Tabanidae

Bremsen
Bremse

Bremse

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Fliegen (Brachycera)
Teilordnung: Spaltschlüpfer (Orthorrhapha)
Überfamilie: Tabanoidea
Familie: Bremsen
Wissenschaftlicher Name
Tabanidae
Latreille, 1802
Unterfamilien
  • Pangoniinae
  • Scepsidinae
  • Chrysopinae
  • Tabaninae

Bremsen (Tabanidae) sind eine Familie aus der Unterordnung der Fliegen (Brachycera) in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera) und gehören zu den blutsaugenden (hämatophagen) Insekten (Insecta). Sie beißen nicht nur Menschen, sondern auch andere wechsel- und gleichwarme Tiere (Warmblüter). Besonders aktiv sind sie in Zentraleuropa zwischen April und August an schwülen Tagen.

Im norddeutschen Raum wird die Bremse oft auch Dase (vgl. hierzu Dasselfliegen) oder „blinde Fliege“ genannt, in Süddeutschland und Teilen Österreichs und der Schweiz Bräme, historisch findet sich Brämse.

Inhaltsverzeichnis

Ernährung

Bei den meisten der etwa 4000 Arten saugt das Weibchen Blut, während das Männchen Blüten besucht und Nektar saugt. Bei einigen Arten ernähren sich die Weibchen ebenfalls pflanzlich, während einige tropische Arten von Aas leben.

Im Gegensatz zu Stechmücken ist der Biss bei Bremsen deutlich schmerzhaft spürbar, da die Mundwerkzeuge wesentlich größer sind. Sie werden speziell vom Schweiß angelockt und können auch durch Kleidung beißen. Wie auch viele andere blutsaugende Insekten injizieren sie anschließend ein gerinnungshemmendes Sekret, welches bei der relativ großen Bisswunde ein Weiterbluten nach dem Saugen verursacht. Bremsen können bis zu 0,2 ml Blut saugen.

Vor Bremsenstichen schützen handelsübliche Repellents, die auf Basis von ätherischen Ölen wirken, nur kurz oder gar nicht.

Bremsen als Krankheitsüberträger

Nicht nur in Afrika sind Bremsen durch ihren Biss auch für die mechanische Übertragung von Milzbrand, Weilscher Krankheit, Tularämie und Lyme-Borreliose[1] auf den Menschen verantwortlich, siehe auch Infektionswege und blutsaugende Insekten.

Die humanpathogene Filarie Loa Loa bedient sich in Westafrika Vertretern der Bremsenunterfamilie Chrysopinae als Zwischenwirt.[2]

Die Surra der Pferde und Kamele wird auch außerhalb des Tsetsegürtels, ebenso wie die Kreuzlähme der Pferde in Südamerika, von Tabaniden auf mechanischem Wege übertragen.

Weiterhin stehen Bremsen unter dem Verdacht, in Afrika Nagana auf Tiere und die Schlafkrankheit auf den Menschen ebenfalls auf mechanischem Wege zu übertragen.[3]

Da Pferdebremsen (Tabanus sudeticus) das zu den Lentiviren gehörende EIA-Virus auf mechanischem Wege übertragen können [4], besteht auch eine theoretische Möglichkeit, dass durch Pferdebremsen das ebenfalls zur selben Gattung gehörende HI-Virus auf diesem Wege übertragen werden kann, da der Saugrüssel dieser Bremsenart groß genug ist, auch diese Virenart in für eine Infektion ausreichender Menge jeweils wie in einer Injektionskanüle innen und außen vorübergehend zu speichern. Allerdings sind beim HI-Virus bisher keine derartigen Übertragungsfälle bekannt geworden.

Gattungen und einige Arten in Deutschland

Sonstiges

Bremsen gehören zu den am schnellsten fliegenden Insekten und können eine Fluggeschwindigkeit von etwa 70 km/h erreichen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://cassia.org/library/N_Engl_J_Med_1990_Jun_14,322(24),1752.htm Steven W. Luger: Lyme Disease Transmitted by a Biting Fly, The New England Journal of Medicine, 322, 1990, S. 1752
  2. Oliver A. Radtke: Die Insekten als ständige Mit- und Gegenspieler des Menschen
  3. whonamedit.com: Sir David Bruce
  4. http://www.fli.bund.de/253.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=398&cHash=ee5678fb3c Equine infektiöse Anämie / Übertragung

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tabanidae —   [lateinisch], Zoologie: die Bremsen …   Universal-Lexikon

  • Tabanidae — Pour les articles homonymes, voir Mouche. Tabanidés …   Wikipédia en Français

  • Tabanidae — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor pri …   Wikipedia Español

  • Tabanidae — ? Слепни Слепень рода Tabanus. Научная классификация Царство: Животные Тип: Членистон …   Википедия

  • Tabanidae — noun horseflies • Syn: ↑family Tabanidae • Hypernyms: ↑arthropod family • Member Holonyms: ↑Diptera, ↑order Diptera • Member Meronyms: ↑h …   Useful english dictionary

  • Tabanidae — A family of bloodsucking flies that includes the genera Tabanus (horsefly) and Chrysops (deerfly and mango fly), which are involved in transmission of several blood borne parasites. [L. tabanus, gadfly] * * * Ta·ban·i·dae tə ban ə .dē n pl a very …   Medical dictionary

  • Tabanidae — Tabani̱dae [zu lat. tabanus = Pferdebremse u. ↑...id] Mehrz.: “Bremsen“, Fliegen (zool. Familie), deren Weibchen sich vom Blut der Warmblüter ernähren …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • tabanidae — ta·ban·i·dae …   English syllables

  • family Tabanidae — noun horseflies • Syn: ↑Tabanidae • Hypernyms: ↑arthropod family • Member Holonyms: ↑Diptera, ↑order Diptera • Member Meronyms: ↑horsefly …   Useful english dictionary

  • Mouche à boeuf — Tabanidae Pour les articles homonymes, voir Mouche …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.