Thomas Bernhard – Drei Tage

Filmdaten
Originaltitel: Thomas Bernhard – Drei Tage
Produktionsland: Hamburg-Ohlsdorf
Erscheinungsjahr: 1970
Länge: 58 Minuten
Originalsprache: deutsch
Stab
Regie: Ferry Radax
Drehbuch: Christhart Burgmann
Produktion: Günter Herbertz, IFAGE, Wiesbaden
Kamera: Ferry Radax
Schnitt: Ferry Radax mit Yvonne Kölsch
Besetzung

Thomas Bernhard als Thomas Bernhard

Thomas Bernhard – Drei Tage ist ein Filmporträt des Regisseurs Ferry Radax über den österreichischen Schriftsteller Thomas Bernhard, der im Produktionsjahr 1970 noch wenig bekannt war. Thomas Bernhard verfasste seinerseits 1971 das Drehbuch "Der Italiener" für einen fiktiven Dokumentarfilm von Ferry Radax, das 1971 in Buchform mit einer fotografischen Dokumentation im Residenz Verlag erschien. Thomas Bernhard nahm in diesem Drehbuch Bezug auf die über und mit ihm verfilmte Dokumentation.


Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Film wurde innerhalb von drei Tagen im Privatgarten eines Bankiers in Hamburg gedreht. Zu sehen ist Thomas Bernhard, in einer flachen Wiese, mit einem starken Baum, auf einer weißen Bank.

Je mehr die Kamera im Laufe des Films in die Nähe rückt, ins Detail geht, umso mehr verdüstert und verdunkelt sich der Blick.

Bernhard äußert sich mit druckreif gesprochenen Sätzen.

Zitat

„In meiner Arbeit, wenn sich irgendwo Anzeichen einer Geschichte bilden, oder wenn ich nur in der Ferne irgendwo hinter einem Prosahügel die Andeutung einer Geschichte auftauchen sehe, schieße ich sie ab.“

Quelle: [1] Kommentar: [2]

Einzelnachweise

  1. Thomas Bernhard: Drei Tage, in: Der Italiener, Residenz Salzburg 1971, Seite 152.
  2. Bernhard als Geschichtenzerstörer, siehe: Martin Huber und Wendelin Schmidt-Dengler (Hrsg.): Thomas Bernhard - Die Romane, Nachwort Umspringbilder, Suhrkamp Frankfurt am Main 2008, Seite 1773, ISBN 978-3-518-42000-3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Bernhard — Born 9 February 1931(1931 02 09) Heerlen, Netherlands Died 12 February 1989(1989 02 12) (aged 58) Gmunden, Upper Austria …   Wikipedia

  • Bernhard Setzwein — (2010) Bernhard Setzwein (* 29. April 1960 in München) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas J. Jackson — Thomas Jonathan Jackson, genannt „Stonewall“, (* 21. Januar 1824 in Clarksburg, Virginia (heute West Virginia); † 10. Mai 1863 in Guinea Station, Spotsylvania County, Virginia) war Major der United States Army, Lehrer am Virginia Military… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Stonewall Jackson — Thomas Jonathan Jackson, genannt „Stonewall“, (* 21. Januar 1824 in Clarksburg, Virginia (heute West Virginia); † 10. Mai 1863 in Guinea Station, Spotsylvania County, Virginia) war Major der United States Army, Lehrer am Virginia Military… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Kimmel — Bernhard Kimmel, in den Medien auch „Al Capone von der Pfalz“ (* 21. Mai 1936 in Liestal, Schweiz[1]), wurde deutschlandweit bekannt, weil er um 1960 sowie im Jahre 1981 an Aufsehen erregenden Straftaten beteiligt war. Er verbüßte zuerst eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Drei-Klassen-Wahlrecht — Der Begriff Dreiklassenwahlrecht wird für das Wahlrecht verwendet, das 1849 von Friedrich Wilhelm IV. zur Wahl der zweiten Kammer des Preußischen Landtags, dem Abgeordnetenhaus, eingeführt wurde und bis 1918 in Kraft blieb. Der Name rührt daher,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Hartmann (Fußballspieler) — Autogramm von Bernd Hartmann aus der Saison 1978/79 Bernhard Hartmann (* 29. Mai 1947), meistens Bernd Hartmann genannt, ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart, der unter anderem bei den bayerischen Traditionsvereinen TSV 1860 München… …   Deutsch Wikipedia

  • Die drei ??? (Hörspiel) — Produktionsdaten Produktionsland: Deutschland Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Bernhard Rüling — (* 1. August 1822 in Oederan; † 12. November 1896 in Dresden) war ein deutscher evangelisch lutherischer Theologe und Pfarrer, Hofprediger und Rat des Sächsischen lutherischen Landeskonsistoriums. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Klagenfurter Tage der Deutschsprachigen Literatur — Der Ingeborg Bachmann Preis wurde 1976 von der Stadt Klagenfurt gestiftet und wird seit 1977 jährlich in einer mehrtägigen Live Veranstaltung durchgeführt. Er gilt als eine der wichtigsten literarischen Auszeichnungen des deutschsprachigen Raums …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.