Thixo

Thixoforming, auch bekannt als Thixoverfahren und Semi-Solid Metal Casting (SSM), ist ein Urformverfahren in der Metallverarbeitung, das die Vorteile des Gießens und Schmiedens vereint.

Die zu verarbeitende Legierung wird bis zur Übergangstemperatur zwischen fest und flüssig erhitzt. An dieser Schwelle, die je nach Material nur wenige Zehntel Kelvin beträgt, ist der thixotrope Zustand erreicht. Ziel ist eine Mikrostruktur, in der feinverteilte, kristallisierte Bestandteile in zusammenhängende Schmelzbereiche eingebettet sind. Neben der genauen Temperaturregelung werden in der Industrie meist chemische Kornfeinungsverfahren und das elektromagnetische Rühren angewandt.

Im thixotropen Zustand verringert sich die Viskosität des Materials unter Einwirkung von Scherkräften. Das knetmasseartige Metall lässt sich so mit geringen Drücken sehr präzise in Formen pressen.

Inhaltsverzeichnis

Verfahren

Beim Thixomolding wird eine Magnesiumlegierung mit einer Schnecke im Spritzgußverfahren in eine Gussform befördert. Im Gegensatz zum Druckguss kann im Werkzeug ein Heißkanal eingesetzt werden, wodurch Zykluszeit, Materialeinsatz und Fließwege reduziert und Bauteilqualität und Eigenschaften verbessert werden.[1] Auch 2-fach Heißkanalsysteme sind bereits im Einsatz um insbesondere bei größeren Strukturbauteilen die benötigte Maschinengröße zu reduzieren.

Grenzen der Verfahrens-Anwendung bestehen in der Maschinengröße, speziell in der Größe der Schnecke, in der das Granulat plastifiziert wird. Die Beschränkung ist durch die begrenzte Wärmezufuhr über die Heizbänder gegeben. Die größten Maschinen liegen in der Größenordnung von 10 Meganewton (MN) (1.000 ton) Schließkraft für etwa 1.800 Kubikzentimeter Gussmasse (3,2kg Schussgewicht).

Beim Thixoschmieden wird das manipulierbare Rohteil in einem Gesenk in seine Endform gepresst, die Krafteinleitung erfolgt über die gesamte Formoberfläche. Es werden auch die Verfahren Thixoquerfließpressen und Thixostrangpressen angewandt.

Gegenüber traditionellen Gussverfahren sind thixotrope Schmelzen homogener. Die gefertigten Teile zeichnen sich durch geringere Schwindung bei gleichzeitig höherer Zähigkeit aus. Vergleichbare Eigenschaften lassen sich zwar durch Schmieden erzielen, dabei jedoch nur in vergleichsweise groben Formen.

Ein Vorteil liegt darin, dass deutlich geringere Wandstärken erzielbar sind - 1 mm bei kleineren Bauteilen gegenüber 2-3 mm bei Druckgussverfahren.

Anwendungen

Thixoforming ist vor allem in der Verarbeitung von Aluminium- und Magnesiumlegierungen verbreitet, gewinnt aber auch in der Stahlverarbeitung zunehmend an Bedeutung. Primäre Anwendungsgebiete liegen bisher in der Herstellung von Fahrwerksteilen (z.B. Radaufhängungen und Zylinderdeckel) und druckdichten Teilen. Thixoverfahren eignen sich besonders für den Leichtbau.

Seit den 1990er Jahren findet das Verfahren vor allem bei asiatischen Produzenten bei der Herstellung von Handyschalen oder Kameragehäusen Anwendung. Weltgrößter Hersteller von Thixoforming-Maschinen ist Japan Steel Works.

Mit der immer stärkeren Forderung nach konsequentem Leichtbau in der Automobilindustrie gewinnt for allem das Magnesium Thixomolding an Bedeutung. In Europa gibt es bisher nur wenige Anbieter die sich auf das Verfahren für die Automobilindustrie spezialisiert haben. Folgende Bauteile sind potentielle Anwendungen für Thixomolding:

  • Sitzkomponenten (Lehne, Sitzrahmen)
  • Lenkräder und Lenkstockaufnahme
  • Elemente von Cabriolet Verdecken
  • Elektronikgehäuse und Display Gehäuse
  • Zylinderkopfdeckel
  • Mittelkonsolträger und Instrumententräger

Da die mechanischen Eigenschaften von Thixomolding Bauteilen jenen von Druckgussteilen überlegen sind, sind neue Einsatzbereiche für Magnesium möglich. [2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Neue Materialien Fürth: [1] Neue Entwicklungen beim Thixospritzgießen von Magnesiumlegierungen, 16.08.2008
  2. Vgl. Thixomolding mit Druckguss: [2] G-MAG Web Site, 16. 08. 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • thixo — thixo·trop·ic; …   English syllables

  • thixotropic — thixo·trop·ic …   English syllables

  • Thixomoulding — Thixoforming, auch bekannt als Thixoverfahren und Semi Solid Metal Casting (SSM), ist ein Urformverfahren in der Metallverarbeitung, das die Vorteile des Gießens und Schmiedens vereint. Die zu verarbeitende Legierung wird bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Thixoverfahren — Thixoforming, auch bekannt als Thixoverfahren und Semi Solid Metal Casting (SSM), ist ein Urformverfahren in der Metallverarbeitung, das die Vorteile des Gießens und Schmiedens vereint. Die zu verarbeitende Legierung wird bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • tixo — Element prim de compunere savantă cu semnificaţia atingere , lovire . [< it. tixo , fr. thixo , cf. gr. thiksis – atingere]. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN  TIXO elem. atingere, lovire , agitare . (< fr. thixo , cf. gr.… …   Dicționar Român

  • тиксотропия — (греч. thixo касаться + trope поворот, изменение) процесс обратимого изотермического превращения геля в золь при механическом воздействии; наблюдается в цитоплазме, а также в гелях некоторых белков (миозина, желатины), полисахаридов и других… …   Большой медицинский словарь

  • thixotropy — noun Etymology: International Scientific Vocabulary thixo (from Greek thixis act of touching, from thinganein to touch) + tropy more at thigmotaxis Date: 1927 the property of various gels of becoming fluid when disturbed (as by shaking) •… …   New Collegiate Dictionary

  • Motor glider — DG 808B 18m self launching See also: glider (sailplane) A motor glider is a fixed wing aircraft that can be flown with or without engine power. The FAI Gliding Commission Sporting Code definition is: A fixed wing aerodyne equipped with a means of …   Wikipedia

  • Rolladen-Schneider LS9 — NOTOC The Rolladen Schneider LS9 is an 18 metre single seat motor glider launched in 2000 by Rolladen Schneider. Production ended after just 10 gliders were built, when Rolladen Schneider went into receivership.DevelopmentThe LS9 was the sole… …   Wikipedia

  • Qamata — is the most prominent god in the folklore of the Xhosa people of south easterm Africa. Qamata is the child of the sun god, Thixo, and the earth goddess, Jobela.There are few certain beliefs about Qamata other than that he is omnipresent and that… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.