Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz

Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz
Gegründet: 1949
Vereinsfarben: rot, weiß
Mitglieder: ca. 500
Vereinsheim: Sporthalle am großen Sand
Webseite: www.tanzen-in-mainz.de

Der Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz e. V. gehört zu den zehn mitgliederstärksten Tanzsportclubs in Deutschland und ist der zweitgrößte Tanzsportverein in Rheinland-Pfalz nach dem Tanzclub Rot-Weiß Kaiserslautern. Er ist Mitglied im Deutschen Tanzsport-Verband (DTV) und dem Tanzsportverband Rheinland-Pfalz sowie dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Er wurde 1949 gegründet als Verein der ehemaligen Tanzschüler der Tanzschule Lala Führ. 1971 war ein erster Ball „Mainz grüßt Lateinamerika“ im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz und 1978 ein erster „Ball des Weines“ als Hommage an die Weinstadt Mainz.

1994 war er Ausrichter der ersten Weltmeisterschaften der Senioren in der Rheingoldhalle in Mainz. Weltmeister wurden Dr. Hans Jürgen und Ulrike Burger vom befreundeten Tanzclub Blau-Orange Wiesbaden.

Tanzsportliches Angebot

Das Training findet in verschiedenen Mainzer Bürgerhäusern und der Sporthalle am großen Sand in Gonsenheim statt. Der Club hat dort den ehemaligen Kraftraum der Amerikanischen Kaserne auf eigene Kosten in ein kleines Tanzstudio umgebaut.

Tanzsportliche Erfolge

Für ihre Verdienste um den Sport in Mainz durften sich das Ehepaar Kiefer und das A-Team der Standardformationen am 27. November 2006 in einer Feierstunde im Mainzer Rathaus in das Ehrenbuch der Stadt Mainz eintragen.

Einzelpaare

  • Monika und Bernd Kiefer:
    • Weltmeister der Senioren II Standard 2006
    • Vizeweltmeister der Senioren I Standard 1997
    • German Open Champion der Senioren II 2003, 2004, 2005, 2006
    • Goldenes Tanzsportabzeichen für 100 Siege in der Sonderklasse
    • Landesmeister der Senioren S-Standard 1994 bis 2003
  • Jutta Jörg und Peter Esmann
    • Finalisten der Deutschen Meisterschaft über 10 Tänze
    • Finalisten der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Standard
    • Finalisten der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Latein
    • Mehrfache Gebietsmeister über 10 Tänze
    • Landesmeister der Hauptgruppe S-Standard 1980 bis 1985
    • Landesmeister der Hauptgruppe S-Latein 1978 bis 1980, 1982, 1983
  • Bärbel Viehl und Helmut Petschenka
    • Mehrfache Finalisten der Gebietsmeisterschaften über 10 Tänze
    • Landesmeister der Hauptgruppe S-Latein 1981
  • Jutta und Peter Schulz
    • Landesmeister der Hauptgruppe S-Standard 1978 bis 1979
    • Landesmeister der Senioren II S-Standard 2001

Formationen

Latein

Im Jahr 1993 wechselte die Lateinformation des Tanzclubs Metropol Wiesbaden geschlossen nach Mainz. Die Formation ging unter der Trainerin Bärbel Viehl-Petschenka in der Oberliga Süd Gruppe Nord Latein an den Start und stieg in die Regionalliga auf. 1995 übernahm Stephan Frank den Trainerposten. Die Formation pendelte zwischen Oberliga und Regionalliga, bis sie sich im Jahre 1996 wegen Mangel an Aktiven auflöste.

Standard

Im Jahr 1994 wurde die Standardformation gegründet, 1999 folgte die Gründung des B-Teams, 2005 die des C-Teams. Das A-Team stieg 2002 in die 1. Bundesliga Standard auf und nahm in diesem Jahr zum ersten Mal an der Deutschen Meisterschaft der Formationen teil. Bis zur Saison 2008/2009 war die Mannschaft ununterbrochen in dieser Liga am Start, stieg dann aber in die 2. Bundesliga Standard ab.

Trainer:

  • A-Team: Stephan Frank, Andreas Nothdurft, Michael Silvanus, Ute Rosanski
  • B-Team: Stephan Frank, Ralf Lämmermeier
  • C-Team: Markus Mengelkamp

Veranstaltungen

  • Frühjahr: Formationsturnier im Sportzentrum Mainz-Laubenheim
  • September: „Ball des Weines“ im Rahmen der Hechtsheimer Winzertage im Bürgerhaus Hechtsheim
  • November: „Mainz grüßt Lateinamerika“ Festlicher Ball im Kurfürstlichen Schloss mit Ranglistenturnier in den lateinamerikanischen Tänzen der höchsten deutschen Klasse.

Dazu kommen Sportturniere in verschiedenen Startklassen, Veranstaltungen zum „Tag des Tanzes“ des Deutschen Tanzsportverbandes, Abnahmen des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) und Tanztees der Breitensportgruppen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TC Rot-Weiss Casino Mainz — Name Tanz Club Rot Weiss Casino Mainz e. V. Vereinsfarben rot, weiß Gegründet 1949 Mitglieder ca. 485[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Tanzclub Rot-Weiß Casino Mainz — Tanz Club Rot Weiss Casino Mainz Gegründet: 1949 Vereinsfarben: rot, weiß Mitglieder: ca. 500 Vereinsheim: Sporthalle am großen Sand Webseite: www.tanzen in mainz.de Der Tanz Club Rot Weiss Casino Mainz e. V. gehört zu den zehn… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rot-Weiß-Klub Kassel — Der Rot Weiß Klub Kassel e.V. ist ein Tanzsportverein in Kassel. Der 1926 gegründete Verein verfügt neben Turniertanzpaaren in Latein und Standard über eine Standardformation, über Breitensportangebote, Kinder und Jugendtanzen sowie Jazz und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.