der Provinz Anhui, Volksrepublik China; Suzhou (Jiuquan) (肃州区), ein Stadtbezirk der… …   Deutsch Wikipedia

  • Suzhou (China) — Hotels: Aster Hotel Suzhou (City) Bamboo Grove Hotel Suzhou (City: Downtown) Cang Lang Yuan Hotel Suzhou (City) Fu Hui Hotel Suzhou (City Centre: Downtown) Fuhui Hotel S …   International hotels

  • Suzhou Singapore International School — (zh ts|t=蘇州新加坡國際學校|s=苏州新加坡国际学校) or SSIS is an international school located in Suzhou Industrial Park in Suzhou, Jiangsu Province, China. SSIS, is an international school offering education from Kindergarten up to High School. It is a school… …   Wikipedia

  • Suzhou Medical College — was a university located in Suzhou, Jiangsu, China.It has become a college of Suzhou University since April, 2004. For a brief history in Chinese, see http://alumni.suda.edu.cn/qikan/list.asp?id=67 …   Wikipedia

  • Suzhou — Infobox Settlement name = Suzhou official name = other name = Sūzhōu Shì native name = 苏州市 nickname = settlement type = Prefecture level city motto = imagesize = image caption = The Master of Nets Garden in Suzhou flag size = image seal size =… …   Wikipedia

  • Suzhou (Asteroid) — Asteroid (2719) Suzhou Eigenschaften des Orbits (Simulation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,1884  …   Deutsch Wikipedia

  • Suzhou pingtan — Pingtan, a genre of musical storytelling (see quyi), originated in Suzhou at the end of the Ming dynasty and employs the Suzhou dialect as its linguistic medium. It enjoyed its golden age during the first sixty years of the twentieth century in… …   Encyclopedia of Contemporary Chinese Culture

  • Suzhou Museum — The Suzhou Museum (Chinese: 蘇州博物館) is a museum of ancient Chinese art, ancient Chinese paintings, calligraphies, and hand made crafts, situated in Suzhou, Jiangsu, People s Republic of China.History* 1960: Museum founded and first open to the… …   Wikipedia

  • Suzhou (Fluss) — Suzhou He Mündung des Suzhou (Vordergrund) in den Huangpu, 1987Vorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Suzhou Creek — (zh cp|c=苏州河|p=Sūzhōu Hé; Wade Giles: Su chou ho; literally Suzhou River ) is a river in China that passes through the Shanghai city centre. It is named after Suzhou, a city in neighbouring Jiangsu province which was the predominant city in this… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.