Tetouan

Tétouan (Marokko)
DMS
Tétouan
Tétouan
Tétouan in Marokko
Königlicher Palast in Tétouan

Tétouan (arabischتطوان‎, DMG Tiṭwān, spanisch Tetuán) ist eine Stadt in Marokko mit 500.000 Einwohnern (Stand 1. Januar 2005), 90 Meter über dem Meeresspiegel, auf einem Plateau, das zum Djebel Dersa gehört, im Norden und Süden von den Rifbergen umgeben, in unmittelbarer Nähe zum Mittelmeer. Es ist Handelszentrum für das westliche Rifgebirge mit Tourismus, Fischfang, Textil-, Zigaretten- und Elektroindustrie sowie Olivenanbau in der Umgebung der Stadt. Die Stadt ist auch als „Die weiße Taube“ bekannt (französisch: La colombe blanche).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Punischen und Römischen Reich als Tamuda oppidum bekannt und nach dem Niedergang des Römischen Reiches aufgegeben, wird Tetouan in arabischen Quellen erstmals im 11. Jh. als eine Ansammlung von Berberniederlassungen erwähnt. ca. 1307 von dem Meriniden Abu Thabit als Stützpunkt gegen Ceuta gegründet, entwickelte sich die Stadt durch die Nähe zum Meer sehr bald zum Piratenschlupfwinkel. Die erste Kasbah wurde vom Sultan Youssef Ibn Yacoub zum Ende des 13. Jh. dort errichtet. Dabei entstand die heutige Medina. Der Name Tetouan bedeutet in der Berbersprache “Die Quellen”. Als Seeräuberstützpunkt berühmt und berüchtigt, wird die Stadt 1399 von den Spaniern unter Heinrich III. von Kastilien zerstört, die Bewohner gefangen, getötet oder vertrieben. Erst hundert Jahre später wurde Tetouan durch von der Iberischen Halbinsel geflüchtete Moslems und Juden wieder neu errichtet und abermals zum Piratenstützpunkt. Der Hafen wurde daraufhin unter Philipp II. 1565 stillgelegt. Eine neue Besiedelung durch rückkehrende Flüchtlinge aus Spanien und der Ausbau zum Handelszentrum ließen Tetouan expandieren. Ihre Blütezeit erreichte die Stadt ähnlich wie die Nachbarstädte Ceuta und Tanger unter der Herrschaft des prunksüchtigen Sultans Moulay Ismail (1672-1727). Die heutigen alten Stadtviertel gehen auf diese Epoche zurück. Im 19. und 20 Jh. war die Stadt meist in spanischer Hand und Hauptstadt des spanischen Gebietes. Tetouan gehört erst mit Erlangung der Unabhängigkeit unter Mohammed V. 1956 wieder zum marokkanischen Reich. Die Medina von Tétouan gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Siehe auch: Spanisch-Marokkanischer Krieg

Bekannte Persönlichkeiten

  • Ali Lmrabet, Journalist
  • Abdessadak Chkara, Musiker
  • Mohammed Bounani, Schriftsteller

Städtepartnerschaft

Verkehr

Die beste Möglichkeit um nach Tetouan zu kommen ist mit dem Reisebus anzureisen. Die Busgesellschaft CTM-LN bietet z.B. 1 bis 2 Fahrten am Tag von Casablanca aus über Rabat. Die Reise per Bus dauert von Casablanca aus ca. 8 Std.

Mit der Bahn kann man bis Tanger fahren, dann mit dem Reisebus weitere 1 1/2 Std. Fahrt bis Tetouan.

Der Flughafen Tetouan Flughafen Tetouan Sania Ramel wird leider kaum noch regelmäßig angeflogen, einige Charter Flüge mit Gastarbeitern werden dennoch in den Sommermonaten angeboten. Die größeren Flughäfen Al Hoceima und Nador werden auch regelmäßig mit Flugzeugen aus Europa besucht.

Weblinks

Eintrag in der Welterbeliste der UNESCO auf Englisch und auf Französisch

35.566666666667-5.36666666666677Koordinaten: 35° 34′ N, 5° 22′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tétouan — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Tetouan — Tétouan Tétouan تطوان Administration …   Wikipédia en Français

  • Tétouañ — Tétouan Tétouan تطوان Administration …   Wikipédia en Français

  • Tétouan —   [te twã, französisch], spanisch Tetuạ́n, arabisch Titawạn, Stadt in Nordwestmarokko, nahe der Mittelmeerküste 100 m über dem Meeresspiegel, auf einem Felsplateau am Fuß des Djebel Dersa (Nordwest Ausläufer des Rif, 541 m über dem… …   Universal-Lexikon

  • TÉTOUAN — Ville du nord du Maroc (à 60 km de Tanger), chef lieu de province, qui comptait 199 600 habitants en 1982, Tétouan (en berbère Titt win) occupe une situation favorable, exploitée depuis longtemps: une cluse coupant une montagne calcaire et… …   Encyclopédie Universelle

  • Tétouan — For the district in Madrid, see Tetuán (Madrid). Tétouan تطوان / تطّاون Tettawen …   Wikipedia

  • Tétouan — 35.566666666667 5.3666666666667 Koordinaten: 35° 34′ N, 5° 22′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Tétouan — /tay twahonn /, n. Tetuán. * * * ▪ Morocco also spelled  Tetuán   city, north central Morocco. It lies along the Martil River (Wadi Martil), 7 miles (11 km) from the Mediterranean Sea.  The city stands on a rocky plateau detached from the… …   Universalium

  • Tetouan — Original name in latin Ttouan Name in other language Tetouan, Tetuan, Tetun, Ttouan, ttwan, Тетуан State code MA Continent/City Africa/Casablanca longitude 35.57845 latitude 5.36837 altitude 121 Population 326261 Date 2012 04 05 …   Cities with a population over 1000 database

  • Tetouan — Admin ASC 2 Code Orig. name Tetouan Country and Admin Code MA.57.571 MA …   World countries Adminstrative division ASC I-II


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.