Tequixquiac


Tequixquiac
19.908305-99.145814
Tequixquiac
Tequixquiac (Mexiko)
Tequixquiac
Tequixquiac

Tequixquiac auf der Karte von Mexiko

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat México
Stadtgründung 29. November 1820
Einwohner 33.907 (2010)
Stadtinsignien
Glifo Tequixquiac.png
Detaildaten
Fläche 80,34dep1
Stadtvorsitz Xóchitl Ramírez
Website tequixquiac.gob.mx www.tequixquiac.gob.mx/ tequixquiac.gob.mx
Ort von Santiago Tequixquiac
Ort von Santiago Tequixquiac

Tequixquiac ist ein Verwaltungsbezirk (Municipio) im mexikanischen Bundesstaat Mexiko. Er gehört zur Metropolregion Mexiko-Stadt. Der Hauptsitz ist Santiago Tequixquiac. Der Municipio hatte im Jahr 2010 33.907 Einwohner, seine Fläche beträgt 80,34 km².

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Fluss Salado (Salzfluss) im Tlapanaloya, Tequixquiac.

Tequixquiac liegt im Norden des Bundesstaates Mexiko, 84 km nördlich von Mexiko-Stadt. Tequixquiac als orographische Zone liegt im Übergang der Senke von Mexiko zur Senke von Mezquital. Die Stadt grenzt im Norden und Westen an Apaxco, im Süden an Zumpango, an Huehuetoca im Südwesten, und im Osten an Hueypoxtla und Atotonilco de Tula im Bundesstaat Hidalgo. Die maximale Höhe des Bezirks beträgt 2.820 Meter über dem Meeresspiegel. Santiago Tequixquac liegt im Schnitt auf 2.340 Metern. Das Gelände besteht aus niedrigen sanften Hügeln und kleinen Bächen. Die Municipio wird von zwei gefassten Kanälen durchquert, die die Flüsse Rio Grande und Xothe fassen und in den Salado münden.

Innerhalb des Bezirks gibt es vier künstlichen Stauseen:

  • Staudamm von Dolores, der die Wässer der Kanäle speichert,
  • Staudamm von Bermejo, der die Niederschläge aus den umliegenden Hügeln aufnimmt,
  • Staudamm Salto befindet sich in der Stadt Tlapanaloya und
  • Staudamm Xocoyol in der Schlucht von Apaxco.

Das Gebiet verfügt über 28 intermittierende, also zeitweise trocken fallende Bäche, neun tiefe Brunnen und elf Pumpen zu natürlichen Quellen.

Geschichte

Das Hueso sacro (Kreuzbein) von Tequixquiac.
Archäologische Stätte Los Mogotes aus Mesa Ahumada-berg.
St. Jakobus Apostel-Kirche in Tequixquiac, Jahr 1921.

Das Gebiet war, wie archäologische Funde belegen, bereits vor 35.000 Jahren durch Einwanderer, die über die Bering-Straße aus Asien kamen, besiedelt. Eines der wichtigsten Fundstücke trägt die Bezeichnung Hueso Sacro de Tequixquiac (Kreuzbein), das vor 22.000 Jahren geschnitzt wurde. Die ersten Siedler von Tequixquiac waren (Azteken und Otomí), die sich an dieser Stelle mit vielen Flüssen und Quellen niederließen und vor allem Landwirtschaft und Viehzucht betrieben. Tequixquiac stammt von einer seit dem 2. Jahrhundert nachweisbaren chichimekischen Siedlung ab und wurde am 2. März 1552 zu einer eigenständigen Gemeinde erhoben. Der Name Tequixquiac kommt aus dem Nahuatl :tequixquitl bedeutet Salpeter, atl bedeutet "Wasser" und -c bedeutet "Ort, Stelle", also in etwa "Ort des salpeterhaltigen Wassers".

Die Sankt-Jakobus-Apostel-Kirche wurde in verschiedenen Phasen gebaut. In jeder der vier Ecken des Vorraumes gibt es Brunnen und in der Mitte befindet sich ein offener Raum mit salomonischen Säulen. Die Fassade besitzt zwei Türen, deren steinerne Umfassung auch mit indigener Symbolik verziert wurde. Der Tempel und die Stadt sind die Apostel Jakobus geweiht. Während einer Dürre wurde eine Skulptur des Señor de la Capilla (Unser Herr der Kapelle) aus Apaxco nach Tequixquiac gebracht. seitdem blibe es in derStadt und ihm wurden viele Wunder zugeschrieben. Die Pfarrei wurde 1856 gebaut.

Während der Porfiriato Highlights der Fertigstellung des Tunnels, die Entleerung des Beckens des Hochtals von Mexiko wegen der schweren Überschwemmungen haben seit dem Altertum aufgetreten. Das Projekt wurde der Ingenieur Francisco Garay Ingenieur unter der Leitung von Miguel Iglesias. Am 4 Februar 1870 ist Tito Rosas Ingenieur, während die Baugrube Gebühr von Tequixquiac Kreuzbein gefunden, zwölf Meter tief. Das ehrgeizige Projekt wurde am 17. März 1900 Diese Arbeit wurde von General Porfirio Diaz eingeweiht abgeschlossen.

