Synthetisches Radioisotop


Synthetisches Radioisotop

Ein Synthetisches Radioisotop ist ein künstlich hergestelltes radioaktives Isotop eines Chemischen Elementes. In der Physik wird der Begriff radioaktives Nuklid oder Radionuklid bevorzugt. Es kommt in der Erdkruste praktisch nicht vor, es sei denn durch bewusste oder unbewusste Freisetzung durch den Menschen. Der Hauptgrund für das fehlende Vorkommen derartiger Isotope ist die Tatsache, dass viele von ihnen zu schnell zerfallen und seit ihrer Bildung, vermutlich in Sternen, schon viel Zeit vergangen ist. Auch dass sie nicht innerhalb einer natürlichen Zerfallsreihe vorkommen oder durch andere Prozesse neu gebildet werden, spielt eine Rolle.

Synthetische Radioisotope entstehen als Spaltprodukte ("nukleare Asche") in Kernkraftwerken oder werden gezielt hergestellt für naturwissenschaftliche oder medizinische Zwecke.

Zur Zeit (2003) sind über 2000 synthetische Radioisotope bekannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalifornium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Cassiopeium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Kurchatovium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Kurtschatovium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Kurtschatowium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Unnilnilium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Unnilquadium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Wismuth — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Actinon — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Niton — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.