Thomas R. Carper

Thomas R. Carper

Thomas Richard („Tom“) Carper (* 23. Januar 1947 in Beckley, West Virginia) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Er vertritt den Bundesstaat Delaware seit dem Jahr 2001 im US-Senat.

Leben

Carper wurde 1947 als Sohn von Wallace Richard und Mary Jean Patton Carper geboren. Er wuchs in Danville (Virginia) auf. Carper graduierte an der Whetstone High School in Columbus (Ohio); danach studierte er an der Ohio State University Wirtschaftswissenschaften, wo er 1968 einen Abschluss als Bachelor erlangte. Von 1968 bis 1973 war Carper Offizier in der US Navy. Während dieser Zeit war er in Vietnam als Soldat eingesetzt. Danach lebte er in Delaware und absolvierte ein Studium an der University of Delaware, das er 1975 mit einem Abschluss als Master of Business Administration beendete.

Seit dieser Zeit ist Carper politisch tätig. Sein erstes Amt bekleidete er zwischen 1976 und 1983 als Finanzminister (State Treasurer) von Delaware; von Januar 1983 bis Januar 1993 war er dann Mitglied des US-Repräsentantenhauses für Delaware. Im Anschluss an seine erstmalige Wahl im November 1982 wurde er siebenmal in seinem Mandat bestätigt. Danach wurde er zum 71. Gouverneur seines Staates gewählt, wobei er sich mit 66 Prozent der Stimmen deutlich gegen seinen republikanischen Konkurrenten B. Gary Scott durchsetzte. Er hatte dieses Amt nach einer ungefährdeten Wiederwahl 1996 vom 19. Januar 1993 bis 3. Januar 2001 inne. Seit dem 3. Januar 2001 ist Carper US-Senator für Delaware. Er bezwang den zuvor 30 Jahre lang amtierenden Republikaner William V. Roth mit einem Stimmenanteil von 56 Prozent; im Jahr 2006 gelang die Wiederwahl mit 70 Prozent der Stimmen gegen Jan C. Ting.

Carper war in erster Ehe mit Diane Beverly verheiratet, die aus einer vorherigen Ehe zwei Kinder hatte. Die Ehe wurde 1983 geschieden. 1985 heiratete er Martha Ann Stacy, mit der er zwei Söhne hat. Carper ist Mitglied der Presbyterian Church in Wilmington.

Literatur

  • Michael Barone und Richard E. Cohen: Almanac of American Politics. National Journal Group, Washington 2005, ISBN 0-89234-112-2
  • Carol E. Hoffecker: Democracy in Delaware. Cedar Tree Books, Wilmington, Delaware 2004, ISBN 1-892142-23-6
  • William W. Boyer: Governing Delaware. University of Delaware Press, Newark, Delaware 2000, ISBN 1-892142-23-6
  • Celia Cohen: Only in Delaware, Politics and Politicians in the First State. Grapevine Publishing, Newark, Delaware 2002

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Richard Carper — Thomas Carper Thomas R. („Tom“) Carper (* 23. Januar 1947 in Beckley, West Virginia) ist ein US amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Leben Carper wurde 1947 in Beckley, West Virginia, als Sohn von Wallace Richard und Mary Je …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas R. Carper — *cite book |title=Only in Delaware, Politics and Politicians in the First State |last=Cohen |first=Celia |coauthors= |work= |publisher=Grapevine Publishing |location=Newark, Delaware |pages= |year=2002 |id=External linksCongressional*… …   Wikipedia

  • Carper — Thomas Carper Thomas R. („Tom“) Carper (* 23. Januar 1947 in Beckley, West Virginia) ist ein US amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Leben Carper wurde 1947 in Beckley, West Virginia, als Sohn von Wallace Richard und Mary Jea …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Carper — Thomas R. („Tom“) Carper (* 23. Januar 1947 in Beckley, West Virginia) ist ein US amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Leben Carper wurde 1947 in Beckley, West Virginia, als Sohn von Wallace Richard und Mary Je …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Carper — Thomas Richard Carper (né le 23 janvier 1947) est un homme politique américain, sénateur démocrate du Delaware au Congrès des États Unis depuis 2001 et ancien gouverneur de l État de 1993 à 2001. De 1983 à 1993, Tom Carper éta …   Wikipédia en Français

  • Thomas Francis Bayard — Thomas F. Bayard Thomas Francis Bayard, Sr. (* 29. Oktober 1828 in Wilmington, Delaware; † 29. September 1898 in Dedham, Massachusetts) war ein prominenter Bürger und Politiker der Demokratischen Partei der …   Deutsch Wikipedia

  • Carper — is a surname, and may refer to:* Jean Carper (born 1933), American medical journalist * Thomas R. Carper (born 1947), American economist and politician …   Wikipedia

  • Thomas J. Capano — (born 11 October, 1949) is an American lawyer from Wilmington, Delaware, who was convicted of the 1996 murder of Anne Marie Fahey. The case is noteworthy because of Capano s close association with Delaware s political establishment and because… …   Wikipedia

  • Thomas B. Evans, Jr. — Infobox Officeholder honorific prefix = name = Thomas B. Evans, honorific suffix = Jr. imagesize = small office = U.S. Representative from Delaware term start = January 3 1977 term end = January 3 1983 predecessor = Pierre S. du Pont, IV… …   Wikipedia

  • Thomas B. Evans — Thomas Beverley Evans (* 5. November 1931 in Nashville, Tennessee) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker. Zwischen 1977 und 1983 vertrat er den Bundesstaat Delaware im US Repräsentantenhaus. Werdegang Thomas Evans besuchte zwischen 1936… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.