Von den zehn der 50 Tequixquiac hat sich in schlecht geplante Urbanisierung entwickelt, doch hat die erforderlichen Dienste für ihre Entwicklung ohne Verlust ihrer provinziellen Werte. Die Ursache ist Spekulation den Behörden der Regierung des Bundesstaates Mexiko auf dem Boden aus Tequixquiac, dass der Ex-Gouverneur Arturo Montiel Rojas von Firma Wilk SA. fuhr. Trotz macht, dass das vorgeschlagene Gesetz widerrufen wurde So erstellen Sie einen Stadtentwicklungsplan aufgrund der hohen Spekulationen, die von der Korruption der PAN und PRI Bürgermeister für staatliche Behörden erstellt wurde, gab es keine öffentliche Anhörung oder Bürger zu sehen, was die Ansichten und Forderungen der Bewohner von Gemeinde, sondern ein Plan war, in ein privates Büro mit den Interessen der PRI und PAN Militanten die behaupten, Eigentümer von Grundstücken innerhalb der Ejido-Land über die Partnerschaft mit Entwicklern der Wohneinheiten gemacht, wie mit Zumpango, Huehuetoca oder kürzlich passiert Städte wurden erlassen zweihundertsten. In 2006 wurde die PAN gewann die Wahlen von diesem Dreijahreszeitraum mit mehr Schmerzen als Ruhm und am Ende wird am Tag seiner Abreise nach seinen eigenen Glaubensgenossen ausgebuht.

Am 5. Juli, gewinnt 2009 die Wahlen, die erste Frau Bürgermeister von Tequixquiac, ein Eigenname, Xochitl Ramirez Ramirez von Militanz unter PRI Wahlen angefochten. Er trat sein Amt am 1. Oktober 2009.

Bevölkerung

        Jahr         Einwohner
1990 20,784
2000 28,039
2010 33,907

Städte

Kukture

Arkitektur

Dieser Sankt-Jakobus-Apostel-Kirche wurde in verschiedenen Phasen gebaut. Das Atrium war ein großer Raum eingeschlossen in Stein mit einem Kreuz oben drauf, aber mit christlichen und indigenen symboles an den Wänden gemischt. In jeder der vier Ecken gibt es Brunnen und in der Mitte befindet sich ein offener Raum mit salomonischen Säulen. Die Fassade besteht aus zwei Türen, die kunstvoll in Stein, die indigenen Symbolik enthält als auch verziert werden. Der Tempel und die Stadt sind die Apostel Jakobus geweiht.

Im Januar 2011 Arbeiten, um die ursprüngliche Fassade des Tempels inpulse vom Patronato de obras parroquiales, die vor 1960 war, als er gestellt hatte einen Schuppen, um die Uhr selbst, die durch gespendet worden Uhrhaus wieder durchgeführt Gouverneur der Zeit, bis Guaztavo Baz Prada feiern den Tag der Schöpfung Tequixquiac Gemeinde.

Personen

Alexander von Humboldt besuchte und erforschte 1804 die Pueblos der Ureinwohner und Porfirio Díaz weihte 1900 einen Kanal in dieser Gegend ein.

Literatur

  • Bando Municipal de Policía y Buen Gobierno, 1999.
  • Monografía Municipal de Tequixquiac, Rodríguez Peláez María Elena, 1999.


Weblinks

 Commons: Tequixquiac – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tequixquiac — Tequixquiac …   Wikipédia en Français

  • Tequixquiac — Municipio de Tequixquiac Municipio de México …   Wikipedia Español

  • Tequixquiac — Infobox Settlement name = Tequixquiac settlement type = Municipality subdivision type = Country subdivision name = Mexico subdivision type1 = State subdivision name1 = Mexico State image shield = map caption = mapsize= population as of=… …   Wikipedia

  • Tequixquiac — Original name in latin Tequixquiac Name in other language Santiago Tequixquiac, Tequisquiac, Tequixquiac State code MX Continent/City America/Mexico City longitude 19.90944 latitude 99.14472 altitude 2215 Population 22676 Date 2013 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Tequixquiac — Admin ASC 2 Code Orig. name Tequixquiac Country and Admin Code MX.15.096 MX …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Santiago Tequixquiac — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Santiago (desambiguación). Santiago Tequixquiac …   Wikipedia Español

  • Parroquia de Santiago Tequixquiac — Saltar a navegación, búsqueda Parroquia de Santiago Apóstol Tipo Parroquia Advocación Santiago Apóstol …   Wikipedia Español

  • Sankt-Jakobus-Apostel-Kirche (Tequixquiac) — Sankt Jakobus Apostel Kirche in Tequixquiac. Die Sankt Jakobus Apostel Kirche ist eine Kirche im mexikanischen Bundesstaat México. Sie wurde am 1590, dem Tag des Apostel Jakobus, als spanische Franziskanermission in Santiago Tequixquiac zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Église Saint-Jacques (Tequixquiac) — 20° 16′ 06″ N 98° 56′ 35″ W / 20.2684, 98.943 …   Wikipédia en Français

  • Santiago Tequixquiac — Administration Pays  Mexique État État de Mexico Municipalité Tequixquiac Maire …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.