Tempora mutantur, et nos mutamur in illis

Tempora mutantur, nos et mutamur in illis, lateinisch für „Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen“.

Dieser Hexameter geht auf ein mittelalterliches Vorbild zurück. Die Quelle dieses Spruches ist jedoch unbekannt. Eine Variante des Spruches wird Kaiser Lothar I. (795–855) zugeschrieben: Omnia mutantur, nos et mutamur in illis.

Nota bene: Die häufig vorkommende Zitierweise Tempora mutantur et nos mutamur in illis ist prosodisch nicht korrekt: Der Längenstruktur des Verses nach muss die erste Hälfte des dritten Versfußes (hier das -ntur von mutantur) lang sein; da -ntur von Natur aber nicht lang ist, ist eine Längung mittels Positionslänge nötig. Eine Positionslänge liegt vor, wenn auf einen Vokal mindestens zwei Konsonanten folgen: In diesem Fall muss also nos auf mutantur folgen, so dass sich an das -u die Konsonanten r und n anschließen. Wenn hingegen mit et angeschlossen wird, ist die Positionslänge von -ntur nicht gewährleistet, weshalb der Vers in diesem Fall nicht den Regeln der Prosodie entspricht.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • tempora mutantur, et nos mutamur in illis — лат. (тэмпора мутантур эт нос мутамур ин иллис) времена меняются, и мы меняемся с ними. Толковый словарь иностранных слов Л. П. Крысина. М: Русский язык, 1998 …   Словарь иностранных слов русского языка

  • Tempora mutantur et nos mutamur in illis — (латин.) времена меняются и мы меняемся с ними (или в них) …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Tempora mutantur, et nos mutamur in illis — (латин.) времена меняются и мы меняемся с ними (или в них) …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Tempora mutantur et nos mutamur in illis. — См. Другие дни, другие сны …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Tempŏra mutantur, nos et mutāmur in illis — (lat.), »die Zeiten ändern sich, und wir verändern uns in oder mit ihnen«, geht zurück auf eine Äußerung Lothars I. (795–855), der (nach Borbonius) sagte: »Omnia mutantur, nos et mutamur in illis« …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tempora mutantur, nos et mutamur in illis —   Nach der Überlieferung von Jan Gruter (1560 1627) in seinen »Deliciae poetarum Germanorum« soll diese Sentenz (deutsch: »Die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns mit ihnen«) auf den deutschen Kaiser Lothar I. (795 855) zurückgehen. Er soll… …   Universal-Lexikon

  • tempora mutantur, nos et mutamur in illis — foreign term Etymology: Latin the times are changing, and we are changing with them …   New Collegiate Dictionary

  • tempora mutantur, nos et mutamur in illis — /tem paw rddah mooh tahn toordd, nohs et mooh tah moordd in il lees/; Eng. /tem peuhr euh myooh tan teuhr, nohs et myooh tay meuhr in il is/, Latin. the times change and we change with them. * * * …   Universalium

  • tempora mutantur, nos et mutamur in illis — /tem paw rddah mooh tahn toordd, nohs et mooh tah moordd in il lees/; Eng. /tem peuhr euh myooh tan teuhr, nohs et myooh tay meuhr in il is/, Latin. the times change and we change with them …   Useful english dictionary

  • Tempora mutantur — Tempora mutantur, nos et mutamur in illis, lateinisch für „Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen . Dieser Hexameter ist seit der Reformation als geflügeltes Wort belegt. Er wird zunächst von evangelisch gesinnten Autoren verwendet.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.